beikost - brauche professionellen rat!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Doro, 13. April 2005.

  1. Hallo liebe Ute mit Team!

    Ich habe folgendes Problem und würde mich sehr über Eure Hilfe freuen:

    Mein Sohn (5,5 Monate, 68 cm, 6980 g) hat in den vergangenen zwei Wochen nur 120 g zugenommen (Gewichtsverlauf bis dahin regelrecht), hat sehr selten Stuhlgang (in den letzten drei Wochen nur 1x, dieser aber cremig und reichlich, Bauch ist weich, hat keine Bauchbeschwerden). Ich stille voll, mein Sohn trinkt nachts häufig und ist tagsüber oft quengelig an der Brust.

    Ich habe deshalb vor einigen Tagen eher als geplant mit Beikost (Karotte) begonnen, und auch immer wieder versucht, zusätzlich eine Flasche mit HA Nahrung zu geben. Mein Kind verweigert jedoch den Sauger der Flasche sowie Schnuller vehement, keine Chance! Das Löffeln der Karotte klappt jedoch sehr gut!

    Ich habe jetzt Bedenken, dass es kalorienmäßig trotzdem nicht reicht, denn das Gemüse hat ja so gut wie keine Kalorien. Und bis die Mahlzeit komplett mit allem ist (Gemüse, Kartoffeln, Fleisch) dauert es ja noch ca. 3 Wochen, richtig? Das mit der Milchflasche wird m. E. auch nicht klappen. Ich habe auf der Seite von Ute gelesen, dass der Beginn mit Milchbrei vielleicht in meinen Fall besser gewesen wäre…

    Hier meine Fragen:
    • Soll ich diese erste Mahlzeit nach Plan weiter einführen und danach erst den Abendbrei? oder sollte ich (auch wegen des Stuhlgangs) vielleicht absetzen und auf einen Milchbrei umstellen?
    • Oder soll ich parallel mit einem Milchabendbrei beginnen, und dabei die andere Mahlzeit planmäßig aufbauen oder evtl. nur mit Karotte weitermachen.
    • Wäre denn z.b. der Miluvit mit 4. Monat auch für mein Kind geeignet, wenn Allergierisiko besteht?. Wäre ein HA-Brei besser?Mein Mann und ich sind beide Allergiker und ich möchte mich gerne an die Empfehlungen diesbezüglich halten.

    Ich bin wirklich etwas ratlos, denn ich will wirklich vermeiden, dass mein Sohn zu wenig Nährstoffe bekommt. Vielleicht könnt Ihr mir sagen, wie ich weitermachen soll.

    Herzliche Grüße von Doro


    PS: Beim Stöbern durch die Beiträge habe ich die Frage mit dem Erwärmen des Öls gelesen. Meiner Meinung nach soll man das Öl erst nach dem Erwärmen zugeben, da die wertvollne mehrfach ungesättigtne Fettsäuren beim Erhitzen zerstört werden könnten.
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Doro,

    willkommen im Forum!

    Nach deiner Beschreibung würde ich einen HA-Brei geben. Das sind gute Kalorien zur Brustmahlzeit zusätzlich, kommt vom Löffel und kann auch mehrmals täglich in kleinen Mengen angeboten werden wenn ein großes Hungerloch entstehen sollte.

    Karotte = stopft - dass meide. Dafür hat dein Kind zu wenig Stuhlgang.

    Nimm am besten die gekaufte HA-Nahrung, schüttle sie nach Packungsanweisung an und verrühre sie mit etwas Reisflocken (beispielsweise von Milupa als "Getreiebrei Reisflocken" erhältlich). Das HA verwenden bis der vollendete 6. Monat erreicht ist.

    Mit dem Öl stimmt genau was du schreibst :jaja: muss ich mir auch mal wieder "abspeichern" ... im Laufe der Zeit vergisst man bestimmte Begründungen *lach* weil es so selbstverständlich ist. Danke

    Grüßle Ute
     
  3. Hallo Ute!!

    Ich möchte mich ganz herzlich für Deine schnelle Antwort bedanken, ganz toll!!

    Ich werde das dann so machen mit dem HA-Brei. Mein Sohn löffelt ihn nicht ganz so gerne wie die Karotte, liegt wohl daran, dass die HA-Nahrung nicht so süßlich schmeckt wie Karotte oder Muttermilch.

    Gibt es in dem riesigen Angebot eine HA-Milch, die erfahrungsgemäß gerne von den Babys getrunken wird und nicht ganz so bitter schmeckt?? Ich verwende gerade HIPP HA. Oder gibt es sonstige Süßungstipps??

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!!

    Doro
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...