Bei Yannick wurde ein Kind aus der Klasse genommen

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von Su, 8. Oktober 2008.

  1. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo,

    da ja hier immer wieder Freds zum Thema Kinder die stören, ander Kinder ärgern usw. kommen, wollte ich mal berichten, das ich heute ganz überrascht erfahren habe, dass bei Yannick ein Kind aus der Klasse rausgenommen wurde. Bei uns in der Grundschule gibt es eine gebundene Ganztagesklasse und eine Regelklasse. Yannick und der besagte Junge sind in der Ganztagesklasse, der Junge muss wohl serh viel stören, Kinder ärgern, verletzen und einiges mehr. Nach vielen Gesprächen mit Eltern und Rektorin und Lehrkraft wurden wohl nun beschlossen, dass es für ihn keinen Sinn macht so lange in der Schule zu sein und er wurde in die Regelklasse versetzt. Bei uns ist die Schule ja erst seid 16.09. und ich bin erstaunt wie schnell da agiert und gehandelt wurde.

    Yannick hat gar nichts drüber erzählt nur einmal dass er neue Freunde aus der 2ten Klasse hat die ihn vor L. dann beschützen würden:rolleyes: mit denen macht er jetzt immer Pause...

    Ich nehme an dass nun auch noch Pschologen oder ander Fachleute mit ins Boot genommen wurden und für ihn die Regelklasse wohl geeigneter ist.

    Auch habe ich erfahren, dass die Sozialpädagogin der 2ten Klasse einen Termin bei Pro Familie, weil sie Hilfestellung möchte, wegen eines spezillen Problems. Da in der Klasse sehr oft eindeutige Handzeichen und diverse Wörter fallen, wie sie das am besten angehen sollen.

    Nur um mal zu berichten wie hier scheinbar manche Sachen gehandhabt werden.

    Lg
    Su
     
  2. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bei Yannick wurde ein Kind aus der Klasse genommen

    Hallo Su,

    das ist sehr interessant zu lesen!

    Auch deshalb, weil Daniel und Larissa auch einen Jungen in der Klasse haben, der ebenfalls sehr stört,andere Kinder schlägt, ständig den Mittelfinger zeigt, Fäkalworte um sich wirft und den Unterricht einfach verweigert. Wenn ihm was nicht passt, setzt er sich unter den Tisch und klammert sich da ans Tischbein... Die Eltern sind bereits informiert- und ich bin gespannt, wie es bei diesem Jungen weitergeht... Die Twins haben mir erzählt, daß die Lehrerin bei diesem Jungen schon ausgeflippt ist...Mal sehen, wie es weitergeht?!
    Bei Euch passiert immerhin was....

    LG
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bei Yannick wurde ein Kind aus der Klasse genommen

    Ich finde das sehr gut, Su! Wie sollen Kinder sonst lernen, dass ihr Verhalten Konsequenzen hat?

    Es geht aber - rein politisch - vermutlich auch darum, den Erfolg der Ganztagsklasse nicht zu gefaehrden. (Und die aufnehmende Lehrkraft bedankt sich sicherlich :)).

    Lulu
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Bei Yannick wurde ein Kind aus der Klasse genommen

    Ich habe gerde noch einmal versucht Yannick "auszuhorchen"

    Ich : "Yannick, die Mama von P. und L. hat erzählt, dass L. nicht mehr bei Euch in der Klasse ist, ist was vorgefallen"
    Yannick: "Nein"
    Ich: "Ja, warum ist er den nicht mehr bei Euch in der Klasse, war was?"
    Yannick: "Nein es war gar nichts, dem war nur der ganze Tag zu lange"
    Ich: "ja, wie hat man das gemerkt das ihm der Tag zu lange ist, ist er eingeschlafen?"
    Yannick: (so ganz beiläufig) "Nö, der hat halt mal gehauen und so, wahrscheinlich war er zickig weil es ihm zu lange war"

    Das zur Warnehmung meines Sohns, ich glaube er hatte wirklich nicht viel mit ihm zu tun.

    Selber hat er nochmal betont, dass es für ihn keineswegs zu lange ist.

    Vorteil bei uns ist halt, dass auch noch eine bzw. zwei (eine für die 1. und eine für die 2te Klasse) Sozialpädagogin eine 75% Stelle hat, die Kinder die Probleme haben auch mal einzel rausnehmen und mit ihnen arbeiten und sprechen, betroffen ist da z.B. die Tochter meiner Freundin deren Vater gestorben ist, die wird manchmal einzeln aufgefangen.

    Lg
    su
     
  5. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    AW: Bei Yannick wurde ein Kind aus der Klasse genommen

    das Problem ist, dass es WIRKLICH schwer ist, manchmal zu handeln. Wir hatten jetzt den Fall, dass wir eigentlich einen Jungen von der Schule nehmen wollten, da er Videos von Schülern und Lehrern gemacht und im Netz veröffentlicht hat, andere Schüler bedroht hat (auch mit einer Waffe) usw. Aber wir DÜRFEN es nicht. Das Schulamt hat es verweigert! :ochne:

    Deswegen ist es :prima: dass es bei euch so gut geklappt hat!
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Bei Yannick wurde ein Kind aus der Klasse genommen

    Das habe ich mir auch schon gedacht :heilisch: andererseits haben sie wohl im letzten Jahrgang 3 Kinder mitdurchgezogen für die es zu lange/viel war (eine z.B. hat wieder eingenässt) und damit keine guten Erfahrungen gemacht und wollen jetzt schneller agieren.

    Lg
    Su
     
  7. Krümelchen

    Krümelchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    11.478
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf dem Land
    AW: Bei Yannick wurde ein Kind aus der Klasse genommen

    das klingt wirklich gut, Su! Und wenn dann so offensichtliche Gründe für ein Fehlverhalten vorliegen, die einfach zu beheben sind, dann kann und sollte man auch wirklich schnell reagieren!
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Bei Yannick wurde ein Kind aus der Klasse genommen

    Die "normale" Klasse die Unterricht nur bis mittags hat und danch heimgeht oder in eine andere Betreuung wie Hort. Die gebundene Ganztagesklase bleibt bis 15:30 zusammen, ißt in der Schule und intergriet die Hausaufgaben in den Schulablauf.

    Lg
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...