Beikost , ist mein Sohn zu faul?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Sani, 21. August 2009.

  1. Hallo
    vieleicht könnt Ihr mir ja einen Rat geben.
    Mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt und ich habe immer wieder Probleme mit der Beikost.
    Es gibt Tage da isst er Einigermasen und dann gibt es Tage wie heute da isst er fast nichts. Ich gebe ihm anschließend keine Flasche mehr aber das schon seit ca. 3 Wochen.
    An solchen Tagen könnte ich heulen, bin ich vieleicht einfach zu doof dafür?????
    Heue habe ich ihm selbst gekochtes angeboten. Als er da nur 5 Löffel davon gegessen hat hab ich ihm noch ein Gläschen auf gemacht da ich gedacht habe vieleicht mag er das nur nicht, aber davon hat er dann auch nicht wirklich viel gegessen.
    Mit dem Trinken klappt es auch nicht wirklich ich versuche es mit Wasser (Abgekocht)
    mit Früchtetee, Fencheltee ja sogar mit Saft habe ich es schon probiert er will nicht Trinken. :bruddel::hilfe::hilfe:
    Was mach ich nur falsch ich bin noch am Verzweifeln

    Der Speiseplahn
    Morgens zwischen 5 und 6 Uhr 150 - 200 ml Flasche
    dann um 9 Uhr auch zwischen 150 und 200 ml Flasche
    um 12 Uhr Beikost vieleicht 1/2 Glas
    15 Uhr Milchbrei ca 1/2 bis 3/4 Portion
    und um 18.30 zwischen 180 und 240 ml
    19 Uhr ins Bett
    Julian verlangt aber auch immer nach den Mahlzeiten er wird sonnst unerträglich.
    Bitte helft mir.
    Bin ich einfach nur zu doof dafür ?????
     
  2. mausezahn9708

    mausezahn9708 Tourist

    Registriert seit:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Endingen
    AW: Beikost , ist mein Sohn zu faul?

    hallo sani
    ich weiß auch keine super lösung aber was gibts du ihm denn mittags zu essen, vielleicht schmeckt ihm das einfach nicht probier einfach mal etwas anderes aus.
    oder versuche bei der mahlzeit um 9 uhr im etwas weniger zu geben ich meine aber nicht das du ihn hungern lassen sollst aber vielleicht hat er dann auf den mittag etwas mehr hunger.

    eine freundin von mir hat sich auch immer gewundert warum ihre tochter mit 8 monaten mittags nur 1/4 gläschen ißt, als sie bei mir war habe ich gesehen warum sie hat ihr um 11,30 uhr nochmals die flasche gegeben, darum hatte die kliene keinen hunger.

    mit dem trinken versuche mal eine andere trinkflasche oder mal aus einem becher und immer wieder anbieten er wird es schon schaffen.
    ich hoffe ich kann dir damit etwas helfen aber nicht verzweifeln wir haben es alle geschafft.

    viel glück
     
  3. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Beikost , ist mein Sohn zu faul?

    Hallo

    Bei meiner Kleinen war es auch so, dass sie mittags schlechter gegessen hatte, wenn sie morgens später ihre Milch hatte. Auch reichte ihr die 1er Milch vollkommen aus, weil eine andere sie zu satt gemacht hat und dann Mittags schnell satt war.

    Dann das er nichts zusätzlich trinken möchte ist ganz normal. Er bekommt über den Flaschen und die beiden Breis noch viel Flüssigkeit. Bei meiner Tochter fing das Trinken erst dann an als ihre Kost trockener wurde, sprich als sie weniger Brei und Flaschen bekam. Und bleibt besser nur bei Wasser und versuche es nicht mit Saft, denn der ist für die Zähne nicht gut. Und sie trinken wenn sie Durst haben. Also würde ich mir noch keine Gedanken deswegen machen.
     
  4. smartemaus1

    smartemaus1 Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Heppenheim
    AW: Beikost , ist mein Sohn zu faul?

    :winke:

    Laß es ganz in Ruhe angehen. Es gibt Kinder, die essen mit 4 Monaten mit Appetit ihren Mittagsbrei und es gibt Kinder mit 7 Monaten, die eben wenig essen.

    Bei uns hat sich ein ca. 4 Stunden-Rythmus eingependel. d.h. ca. 7.30Uhr Morgenflasche (Pre), 11.30-12.00 UHr Mittagbrei, ca. 16.00Uhr OGB, ca. 19.00 Uhr Abendbrei.

    Wenn Simon lange schläft fällt sogar manchmal der OGB aus. :piebts:

    Meine zwei Großen haben auch kaum etwas getrunken, das kommt später,wenn er weniger Milch bekommt. Allerdings haben sie niemals Wasser oder Tee getrunken:umfall:, sondern ausschließlich stark verdünnten Orangensaft. Simon trinkt nur verdünnten Apfelsaft oder Wasser.

    Jedes Kind ist individuell und vielleicht tut sich Dein Kleiner einfach noch schwer mit der Breikost. Gib ihm das, was er essen mag, und dann fertig. Es braucht manchmal einfach Geduld. Aber rede Dir nicht ein, daß Du zu doof bist, das frustriert nur. Dein Kind wird nicht verhungern, wenn es mal weniger ißt. :)

    Lg Martina
    --------------------------
    Katharina & Benedikt 09/05
    Simon 11/08
     
  5. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beikost , ist mein Sohn zu faul?

    Ich würde auch sagen: mach dich nicht verrückt.

    Meine Kleine ist jetzt auch 8 Monate alt. Essen klappt mal mehr mal weniger gut. Mittagsbrei schafft sie auch nie mehr als 100g. Nachmittags der OGB klappt wesentlich besser. Den Abendbrei isst sie meist ganz schlecht und dann bekommt sie eben eine Flasche.
    Mein Großer hat schon genauso schlecht gegessen und ist auch groß geworden. Die Kids trinken dann eben etwas länger Flasche. Stört dich das denn, weil du schreibst, du gibts keine Flasche mehr?!

    Jedes Kind is(s)t anders!

    LG Siko :winke:
     
  6. AW: Beikost , ist mein Sohn zu faul?

    Erst mal Danke für eure Antworten.
    Es ist schön wenn man sich mal so richtig auskotzen kann und gute Zusprüche bekommt.
    Ich habe es versucht bei der 9 Uhr Mahlzeit weniger zu geben aber er isst leider dann auch nicht mehr am Nachmittag.
    Ich merke Ihm an das er Hunger hat aber er bekommt ja nicht mal den Mund richtig auf. Die Flasche ist halt bequemer da kann man es sich so richtig bequem machen auf Mamas Arm. Na wenn ich mir das richtig überlege warum schwierig wenn es auch einfach geht :)
    Vieleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken. Aber wir haben halt bei uns im Bekanntenkreis einen Jungen der mit 2 Jahren noch morgens und abends eine Flasche bekommt, weil er nicht richtig isst und das möchte ich vermeiden.
    Manchmal ist es eben nicht ganz so einfach.
    Danke nochmal LG Sani
     
  7. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beikost , ist mein Sohn zu faul?

    Findest du es schlimm, wenn ein 2jähriger morgens und abends noch eine Flasche trinkt?
    Ich habe und hätte damit kein Problem, denn auch mein Sohn hat seeehr lange morgens und abends Flasche getrunken. Das war irgendwie sein "gemütlicher" Start in den Tag und das "Runterkommen" am Abend. Die Kids sollten natürlich nicht ewig nuckeln, aber was ist gegen 5 min. einzuwenden?
    Aber schön, wenn du das Ganze mit dem Essen jetzt etwas lockerer siehst! Es wird sich bestimmt bald geben!

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...