Beikost und Trinkmenge

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Sanja, 4. April 2005.

  1. Hallo,

    nachdem ich nun eine ganze Weile fleißig mitgelesen und sehr viel dazugelernt habe, nun mal eine Frage von mir:

    Ich habe bei meiner Tochter (6,5 Monate) gestern den 3. Brei (OGB) eingeführt. Ihr Essensplan sieht jetzt so aus:

    ca. 01.00 - 150-170ml Humana SL
    ca. 06.30 - 160-170ml Humana SL
    ca. 11.00 - 200-230 Gemüse-Kartoffel-Fleisch(Haferfl.) + 3Tl. Obst + Öl
    ca. 15.00 - 180-200 OGB
    ca. 19.00 - 200 Sinlac-Brei
    ca. 21.00 - 60-100 ml Humana SL

    Mein Problem ist die Flüssigkeitszufuhr. Bis zur Einführung des 3. Breis habe ich mir noch nicht so viele Gedanken gemacht, da sie dann noch ca. 150ml Humana SL zusätzlich getrunken hat. Wir haben es schon seit einer Weile mit Wasser, Tee oder Saftschorle probiert. Wenn überhaupt trinkt sie davon 10-20ml. Momentan hat sie morgens einen geformten Stuhl und im Laufe des Tages noch ein bis zwei weichere bis geformte Stühle. Ich bin mir aber nicht sicher wieviel zusätzliche Flüssigkeit sie mit Einführung des 3. Breis benötigt!? Vor Allem macht mir die lange Durststrecke von morgens bis abends zu schaffen. Reicht die Flüssigkeit im Brei hier überhaupt aus?

    Wäre schön wenn mir hier jemand weiterhelfen würde, da ich nicht Gefahr laufen möchte, dass sie Verstopfung oder eine Blasenentzündung bekommt (sie hatte vor kurzem einen Harnwegsinfekt).

    DANKE

    Sanja

    P.S.: Die Essensmenge sieht momentan sehr ordentlich aus - sie ist aber eher ein Leichtgewicht - 7.050 bei 69 cm. Geburtsgewicht 3.450gr bei 54cm. Die Mengen könnten sich also phasenweise auch noch etwas verringern.
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo sanja und herzlich willkommen!

    der plan ist prima :prima:
    und der stuhlgang hört sich auch völlig normal an.

    sowohl flaschen als auch beikost enthalten in der regel genug flüssigkeit. trotzdem weiterhin immer wieder die trinklerntasse mit wasser anbieten.
    dann wird deine maus lernen, dass das trinken zum tag dazugehört und die mengen werden sich mit der zeit von alleine steigern.

    http://www.babyernaehrung.de/getraenke.htm

    weiter so und liebe grüße
    kim
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Sanja,

    Trinken lernen erfolgt durch üben üben üben ....... Eine bestimmte Trinkmenge ist nicht vorgesehen in diesem Alter. Wichtiges Kriterium: der Stuhlgang sollte problemlos kommen.

    Mit diesen Ess- und Nahrungsmenge müsste die Gewichtszunahme ordentlich laufen :jaja: weiter so!


    Liebgruß Ute
     
  4. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    :p Könnt ihr Mods euch gegenseitig auch nicht sehen? :)


    Grinsegrüße
    alouetta
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :nix: nö! :)

    liebe grüße
    kim
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    lachmichschlapp .... das ist timing .....
     
  7. Hallo Kim,
    hallo Ute,

    ganz lieben Dank für die Antworten. Da bin schon sehr beruhigt. :)

    Heute habe ich ihr kurz vor dem Aufwachen etwas Tee angeboten und sie hat ganze 30ml getrunken. Werde dran bleiben!!

    Liebe Grüsse

    Sanja
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. trinkmenge beikostalter

Die Seite wird geladen...