Behandlung von Milchzähnen

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Schwarzer Reo, 12. November 2007.

  1. Zunächst mal Grüsse an die User der Schnullerfamilie, bin seit längerer Zeit Gast in diesem Forum.
    Habe nun ein Problem und bräuchte euren Rat. Es geht um meinen knapp dreijährigen Sohn, der bereits eine erste Kariesbahandlung hinter sich hat, mit der Folge eines ausgeprägten Loches im Backenzahn. Nun wurde der Zahn jedoch nicht gefüllt, stattdessen gab es eine Spritze zur regelmässigen Reinigung. Nun klagt der kleine Floh aber ständig über Schmerzen/Drücken, weil sich nach jeder Nahrungsaufnahme Teile im Zahn festsetzten. Die Ausbohrung liegt ca. 4 Wochen zurück, zwischendurch war eine Notbehandlung erforderlich, die Backe schwoll an-Entzündung.
    Welche Erfahrungen habt ihr? Ich bin der Meinung, der Zahn müsste verfüllt werden. Dafür wäre allerdings `ne Wurzelbehandlung notwendig. Nun soll der Zahn so stehenbleiben.

    Grüsse Kai.
     
  2. Mareikchen

    Mareikchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hamburg
    AW: Behandlung von Milchzähnen

    Hallo Kai,

    und erstmal Willkommen :winke:

    Kann nicht die Karies entfernt werden und der Zahn überkront werden??? Dann habt ihr Ruhe.

    Manche Löcher sind zu groß für Füllungen.

    Aber da muss doch jetzt schnellstens gehandelt werden, seit ihr beim Kinderzahnarzt???

    Zur Not muss der Zahn entfernt werden, was natürlich nicht ideal ist, da er Platzhalter für die nachfolgenden Zähne ist. Aber da gibt es dann auch Möglichkeiten, wenn der bleibende Zahn schief rauskommt.

    LG
    Sabine
     
  3. mickibr1

    mickibr1 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Behandlung von Milchzähnen

    Paul ist im Alter von 1 Jahr auf seinen Schneidezahn gefallen. Jetzt ist er 5 und vor einigen Monaten hat sich eine dicke Entzündung am Zahnfleisch oberhalb des SChneidezahn gebildet.
    Nach langem hin und her hat die ZA dann eine Wurzelbehandlung gemacht, damit die Entzündung durch die Wurzel abfließen kann. Der Schneidezahn ist auch offen, die Wurzelkanäle sind leer. Ich muss sie 2 x am Tag mit einer Spritze spülen. Ausserdem wurde der Zahn gekürzt, damit ich ihn besser sauber halten kann.
    Eine Wurzelfüllung kann bei Paul nicht gemacht werden, da sich die Wurzeln der Milchzähne ja auflösen, sobald sie ausfallen wollen.

    Aber ich denke, dass in eurem Fall das Loch eigentlich gefüllt werden solle, denn es geht ja nicht bis in die Wurzel hinein. Und ausserdem kann sich im Loch ja auch jede Menge am Essensresten sammeln, das fördert ja auch nur wieder eine neue Karies.
     
  4. AW: Behandlung von Milchzähnen

    Erstmal Danke für die raschen Antworten!
    Wir sind nicht bei einem Kinderzahnarzt, haben aber darüber nachgedacht, weil seine Zahnsubstanz, die früh ausgeprägt war, scheinbar sehr schlecht ist.
    Eine Überkronung wurde nicht besprochen, eine Wurzelbehandlung wäre aber wohl notwendig.
    Das Entfernen der Speisereste ist ein Problem und nicht immer möglich.
    Die Wurzeln der Milchzähne lösen sich vor dem Ausfallen auf? Das wusste ich nicht, scheint aber eine Wurzelbehandlung schwierig zu machen.
    Wäre ein Kinderzahnarzt empfehlenswerter?
     
  5. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Behandlung von Milchzähnen

    das ist so nicht richtig. Eine Milchzahnwurzel " löst " sich nicht auf, sie wird in dem Maß abgebaut, wie der daruntersitzende bleibende Zahn sich hochschiebt.
    Bei einem abgestorbenen Zahn kann sich an der Wurzelspitze eine Entzündung bzw. ein Eiterherd bilden. Damit dies abfliessen kann, wird der Zahn " aufgebohrt " und muss immer sauber gehalten werden ( deshalb die Spritzen zum reinigen ). So bald sich der Abfluss durch Speisereste verstopft, kann es zur " dicken Backe " kommen.

    lg
    Bärbel
     
    #5 Bärbel, 13. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2007
  6. Mareikchen

    Mareikchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hamburg
    AW: Behandlung von Milchzähnen

    Würde ich schon sagen, wir sind zu einem Kinderzahnarzt überwiesen worden. Grade wenn es zu einem operativen Eingriff kommt, sind dort die Anästhesisten vor Ort, die auf Kindernarkosen spezialisiert sind.

    LG
    Sabine
     
  7. AW: Behandlung von Milchzähnen

    Gibt es denn keine andere Möglichkeit, als das Aufbohren und der ständigen Reinigung mit der Spritze, die nicht immer möglich ist; z.B. im Kindergarten.
    Wieso ist keine Wurzelbehandlung möglich?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...