Baby und Katzen - wer kennt sich aus?

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Sternenfänger, 12. Juli 2004.

  1. Hallo,
    wir haben eine 3 Jahre alte Katze, die wir damals als Findelkind bekommen haben und mit der Flasche aufgezogen haben. Deshalb ist Felicitas ganz stark auf uns fixiert. Wenn sie draussen ist, kommt sie nach circa einer halben Stunde wieder in die Wohnung und schreit nach uns, nur um sicherzugehen das wir noch da sind. Wir hatten vor zwei Jahren einen Kater aus dem Tierheim geholt, da wir beide berufstätig sind und sie nicht den ganzen Tag alleine in der Wohnung lassen wollten. Leider ist unser Adnan Ende April überfahren worden. Felicitas ist seither noch anhänglicher und liebsbedürftiger. Wir haben seit diesem Wochenende wieder einen kleinen Kater, Eduardo (12 Wochen). Da Felicitas sehr verspielt ist, dachten wir es ist besser einen kleinen, da auch noch sehr verspielten Kater zu nehmen. Eduardo ist ein richtig kleiner Frechdachs mit einer irren Energie, leider zieht sich Feli ein bisschen zurück wenn er angesprungen kommt. Er ist ihr dann wohl doch ein bisschen zu wild. Aber wir haben ihn ja erst seit Samstag und es dauert schon bis zu zwei Wochen bis sie sich beide aneinander gewöhnt haben. Sie beschnuppern sich gegenseitig und sie ist auch neugierig was er macht und läuft ihm hinterher wenn er aus dem Zimmer geht. Nur die wilde Art verschreckt sich jetzt halt noch.
    Leider ist Feli nicht nur ein Engel, sie ist ziemlich launisch: wenn sie was zu fressen will oder ihr das Essen nicht schmeckt, reibt sie sich erst an den Beinen und beißt dann kräftig zu. Auch beim Schmusen kann sie plötzlich zum Raubtier werden. Diese Dinge sind aber berechenbar, sie hat aber auch schon scheinbar grundlos angegriffen, und zwar wenn wir im bett liegen. So hat sie mich schon ziemlich heftig ins Ohr gebissen und sich in meinem Kopf verkrallt und meinen Mann hat sie ins die Nase gebissen und ins Gesicht gekratzt.Wie gesagt, wir haben keine Ahnung warum sie es gemacht hat. Sie war wohl nicht ausgelastet und mit irgendwas unzufrieden. Deshalb haben wir uns nach dem Tod von Adnan dafür entschieden einen kleinen Kater zu nehmen. Ich hoffe die beiden kommen mit der Zeit sehr gut miteinander aus und spielen vor allem viel miteinander. Nun aber meine Frage: wir haben Angst das Feli ihre Aggressionen auch an unserem Würmchen auslassen könnte. Wir erwarten im Oktober unser erster Kind und haben jetzt natürlich Angst wie sie darauf reagieren wird. Feli ist für uns wie ein Kind, wir lieben sie wirklich sehr, haben aber eben auch Angst das sie dem Kind ins Gesicht springt. Bisher schlafen die Katzen bei uns im Schlafzimmer, es bedeutet schon eine große Umstellung für die Katzen und uns wenn plötzlich ein kleiner Schreihals mit in der Wohnung lebt. Ich habe mich schon darauf eingestellt das Feli anfängt irgendwohin zu pinkeln - aus Protest/ Eifersucht (Eduardo kann ich in dieser Hinsicht noch nicht einschätzen). Damit könnte ich ja noch leben, aber was sollen wir machen wenn sie wirklich das Baby angreifen würde. Wie gesagt, Feli ist sehr verschmust aber eben doch sehr launisch und kann schon mal kräftig hinlangen. Habt ihr Erfahrung mit dieser Situation. Habt ihr Tipps oder Buchempfehlung für uns? Bin dankbar für alle Ratschläge.
    Michi, Steff mit Würmchen ET 20. Oktober. 2004 & Feli, Eduardo
     
  2. emluro

    emluro abtrünniger bücherwurm

    Registriert seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    10.692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wo es schön ist
    hallo !!!

    unsere lilli war auch so eine katze..... aber ich kann dir aus meiner erfahrung sagen, es ist kein problem mit baby...

    sie hat bei unserer kleinen luzie gerne geschaut, geschnuppert, und auch schonmal gelegen... aber sie hat sie noch nie angegriffen.

    doch, als luzie gross wurde, und an ihr gezupft hat.. aber das muss ein kind auch lernen,finde ich zumindest.

    bei babys schreien ist die katze immer völlig irritiert gewesen und hat mich wirklich aus dem wohnzimmer "abgeholt" damit ich mal schaue was das "junge" hat :)
    wir fanden die entwicklung unserer leicht gestörten kateze grossartig !!!

    allerdings eine sache gab es wirklich immer wieder : PIPIALARM auch gerne auf der babywäsche:-(

    mitlerweile und noch ein baby und zwei hunde weiter tut sie selbst sowas nicht mehr. :-o


    viel glück !!!!!!
     
  3. danke für deine Antwort, das hört sich ja gut an. Ich hoffe das sich Feli auch mit unserem Nachwuchs so gut arrangiert.
     
  4. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Erst mal :herz: lich willkommen und eine schöne restliche Schwangerschaft !

    Mach Dir keinen Streß, das klappt auf jeden Fall mit den Tieren und dem Baby :jaja: ! Bezieh die Tiere von Anfang an mit ein und lass sie auch an das Baby, unter Aufsicht natürlich, ran, zum schnuppern und kennenlernen. Aus dem Schlafzimmer würde ich die Katzen schon jetzt verbannen, damit sie es nicht direkt mit dem neuen Familienmitglied in Verbindung bringen. Ausserdem braucht es seine Zeit bis die Haare alle aus dem Zimmer sind.

    Wenn Euer Baby älter ist, lass beiden Spielraum und "gluck" da nicht so drüber :-D Mein Sohn zerrt auch oft an der Katze rum und ich bekomme ne Krise, aber die beiden verstehen sich gut. Unsere Bonny haut ab, wenn Leon zu wild wird. Noch nie hat sie ihm die Krallen gezeigt, sondern reagiert wie eine richtig tolle Mama :jaja:

    Alles Gute für Euch
    Liebe Grüße
    Tami70
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...