Beikosteinführung Milch oder Gemüse ? Bin unsicher ...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Marlons-Mama, 13. April 2005.

  1. Hallo Ute,
    Hallo alle anderen,

    Marlon vollendet am 16.04. seinen vierten Lebensmonat. Alle "Anzeichen" nach der Pflichtlektüre zeigt er schon länger. Er sabbert wie eine Dogge, die Hände sind ständig im Mund und man muß aufpassen, daß er uns nicht das Schnitzel vom Teller guckt ... :bissig:

    Seine Trinkmenge (Novalak BK 1) hat er auf ca. 800-950 ml oder mehr gesteigert. Neuerdings schläft er nicht mehr durch.

    Ich meine, es wird nun langsam Zeit. Unsicher bin ich mir, ob ich mit Gemüse oder Milchbrei anfangen soll. Dies aus folgendem Grund.

    Marlon hat seit seiner schlimmen Kolikzeit (hat nur noch ca. einmal am Tag kurz Bauchweh) schlecht zugenommen. Er ist am 16.12.2004 mit 3470 Gr. geboren und wiegt jetzt 6500 Gr. (06.04.05). Er hat innerhalb der letzten Kinderarztbesuche (07.03.2005, 6140 Gr. bis 06.04.2005, 6500 Gr.) meines Erachtens zu wenig zugenommen. Der Kinderarzt war aber zufrieden mit ihm. Er ist sehr groß (65 cm) und sehr leicht, was aber völlig ok wäre. Außerdem wäre er ständig in Bewegung und würde schneller "verbrennen". Hhm. :-?

    Dies spricht, so wie ich die Pflichtlektüre verstanden habe, für Milchbrei, oder ? Außerdem hat er festen Stuhl (nahezu aber täglich Stuhl), was nicht gerade für Karotten spricht, oder ?

    Bekommen die blähgeschädigten Babys von Beikost wieder Bauchweh ?

    Für Tips und Tricks wäre ich echt dankbar, ich will nicht "wieder" etwas falschmachen ... Danke ! ;-)

    Gruß, Ines
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  3. Hallo Kim,

    Danke für Deine Antwort :prima: . Ich habe heute den Miluvit mit ab 4. Monat gekauft und werde es die Tage wohl einfach mal probieren :bissig: .

    Muß ich den Brei denn unbedingt abends geben ?

    LG, Ines
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Ines,

    du kannst auch mittags mit dem Brei anfangen

    :winke:
     
  5. Hi Ines,
    wir sind seit Montag auch mit Brei angefangen. Pascal bekommt ebenfalls Miluvit <mit>. Er bekommt ihn abends, etwa eine halbe Stunde vor seinem Schlaffläschen. Im Moment hat er einen Riesenhunger: Er löffelt gierig eine "halbe" Portion Brei (Portion lt. Packung), seine Flasche danach trinkt er auch fast leer! (180ml).
    Pascal schläft dann meist durch (von 19 bis 5:30 Uhr)

    @ Ute: Ist es richtig, ihm nach und nach mehr Brei anzubieten und die Flaschenmenge reduziert sich von selbst?
    Danke für einen Hinweis!

    Ines, viel Glück!
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Stefan,

    schön dass das Löffeln so toll klappt. Im Moment scheint er die große Kombi-MZ echt zu brauchen :jaja: Wenn ihr steigert wird die Flaschen-MZ mit der Zeit kleiner und mit etwas Glück ist sie dann irgendwann ersetzt. Es gibt aber auch Kinder die lieben diese Kombi und behalten sie bei.

    Guten Hunger
    Ute
     
  7. Danke Ute, für die fixe Antwort!
    Dann sind wir ja auf einem guten Weg...
     
  8. Hallo ihr Lieben,

    schön, daß die Erfahrungen mit dem Brei so gut sind. Heute ist Marlon 17 Wochen alt und wir können starten ... :bravo:

    Hoffentlich gibt's kein Bauchweh :verdutz: .

    Viele Grüße, Ines
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...