Bachblüten bei Kindern???

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Alienna, 13. September 2005.

  1. Hallo Mamas!!

    Hab mal eine ganz allgemeine Frage!...

    Wer weiß was über Bachblüten und ihre Wirkung auf Kinder?
    Ich habe da keine Ahnung von und mich würde mal interessieren, ob ihr es schon ausprobiert habt oder was ihr davon haltet?

    Mein Kleiner ist zweieinhalb, sehr lebhaft, oft bockig und quenglig. Mich würde nur interessieren, ob und wie ich ihm da mit Bachblüten helfen könnte??

    Würde mich über Eure Erfahrungen freuen!! Vielleicht sind die auch gut für angespannte Nerven ;-)

    Liebe Grüße,
    Alienna- die ihren kleinen Trotzkopf über alles liebt :)
     
  2. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    Schau Dir das Buch mal an. Das finde ich klasse und arbeite viel damit. :jaja:

    [ISBN]3774212759[/ISBN]

    :winke:
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Alienna,

    hmmm
    ich habe gerade etwas Probleme mit Deinem Posting.
    Mir ist eigentlich nicht so ganz klar warum Du Deinem Kind Bachblüten geben willst ?!

    Bockig sein und quengeln gehören einfach zum Großwerden dazu. Ebenso wie Sprechen lernen und laufen.

    Oder ist Dein Posting wirklich ganz allgemein gemeint ?

    Lieben Gruß Silly
     
  4. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    Bach Blüten sind eine feine Sache. Man streichelt damit die Seele. Es heißt ja auch Blüten, die die Seele heilen. Bei gröseren/massiven Problemen wende ich sie auch an. Allerdings sollte man jetzt nicht nach dem Prinzip gehen, ich will mein Kind so und so und dann die passenden Blüten aussuchen. Wenn also ein Kind massiv bockig ist, das man gar nicht mehr drankommt, weil es nur noch kreischt und um sich haut, dann kann man was geben. Bei normalen bis mittelschweren Trotzeinheiten würde ich jetzt nicht sofort was geben, weil die Kleinen leider auch mit diesen Gefühlen mal klar kommen müssen.
    Schau mal unter www.bach-blueten-thereapie.de Da gibt es auch ein Forum, da gibt es die Liste der Blüten und gegen was sie sind. Als erste Informationsquelle sehr zu empfehlen.
    Bach Blüten machen definitiv nicht süchtig, im Gegenteil, die Kinder sagen einem schon, wann sie nicht mehr wollen.
    Bach Blüten sind keine Psychopharmaka, die die Kinder ruhig stellen und zu willenlosen Zombies werden lassen.

    Und für Mamis gibt es auch Bach Blüten. Zum Beispiel Impatiens, damit man mehr Geduld hat.

    Gruß
    Elke
     
  5. Hallo Silly!!

    Ich bin einfach nur neugierig, weil ich so garkeine Ahnung davon habe! Ich weiß weder, wie man sie verabreicht, noch wie sie wirken sollen etc.
    Bin halt neugierig geworden und wollte einfach mal fragen!
    Und natürlich gehören die aufgezählten Eigenschaften zum Großwerden dazu, möchte nun wirklich keinen "willenlosen Zombie" ;-)
    Das Wort "Therapie" machte mich schon etwas stutzig!

    Mein größtes Interesse lag darin, zu hören was ihr über diese Tropfen denkt, und wie sowas abläuft!

    Liebe Grüße,
    Alienna :)
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Danke für Deine Antwort. So in etwa habe ich mir das schon gedacht, aber aus Deinem Posting könnte man auch rauslesen, daß Du Dein Zwerg eben zum
    machen willst :-D

    LG Silly
     
  7. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    Hallo nochmal,
    das Wort Therapie hört sich tatsächlich sehr hochtrabend an. Aber wenn du ein Aspirin nimmt, ist es auch eine Schmerz-Therapie.
    Du kannst Bach Blüten als Globuli oder Tropfen nehmen. Entweder du kaufst dir die einzelnen Flaschen in der Apotheke, oder das ganze Set im Internet, oder du läßt die die einzelnen Blüten in der Apotheke zusammenmischen. Ich benutze Tropfen, kann also zu Globuli gar nix sagen.
    Die sogenannte Vorratsflasche besteht zu 20 % aus Alkohol, der Rest ist Wasser und Blütenessenz. Aus dieser Vorratsflasche kommt 1 Tropfen aus einer Pipette auf 10 ml Wasser, womit der Alkohol jetzt schon äußerst verdünnt ist. Von diesen Tropfen nimmt du 4 mal täglich 4 Tropfen auf die Zunge. Ca. 14 Tage. Manchmal länger, manchmal kürzer. Ich nehme zur Zeit Impatiens für die Geduld. Und es wirkt. Ich bin viel ruhiger geworden. Das ist mir lieber als jedes Baldrian oder Johanniskraut. Baldrian macht, mich jedenfalls, schläfrig und Johanniskraut wirkt erst richtig nach 1 Woche kontinuierlicher Einnahme. Bach Blüten wirken schneller oder schläfrig zu machen. Mein Sohn ist zur Zeit voll auf Konfrontation, alles was ich sage ist Mist, doof, sch..., ich selber bin sowieso blöd, es wird geschrieen, gehauen, getreten, Strafen sind eh alle egal. Ich war schon heiser vom Gebrüll. Und jetzt kriegt er welche und ich. Bei mir wirken sie schon. Weil ich nur 2 verschiedene Blüten nehme, er kriegt mehr, da dauert es etwas länger.
    Ach so, es gibt 38 verschiedene Blüten. Mit unterschiedlichen Wirkungen z.B. gegen Wut, Agressionen, Schüchternheit, Angst, Ungeduld und und und. Es gibt 38 verschiedene Blüten.

    Gruß
    Elke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wer hat erfahrung mit bachblüten bei kindern

    ,
  2. bachblüten für kinder erfahrung

Die Seite wird geladen...