(Bei mir) Nebenhöhle zu und außen geschwollener Hals

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Hedwig, 17. Oktober 2007.

  1. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    seit ein paar Tagen sitzt meine rechte Nebenhöhle zu. Mit Nasentropfenund GeloMyrtol hat sich das eigentlich ganz gut gelöst. Jetzt schwillt mir seit gestern rechts außen der Hals an und wird immer berühungsempfindlicher. Wenn ich nur ganz leicht die Hand auf die Schwellung lege habe ich bereits Schmerzen.
    Ich schätze, das ist der Lymphknoten?

    Ich hadere mit mir zum HNO zu gehn, weil ich nicht schon wieder AB nehmen möchte. (Das wäre das fünfte oder sechste in diesem Jahr :roll: )
    Kann das einfach nur ein Zeichen sein, dass die Lymphnknoten arbeiten und ein wenig Geduld tuts auch?
    Gibt es weitere Hausmittelchen, das in den Griff zu bekommen?
    Nachtrag: Warm halten? Oder lieber kühlen (zum Bleistift Quarkwickel?)

    Liebe Grüße
    Kim
     
    #1 Hedwig, 17. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2007
  2. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: (Bei mir) Nebenhöhle zu und außen geschwollener Hals

    Ein Hausmittelchen kenn' ich leider nicht, aber ich wünsch' Dir gute Besserung, liebe Kim! :bussi: :tröst:
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: (Bei mir) Nebenhöhle zu und außen geschwollener Hals

    Danke :bussi:
     
  4. Mausel

    Mausel Brave Chicken

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    4.059
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: (Bei mir) Nebenhöhle zu und außen geschwollener Hals

    Guten Morgen Hedwig,

    ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen, denn wenn die Drüsen so schmerzen und der Hals anschwillt könnte es sein, dass Du ohne Anti. nicht auskommst.
    Letztendlich ist es ja Deine Entscheidung, ob Du es dann auch nimmst, aber Du hättest zumindest eine Diagnose.
    Fieber hast Du aber nicht, oder?

    Ich inhaliere übrigens gerade 3 mal am tag mit Aerosol Spitzner und Kochsalzlösung und nehme dazu 3 mal tgl. Prospantapletten.

    Gute Besserung wünsche ich Dir!
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: (Bei mir) Nebenhöhle zu und außen geschwollener Hals

    Kim, wenn der Hals so dick und schmerzhaft ist, würde ich heute noch zum Arzt gehen (ich weiß, es ist mal wieder Mittwoch...). Da kann sich neben massiv geschwollenen Lymphknoten (die ja aber auch nicht einfach so anschwellen) auch ein Abszeß zeigen - besser, die Diagnose wird bald gestellt bzw. ausgeschlossen. Je nach Diagnose kann man dann ja immer noch überlegen, ob ein AB wirklich sinnvoll ist oder nicht.
    Liebe Grüße und gute Besserung, Anke
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: (Bei mir) Nebenhöhle zu und außen geschwollener Hals

    och mann, mist, ich hab jetzt frühestens morgen nachmittag ab drei uhr einen termin beim doc bekommen :(
    der hals schmerzt nur bei berührung, müsste ich bei einem abzess nicht auch fieber haben?
     
  7. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: (Bei mir) Nebenhöhle zu und außen geschwollener Hals

    Huhu,

    Ich hab das auch öfter, kenn das nur zu gut, sitze grad mit dem gleichen Problem da.

    Mir hilft es wenn ich einen warmen Schal trage, abends im Bett ein Wärmekissen (zb DM Wärmekompresse) drunterlege. Ich hab das wenn dann auch im Zusammenhang mit den Nebenhöhlen. Ich hatte das so oft, dass meine Ärztin keine Antibiotika mehr verschreiben wollte und die Nebenhöhlen operieren wollte. Jedenfalls bin ich zum Osteopath und seitdem hab ichs nur noch selten und nicht mehr so schlimm. Das kann ich dir empfehlen. Und Esberitox (oder so ähnlich) aus der Apotheke. Das sind Abwehrförderne Lutschpillen, rein pflanzlich und ich hab sie von einigen Ärzten verschrieben bekommen wegen der Sache, und Gelo Myrtol und Nasenspray......hast du ja eh.

    Du siehst ja Morgen was der Doc sagt. Aber Wärmekissen und Esberitox und evt später mal Osteopath sind so oder so bestimmt kein Fehler.

    Gute Besserung :winke:

    LG, Viola
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: (Bei mir) Nebenhöhle zu und außen geschwollener Hals

    Kim, solange kein Fieber dabei ist, reicht der Termin morgen.
    Ein Abszeß kann allerdings, solange er gut abgekapselt ist, auch ohne Fieber auftreten. Halt einfach, soweit es geht, Ruhe. Wärme oder Kälte mußt Du ausprobieren, was angenehmer ist - ich würde auf Wärme tippen.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. gelomyrtol hals geschwollen

Die Seite wird geladen...