Beikost / Sab / Rumhampeln

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von ♥ Jenni & Baby J. ♥, 21. Juni 2011.

  1. ♥ Jenni & Baby J. ♥

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Hallo :winke:

    Ich habe einen ganzen Berg voll Fragen deswegen auch der komische Thread-Name :hahaha:

    Erstmal ein paar Infos :

    -Jannes bekommt von Geburt an Humana HA Pre
    - in jede Flasche habe ich immer 15 Tropfen SAB Simplex gegeben
    - seit 10.05.11 isst Jannes Brei
    - er trinkt täglich 5 Flaschen, zur 3. Flasche (mittags) bekommt er ein Gläschen
    - angefangen haben wir mit einem halben Glas ca. 60g Bio-Gemüse Pur (Pastinaken, Karotten) , dann gab es Gemüse mit Kartoffeln und mittlerweile futtert er mittags ein ganzes 190g Gläschen (Menü mit Fleisch).

    Jetzt meine Fragen :

    1) Bis wann brauchen Babies SAB Tropfen ? Kann ich die einfach so absetzen oder soll ich langsam runter reduzieren ?

    2) Ich würde gerne selbst Kochen, nur habe ich keine ahnung wie ich das mit dem Fleisch machen soll. Ich bin auch ein bischen verwirrt weil unser Kinderarzt gesagt hat OT "Sie können alles was Sie essen für Ihn pürrieren, es sollte nur nicht mit Chilie gewürzt sein" ... Kann ich das echt machen ?

    :relievedface: Wieviel Brei dürfen Babies essen ? Bis sie satt sind oder nur 200g, Jannes brüllt immer wenn sein Brei leer ist , ich biete ihm dann noch eine Flasche an aber da hampelt er rum, schmeisst sich nach hinten, macht sich steif, er gibt erst ruhe wenn er seine Breischale und den Löffel sieht :umfall:
    Ich lege ihn mittlerweile flach auf´s Sofa und gebe ihm die Flasche so das er sie alleine hält, dann trinkt er noch , aber nur mit Blick auf seine Breischale :piebts:

    Lieben Gruss
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Beikost / Sab / Rumhampeln

    Ich würde mir nochmal Utes Seite durchlesen. Viele deiner Fragen werden dann schon beantwortet sein.

    Mit SAB weiß ich nicht. Hab das nur nach Bedarf im Notfall gegeben. Mein Kinderarzt sagte nämlich, dass Sab Simplex wohl Allergien auslösen kann.
     
  3. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.852
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Beikost / Sab / Rumhampeln

    Hi Jenni!

    Mein kleienr hat auch lang Sab in die Flassche bekommen weil er so doll Blähungen hatte, ich hab die glaub ich ab ca 3 Monaten dann langsam reduziert dh. immer mal in ner Flasche weggelassen. zum Fleisch selbst kochen, ich sschnetzele , koche und pürier es und friere es anschließend in so Eiswürfelformen ein dh Rind packt unser Pürierstab trotz 800 Watt nicht das haben wir erst durch den Fleischwolf gejagt und dann nochmal püriert. Aber Pute/Huhn geht mit unserem Pürierstab. Da sollte man aber wirklich auf Bio achten.

    Bei den anderen Sachen les wirklich mal Utes Seite. Das er nach nem ganzen Glässchen noch ne ganze Flasche trinkt find ich schon komisch, eigentlich soll er die dann ja irgendwann nicht mehr brauchen.


    LG Julia
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Beikost / Sab / Rumhampeln

    Hallo,

    mit den SAB Trpopfen besprich mit dem Doc. Da es ein Medikament ist darf ich dazu nix sagen.

    Und zum Kochen lies Dich einfach bei meinen Beikost / Mittagessen Seiten durch. Da findest du alle wichtigen Hinweise und "Regeln". Und die passende Auswahl was Du weiterverarbeiten kannst. Babys dürfen natürlich nicht alles essen .....

    Und Jannes darf sich satt essen. Fein dass er so einen guten Apetit hat.

    Grüßle Ute
     
  5. ♥ Jenni & Baby J. ♥

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    AW: Beikost / Sab / Rumhampeln

    Hallo,

    Danke für die lieben Antworten :)

    Also das SAB habe ich jetzt reduziert und er hat kein Bauchweh und keine Blähungen, ich denke er braucht es nicht mehr.

    Jannes isst und trinkt wirklich gut, zu seinen 5 Flaschen ca. 800ml am Tag isst er noch ein 190g Gläschen und was wir ihm noch so geben, zwischendurch mal Zwieback , Möhre , Brötchen, Melone, Birne und Äpfelchen, das isst er natürlich nicht ganz aber mit seinen 2 Zähnchen schabt er doch schon einiges ab :umfall:
    Er streckt direkt die Ärmchen aus und macht "Mhhhh" wenn er sieht das wir uns nen Obstteller gemacht haben oder unser Hasi mit Möhren gefüttert wird :)

    Auf Apfel und Birne steht er nicht so, er verzieht das Gesicht als hätte er in eine Zitrone gebissen, aber vielleicht ist es auch gut so wenn er süsse sachen noch verschmäht :hahaha:

    Er hampelt beim Essen auch nicht mehr so rum er guckt mich nach jedem Löffelchen Brei an und macht "Mhhhh" das ist so süss :herzchen: und ich bin so stolz auf ihn.

    Mit dem "selbst-kochen" muss ich mal sehen wie ich es mache ... mit Jannes komme ich nichtmal dazu mir selbst etwas zu essen zu machen :) An Papa´s freien Tagen werde ich mich intensiver damit beschäftigen und einen Plan ausarbeiten :D
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Beikost / Sab / Rumhampeln

    Ich würde dir empfehlen die Schleckereien noch zu lassen. Erst sollte der richtige Speiseplan eingeführt sein, dann kann auch mal was anderes gekostet werden.

    Möhren roh können hochgefährlich sein. Ein abgeschabtes Stück vor der Luftröhre ...... :umfall: Genauso beim Apfelstück ....

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...