Baby wird nicht satt

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Sanamapa, 5. November 2005.

  1. Hallo!

    Wir haben so einige Probleme, und ich würde gerne eure Meinung hören mit vielleicht neuen Denkanstößen. Versuche mich kurzzufassen!

    Es geht um meinen Sohn: Joshua 17 Wochen alt. 16 Wochen voll gestillt, seit einer Woche Abends HA1 230ml.
    Schlaf: Von der Geburt an nur 1x die Nacht gestillt, ab der 4. Woche etwa hat er Durchgeschlafen von Abends 23Uhr bis Morgens um 7 Uhr. Er schläft im Elternbett, da er im Hängekorb neben dem Bett nicht liegen möchte (SOhn 1 hatd a von ANfang an super drin geschlafen). Er braucht Nachts die Nähe.
    Tagsüber wird er 3-4 mal gestillt (7-8Uhr, 13-14Uhr, 19 Uhr,22-23 Uhr). Er ist ein richtiges Schlaf-Kind d.h. außer Abends schläft er afst den ganzen Tag. Abends wird dann richtig gekuscehlt, wennd er große im Bett ist, genauso wie Mittags nach dem stillen. Tagsüber schläft er überall (kinderwagen, Laufstall, Stubenwagen , Autoetc.)

    So, seit 3 Wochen ist alles etwas anders denn Joshua kommt Nachts ganz oft und trinkt Abends sehr schlecht/unruhig (trotz ruhiger Umgebung). Er saugt, lässt los, schreit weil er mehr will, sugt wieder reißt den Kopf samt Brustwarze (autsch) rum) und schluckt dabei ganz viel Luft. Zunächst habe ich es auf die daraus resultierenden Blähungen geschoben, aber die sind besser geworden. Ich habe das Gefühl er wird Abdns nicht satt. Also habe ich ihm die HA1 um 22 Uhr gegeben. Das obwohl ich unbedingt bis nach dem 6. Monat voll stillen wollte, da er im Gesicht und am Bauch Ausschlag hat der wie Neurodermitis aussieht (laut Kia ist das Säuglingsekzem nicht von Neurodermitis zu unterscheiden). Aber es hatte einfach keinen Zweck.

    Ergebnis: er zieht die 230ml weg und schreit weil er mehr will. Beruhigt sich dann aber schnell.Am ersten Abend habe ich ihn dann hingelegt, er hat 2 Stunden geschlafen und gebrüllt. Ich dachte das arme Kind hätte ganz arge Bauschmerzen oder gar eine Milchunverträglichkeit. Wollte schon ins KH fahren (bin sonst nicht hysterisch oder ein schneller Arztgänger). Dann dachte ich "leg ihn mal an als letzten Versuch" und siehe da das Kind hatte Hunger wie nicht gescheit. Wie kann das sein??Habe jetzt die ganze Woche weiter Abends die Flasche gegeben weil er die in Ruhe trinkt im Gegensatz zur Brust, aber länger als 3 Stunden hält das nicht an. Tagsüber trinkt er teilweise bis zu 7 STunden nichts. Also habe ich tagsüber öfter angelegt,aber auch das ohne Erfolg. Nachts kommt er mindesten 2 mal wenn nicht 4 mal.

    Habt ihr eine Idee?? Kann ich ihm soviel von der HA1 geben bis er satt ist?? Er hat seit vorgestern Soor im Mund aber das hat ncihts an den Trinkgewohnheiten geändert. Es schien ihm ein wenig an der brust weh zu tun, aber die Flasche ging ohne Probleme.

    Der Große (jetzt 2,5 Jahre) hatte zur selben Zeit Problem und hat Beikost bekommen, da hat sich alles gebessert, aber ich möchte auf keinen Fall beifüttern vor dem 6. Monat. Au0erdem war der große viel viel weiter zu der Zeit. Samuel hat auch tagsüber fast gar nicht geschlafen und war viel aktiver. Aber der Kleine ist noch so Baby , mal ganz abgesehen vond er Neurodermitis.

    Ach so tagsüber wachhalten hat auch nicht geklappt.

    Hoffe es liest noch jemand und kann mir Tipps geben!

    LG steffi
     
  2. also ich weiß jetzt nicht mehr die intervalle, aber die kinder haben ja wachstumsschübe. und da kann das ja dann daran liegen. (gerade wenn es bei deiner großen auch so war zu der zeit.) vielleicht hat hier jemand dieses "oje ich wachse" und kann mal schauen.

    in jedem falle würde ich auch öfter anlegen, um deine milchproduktion anzuregen. du schreibst ja, du wolltest lange voll stillen wg. der allergieprophylaxe.

    bzgl. des nachts: ob das nun unbedingt von hunger kommt.... jedes kind wird ca. 5x die nacht wach. manche können einfach so wieder einschlafen, andere eben nicht. wenn du schreibst, er nuckelt so, kann das eben auch sein, dass er ganz normal wach wird. aber eben nur nicht wieder einschlafen kann.
    er erlebt ja jetzt andere reize, vieles wird verarbeitet. vielleicht kann er das einschlafen nachts dadurch dann nicht so einfach?

    nimmt er einen nuckel?
     
  3. BRITTA1982NRW

    BRITTA1982NRW Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    Mhg also ich würde darauf Tippen das der kleinen nen Wachsstumschub hat und deswegen so viel trinkt, wenn er mehr möchte gib ihm doch mehr als 230 ml!
    Was spricht dagegen?
    Ich denke manchmal haben Kinder halt mehr hunger und mal weniger!
    Ist bei uns Erwachsenen doch auch so oder?
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo steffi,

    sschreibst du mir bitte mal den tagestrinkplan auf und die gwichtsenwtciklung inkl wiegedatum?

    und: wenn du das gefühl hast dein kind hat hunger: füttern!
    ha-nahrung sättigt nicht so lange....

    aber lass mich erstmal über die eckdaten schaun.

    liebe grüße
    kim
     
  5. Hallo!

    Danke für eure Antworten!

    Also, habe gestern Abend nachdem ich Utes Seite auch nochmal gewälzt habe, die große Milchflasche 230ml + eine kleine mit 130ml gemacht und er hat erst beim vorletzten Schluck von der 2. Flasche "aufgegeben" *gg* also war er nach 350ml endlich satt. Danach hat er friedlich 4,5h geschlafen von 23Uhr bis 3.30Uhr. DAs war ja schon mal gut.

    @ Hedwig:
    Trinkkmengen kann ich dir nicht sagen weil ich ansonsten ja stille. Er trinkt Morgens im Bett bis 8 Uhr dann zwischen 13 und 14.30Uhr das nächste mal. Dann um 19 Uhr und die Flasche um 22Uhr. In den letzten tagen hat er um 17 Uhr auch nochmal einen Zwischenstop eingelegt.
    Habe zwischenzeitlich versucht ihn öfter anzulegen, aber das hat an den Nächten nichts geändert.
    Gewichtsentwicklung: keine Ahnung, aber er ist sehr wohlgenährt!
    Heute Nacht hat er dann um 3.30 getrunken und war um 5.30 wieder am weinen. Allerdings hatte ich das Gefühl das er Bauchschmerzen hat, war aber nur durch Trinken zu beruhigen und hat dann wieder gut geschlafen bis 7 Uhr.

    Ist er einfach nur verquer von den Zeiten? Weil er Morgens den Abstand ja hält, aber wie kann ich das ändern? Er war von anfang an Abends wach und eher unruhig. Blähungen hat er erst nach dem 3. Monat bekommen. Genauso das Aufstoßen nach dem Trinken(nur Luft mit evtl. ein bischen milch), ist erst seit dem 3. Monat stark.

    4.5h war ja schon nciht so schlecht.

    HA Milch sättigt nicht so??? Das habe ich noch nirgendwo gelesen und ist ja sehr interessant zu wissen!

    LG steffi
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo steffi,

    für mich ganz entscheident zu wissen ist die gewichtsentwicklung.
    ein paar daten wirst du mit sicherheit haben. geburtsgewicht und die u-daten.

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 18 wochen wird nicht mehr satt

Die Seite wird geladen...