Baby will nur noch feste Nahrung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von samsmum, 22. März 2012.

  1. Hallo,

    mein Sohn Samuel (morgen wird er 8 Monate alt) weigert sich momentan seinen Brei zu essen. Er isst nur Brot und Kartoffel und was er sich halt sonst schon selbst in den Mund stopfen kann.
    Eigendlich mache ich mir auch keine Sorgen da er ja trotzdem zunimmt. Dennnoch habe ich den Eindruck das er weniger isst als sonst. Er schläft zwar einigermasen durch will aber tagsüber öfter an die Brust.
    Ich versuche ihm bei jeder Mahlzeit etwas von seinem Brei zuzufüttern. Sprich zwischen 2 bissen Kartoffel bekommt er von mir einen Löffel Gemüsebrei. Jedoch verweigert er das nun auch schon. Eigentlich würde ich ihn gerne einfach bei mir mitessen lassen allerdings hat er noch keine Zähne also tut er sich schwer wenn ich ihm Fleisch oder anderes Gemüse als Kartoffel zu essen gebe (zumindest stelle ich mir das so vor).

    Hat hier jemand mit sowas erfahrung und vielleicht nen Tip was ich machen kann damit er entweder seinen Brei isst oder wie ich ihm die Zutaten des Breies Babyfreundlich als Fingerfood zubereiten kann?

    Wieviel Brot soll er essen, Wieviel Kartoffel, wie mach ich es mit dem Obstanteil das einzige Obst das er so essen kann sind Bananen und die stopfen.
    Ach ja und mit dem Löffel kann er noch nicht umgehen und seine Schüssel fliegt immer vom Tisch also ist das auch keine Lösung.

    Ich bin für jede Info dankbar.
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.150
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Baby will nur noch feste Nahrung

    Annemarie habe ich letztens Zucchiniwürfel in mundgerechter Größe gekocht und püriertes Fleisch und Kartoffel als "Soße" darunter gerührt. Allerdings ließ sie sich gut mit dem Löffel füttern. Oder du machst das Fleisch mit dem Öl vermischt als Dip für sein Gemüse und seine Kartoffeln. Die mengenmäßige Zusammenstellung kannst du ja wie für einen Brei nehmen. Siehe hier, ziemlich weit unten bei "selbstgekochter Brei". Nachmittags hab ich ihr mundgerechte Stückchen von weicher Birne oder Banane in den Mund gesteckt und Reiswaffel hinterher gegeben als Getreide. Aber drei Tage später wollte sie wieder Brei, was wohl u.a. an ihrer Erkältung liegt.
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Baby will nur noch feste Nahrung

    Och Mensch.

    Schade. Ich bin ein wenig traurig darüber. Denn die Kleinen fordern nur was sie kennen.
    Brot ist würzig und salzig. Deine Kartoffeln vielleicht auch?

    Eine Rolle rückwärts ist anstrengend. Ich würde ihm das Brot und Obst pur einfach vorenthalten. Selbst kochen ja aber ohne Gewürze und möglichst täglich frisch. Zum Kauen braucht es keine Zähne. Die Vorderzähne sind sowieso nciht zum kauen da sondern dafür gibt es mit 2 Jahren die Backenzähne .....

    Ich verweise jetzt einfach mal auf den klassischen Speiseplan und alles andere ist experimentieren aber die Gefahr dass irgendwann die richtigen Nährstoffe fehlen begleitet das.

    Grüßle Ute
     
  4. AW: Baby will nur noch feste Nahrung

    Danke erst mal für deine Antwort. Ich glaube nicht das es am Salz liegt. Die Kartoffeln sind ungewürzt und die Brotstangen die er so zum knabbern bekommt auch. Es geht ihm meiner Meinung nach ums selbst Essen. Er verweigert die Breie nicht weil sie ihm nicht schmecken sondern weil er sie nicht mit den eigenen Händen in den Mund schaufeln kann. Frei nach dem Motto ich bin schon groß :)
    Er versucht auch seinen Brei in die Hand zu bekommen nur hab ich bisher zurückgeschreckt da ich glaube das ich dann die ganze Küche putzen muss. Darum meine Frage ob jemand weiß wie ich ihm die Brei zutaten als Fingerfood servieren kann. Sowas wie Haferbreiklöße anstelle des Breies. Obst nimmt er übrigends auch nur noch als ganzes an. Wenn ich versuche ihm ein Gläschen zu geben verweigert er genauso wie bei all den anderen dingen weil es Brei ist und vom Löffel kommt und er es nicht selbst machen kann.
     
  5. Rosamaria

    Rosamaria Geliebte(r)

    Registriert seit:
    6. Januar 2012
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Baby will nur noch feste Nahrung

    Guten Morgen,

    das kenne ich doch irgendwo her ;)

    Mein Sohn (9 Monate alt) hatte bis vor kurzem auch diese "Phase". Er hat auch lieber Sahcen in der Hand gehalten, als das ich ihn mit dem Löffel füttern könnte..
    Nun habe ich es so gemacht (und mache es hin und wieder immer noch), das er einen Gegenstand in die Hand bekommt, mit welchem er dann während dem füttern "spielen" kann. Er schaut es sich an, nimmt es auch mal in den Mund. Und dabei lässt er sich dann füttern. Wir schaffen zwar nicht alle Breiportionen komplett aufzuessen, aber es hilft. Derzeit ist es ein Teil von einer Trinkflasche :D Mir war wichtig das es keines seiner Spielzeuge ist, damit er das nicht damit verbindet.

    Ute hat mir mal den Tip gegeben ihm Zwieback zu geben. Allerdings hatte er davon ein Stück abgebissen, welches ich nicht gesehen habe ( :( ) und hat sich dann verschluckt als ich ihm einen Löffel Brei in den Mund gemacht habe.

    Versuche es doch mal damit. Ich finde Brei essen ist schon wichtig. Mein Sohn bekommt jetzt auch ab und zu Abends eine Scheibe Brot mit etwas Butter. Wenn es gar nciht geht mit dem Brei. ;)
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Baby will nur noch feste Nahrung

    Hallo,

    in Afrika, Indien, Indonesien, China ..... isst die ganze Familie den Brei (und dort gibt es stets Getreidebreie) mit den Fingern. Rühre ihn entsprechend in der Konsistenz an und du wirst sehen das geht gut. Deshalb muss die küche nicht aussehen bzw. es muss kein Großputzalarm werden.
    Wir haben nur eine erlernte Scheu matschiges mit den Händen zu essen.

    IM Grunde macht es dein Kind richtig.

    Grüßle Ute :koch:
     
  7. AW: Baby will nur noch feste Nahrung

    Also nochmal danke für die Antworten. Hier der aktuelle Stand der Dinge. Ich hab gestern und heute versucht ihm mit einem Beißspielzeug spielen zu lassen während ich ihn gefüttert hab. Das hat sehr gut geklappt bis wir nicht mehr allein waren und auch etwas anderes gegessen wurde da wollte er sofort wie alle anderen selbst essen und natürlich alles kosten was wir hatten. Ich werde Ihn also ab jetzt immer vorab mit seinem Brei füttern und dann wenn wir essen bekommt er halt noch ein bisschen was von unserem Essen in die Hand damit er mitessen kann weil er sonst komplett ausflippt. Ich hab mir eh schon angewöhnt immer ein paar Kartoffeln ungewürzt mitzukochen damit er ganz officiell etwas von Mamas Teller haben kann. Mal schaun wie lange diese Phase dauert. Ich fühle mich jetzt auf jeden Fall wohler denn auch wenn ich schon will das mein Kleiner stelbstständiger wird ist es mir doch wichtig zu wissen das er alle Nährstoffe bekommt die er braucht.
    Ach ja ich würde mich trotzdem noch über Fingerfood rezepte freuen ich bin da sehr Ideenlos und es kommt jetzt bald die Zeit.

    Außerdem wollte ich anmerken das ich es echt schlimm finde das Gläschennahrung ab 8 Monaten Salz enthält und zwar nicht wenig. Ich hab gekostet und der Brei war salziger als mein essen (ich koche generel sehr salzarm weil ich den natürlichen Geschmack nicht überdecken möchte).
     
  8. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Baby will nur noch feste Nahrung

    Hi!


    Noah war ähnlich (wobei er vielleicht ein wenig älter war oh mann wie schnell man das nicht mehr genau weiß) und ich hab mir seidem angewöhnt Nudeln, Kartoffeln, und Reis ohne Salz zu kochen und hab ihm oft auch Gemüsestücke so gekocht, so wild find ich das nicht. Inzwischen kann er Fleisch kauen aber damals hab ich halt oft Gläschen mit Fleishh pur druntergemischt (er hat ne ganze Weile akzeptiert wenns noch leicht gematsacht war und isst besonders gern Reis da geht das gut). Was ich oft gemacht hab ist ne Gemüse/Tomatensuce mit zb Zuccini, oft hab ich da dann noch ein Karottengläschen rein und ggfs auch Fleischgläschen oder Biohack das passt zu Kartoffeln, Reis oder Nudeln und oft hab ich das dann für mich mitgekocht und halt nachgewürzt für ihn höchstens mit Kräutern.

    Bei Obst bzw GOB gabs dann eben Obst am Stück mit Butterbrot oder zb die Dinkelstangen von Hipp . Was er sogar heut noch ab und asn nimmt obwohl er eigntluch nur noch Familienkost isst ist GOB mit Zwieback und eben aufpassen das sie nicht völlig vermatschen. (Mit den Dinkelstangen gehts nicht, hab ich ausprobiert!) In der Phase hatten grad Pfirsische Saison die mag Noah gern aber das dürfte momentan etwas schwiewrig sein, für Äpfel braucht man schon einiges an Zähnen und viel mehr heimisches gibts ja grad noch nicht so wirklich. Bananen halt und vielleicht Trauben, gibts ja auch Bio.

    Ich hab mitr aucxh immer Gedanken gemacht wegen dem Saltz aber Ute hat mir bestätigt das der SAlzgehalt in den Gläschen vertretbar ist. In denen von Alnatura (gibts bei dm und so) ist übrigens auch bei denen für 8 bzw 12 Mon keins drin und die Kräuter sind laut Ute völlig ok.

    Ich hab aber auch als ich ihm sonst noch nicht viel anderes geben wollte einfach heimlich gegessen wenn er schlief oder so. "Gsd" hatten wir abends damals keine so richtig festen Essenszeiten/Riten und jeder aß wann er wollte und mein Mann aß auf der Arbeit wearm daher haben wir auch abends gegessen wenn er schlief.


    LG Julia
     
    #8 Tigerentchen2110, 24. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2012

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...