Baby trinkt schlecht und nur im Schlaf. Vakuum?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Johanna, 14. Februar 2012.

  1. Johanna

    Johanna Tourist

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    erst einmal Danke, dass es diese hilfreiche Seite gibt.

    Mein Sohn 14.09.11 3560gr trinkt seit Geburt schlecht. Anfänglich, trotzdem gute Gewichtszunahme mit abgepumpter Mumi.

    Jetzt wiegt er 6600gr mit knapp 5Monaten, da er recht groß ist 68cm wirkt er dünn.
    Er nimmt jetzt ca.120gr die Woche zu.
    Diese 120gr nimmt er allerdings nur zu, weil ich ihn im Schlaf füttere. Wir kommen so auf ca. 800ml am Tag. Er zeigt kein Hungergefühl, wenn ich Ihn im Wachzustand etwas zu trinken anbiete trinkt er max. 60ml und zieht dann denn Kopf. Wenn ich versuche ihn zu drängen schreit er. Ich beachte alle Punkte von der Seite Babyernährung. Tatsächlich zieht er ein Vakuum, wenn ich im Wachzustand versuche dieses zu lockern gelingt das Weitertrinken trotzdem nicht. Wir benutzen die MAM Flaschen, haben aber ALLE anderen
    gängigen Marken probiert. Er bekommt Novalac S, weil ich mal dachte die geringe Trinkmenge kommt von einer Speißeröhrenreizung. Seitdem verschluckt er sich bei dünnflüssigeren Nahrungen, egal mit welchem Sauger. Mit Milchbrei habe ich jetzt angefangen, allerdings isst er bisher nur wenig.
    Ich vermeide jegliche sozialen Kontakte, da diese unseren Schlaf/Trinkrythmus stören könnten.
    Ich versuche seine Schlafphasen so zu lenken, dass es mit dem Trinkrythmus passt. Die ganze Situation wird langsam so verfahren, dass ich kein Verständnis mehr von Mann, Familie,Freunden bekomme. Wenn ich meine Alltagsprozedur, allerdings nicht einhalten kann, endet ein Tag auch mal mit 500ml.
    Soll ich vermehrt versuchen Ihn im Wachzustand zu füttern, in der Hoffnung das wir es wieder lernen? Was kann ich genau tun, damit kein Vakuum in der Flasche entsteht. Soll ich versuchen eine Sojamilch zu geben oder verstärkt versuchen Breie zu füttern? Der Kinderarzt kennt die Situation.
    Liebe Grüße:(
     
    #1 Johanna, 14. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 9. März 2012
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Baby trinkt schlecht und nur im Schlaf. Vakuum?

    Hallo Johanna,

    willkommen im Forum :)

    Das hört sich seeehr anstrengend an. Vor allem weil dir die Unterstützung innerhalb der Familie quasi flöten geht .....
    Es ist auf jeden Fall wichtig auf die Signale des Kindes zu achten und auf seine individuelle Situation Rücksicht zu nehmen. Hättest Du das nicht gemacht, wäre die Gewichtszunahme nicht möglich gewesen. Mit 500ml Tagestrinkmenge stagniert es immer und möglicherweise rutschen die Kleinen dann auch in die Abnahme.

    Sozialkontakte sind dennoch sehr wichtig - vor allem für Dich. Man kriegt als Mama allein zu Hause sonst einen Lagerkoller und wenn man zusehr auf das Kind fokussiert und fixiert ist entgeht einem die Leichtigkeit. Hier die Balance zu finden ist sicherlich eine Herausforderung. Schau einfach immer wieder dass Du selbst entspannte Stunden hast und dich auch mal rausziehst und deinen Mann mit Kind mal ein paar Stunden lässt. Auch wenn Mamas und Papas unterschiedlich in Situationen reagieren oder agieren, die Kleinen stellen sich darauf ein und machen gut mit.

    Ich würde tatsächlich einen Versuch mit Sojanahrung empfehlen. Möglicherweise spielt in die Tagestrinkverweigerung auch "ich kann es nicht vertragen" hinein. Du wirst es erst herausfinden nach einem Versuch.

    Nimmst du von mam die Saugergröße 2 "ab/nach dem 6. Monat"? Die liegen auf jeden Fall besser im Mund als die von Geburt an.

    Liebe Grüße Ute
     
  3. Johanna

    Johanna Tourist

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Baby trinkt schlecht und nur im Schlaf. Vakuum?

    Liebe Ute,

    vielen Dank für deine Antwort, dass hat mir schon einmal gut getan. MAM Gr. 2 benutze ich schon, ansonsten werde ich demnächst mal einen Versuch mit Sojamilch starten. Irgendwie muss es ja weitergehen mit meinem kleinen Kostverächter.
     
  4. Johanna

    Johanna Tourist

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Baby trinkt schlecht und nur im Schlaf. Vakuum?

    Ich würde mich freuen, wenn jemand mit ähnlichen Erfahrungen Lust hat sich mit mir auszutauschen.

    Die Milliliterzählmutti
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Baby trinkt schlecht und nur im Schlaf. Vakuum?

    Es gibt einige Mamas hier die ähnlich betroffen sind. Schau mal ein zwei drei Seiten rückwärts da gibt es lange Threads dazu.

    :winke:
     
  6. gabi

    gabi Heisse Affäre

    Registriert seit:
    13. Dezember 2011
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Baby trinkt schlecht und nur im Schlaf. Vakuum?

    huhu! :winke:

    *hust* wir haben auch schon alle Nahrungen durch ;-) auch soja hab ich in meiner verzweiflung getestet.
    Jedes mal andere Nahrung testen, anfangs hat er besser getrunken und dann genau das selbe spiel wie immer, bissl nukel nukel, auspucken, kreuz durchbiegen, kopf hin und her geworfen mit geschreie ... jupiduuu und das ging bei uns auch so seit mitte november bis vor ein paar tagen..

    auf nochmaliges anraten hab ich auf nuk first choice wieder gewechselt ... hab auch die mam flaschen gehabt die mit den löcher in den boden ... irgendwie hab ich das starke gefühl, dass diese flaschen die zwerge ganz hervorragend zu kleinen "plattsaugern" mutieren läßt ...
    durch die löcher im boden hat der meinige keine pause gemacht beim trinken (also nach dem schlucken einfach locker lassen um luft durch den nutschi vorne reinkommen zu lassen) und hat gezogen wie ein irrer, irgendwann zischt dann luft durch die löcher in dem boden ... es wird dann bissl leichter für ihn, aber irgendwann hat er zappelnd und erschöpft und frustriert kreuzdurchbiegend (...) los gelassen (rücklblickend, kann ich das jetzt sagen).

    zurück zu deinem Problem...
    jaa du drehst durch, denkst dir was du nur falsch machst, hast du vielleicht doch nicht alles probiert was geht und möglich ist. vielleicht doch noch auf anraten von freundin x zum osteopathen marschieren und die mama kennt da einen tollen wunderheiler ... PPPUUUHHAAA jaaa ich kenn das!

    ich weiß halt wirklich nicht, was die lösung deines problems sein könnte, bei uns war es die beikost!
    nach und nach haben wir mittags das fläschchen durch ein beikost ersetzt ... da es immer schlimmer wurde mit seinem Milchflascherl-nicht-mag-trinken ... dann ziemlich schnell am vormittag und am nachmittag auch beikost eingeführt.
    momentan hat er in der früh ein milchflascherl und abends bekommt er ein milchflascherl und entscheidet dann selbst, ob ihm noch was fehlt und ich lass ihn so viel trinken wie er mag ohne ihn zu drängen. er schläft momentan (ausnahmen gibts immer ;)) meistens durch bis 5h früh von 19h an.

    er wollte auch anfangs ned so recht bestimmte sorten, arten von gemüse löffeln ... aber hab immer vorm flascherl paar löffeln oder auch danach wenn er bissl gesättigt war gegeben und halt auch geschaut, was ihm schmeckt.
    gott und ich hab auch viel breie improvisiert ... momentan möchte ich ihm eine regelmäßigkeit spüren lassen um ihm auch sicherheit zu geben.
    da er immer weniger von der milch annahm und sein geschreie immer lauter wurde war er dann für die beikost immer zugänglicher und hat von mal zu mal mehr gegessen.

    aber wir sind auch noch in der "Testphase" erst seit einigen tagen bekommt er 3x täglich einen brei und 2x milchflascherl (oder auch nachts wenn ihm danach ist...)

    liebe grüße und nicht die nerven verlieren
    (muhahaaa das hört sich gut an, ach ich habs schon so oft weggeschmissen meine nerven und noch einiges mehr ... )
     
    #6 gabi, 15. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2012
  7. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Baby trinkt schlecht und nur im Schlaf. Vakuum?

    Guten Morgen,

    hier ist noch eine Mama eines "Brüll-Trinkers".

    Zuallererst, was das wichtigste hier war und immer gerne vergessen wird: Man muss selber "durchatmen" und einfach die "Angst vor der Flasche" verlieren. Ich weiß, leichter gesagt...mir ging es auch so, dass mir schon vor der nächsten Flasche gegraut hat.

    Irgendwann befindet man sich in einem Teufelskreis, man schießt sich so auf diese Trinkgeschichte ein, dass man eigentlich den ganzen Tag davon bestimmen lässt und das füttern zum "Zwang" - auch für's Baby! - wird.

    Mein Tipp wäre: Gehe in die Drogerie, kauf Dir 2 Flaschen von NUK mit Milchsauger, Gr. 2 - atme tief durch und denk Dir "Diesmal klappt's bestimmt prima!" und gib Deinem Baby gut gelaunt und zuversichtlich die Flasche. Vielleicht klappt es auch bei Dir, ich würd's Dir wünschen, ich weiß, wie das an den Nerven zehren kann. Bei uns hat es tatsächlich geholfen, ich hatte vorher auch die MAM-Flaschen, Avent-Flaschen usw usw...

    Bei uns hat die (frühe) Beikosteinführung auch gut geholfen, mein Bub bekommt seit 3 Wochen abends Grießbrei und nun fang ich ganz langsam an, ihm Mittags mal ein paar Löffel hinzuhalten, aber erst nach der Flasche, davor ist er so aufgeregt, dass er den Löffel nur anschimpft und mit den Armen herumfuchtelt oder alternativ mit vollem Mund den Brei quer durch die Küche "brüllt". Sobald er ein bisschen satt ist, findet er das löffeln aber super. Gestern abend hatte ich ihn auf dem Schoß, als ich (nach ihm!) gegessen habe und bei jeder Gabel, die über seinen Kopf hinweg zu meinem Mund ging, ging sein Schnabel gaaaanz weit auf. :hahaha: Wäre für Dich vielleicht auch eine Möglichkeit, ein bisschen den "Flaschenstress" wegzubekommen?
     
  8. Johanna

    Johanna Tourist

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Baby trinkt schlecht und nur im Schlaf. Vakuum?

    Hallo Mädels,

    ich glaube erste einmal war es eine gute Entscheidung mich an dieses Forum zu wenden. Ich fühle mich irgendwie ein wenig erleichtert. Die Angst vor der Flasche habe ich zwar noch nicht verloren, aber irgendwie habe ich im Moment wieder einen Funken Hoffnung.
    Die Nuk Gr2 Flaschen hatten wir vor den MAM-Flaschen davor Avent, Molly, Chicco, Medela;-) Mengenmäßig bekomme ich mit den MAM Flaschen bisher am meisten rein. Ich habe jetzt auch einen Tipp bekommen wie es mit dem Vakkuum bei den MAM Flaschen vielleicht besser wird. Das probiere ich jetzt erst einmal. Mit der Beikost sieht es bei uns bisher auch nicht so dolle aus, er nimmt nur ein paar Löffelchen Milchbrei.
    Er ist ein wirklich zufriedenes, gut gelauntes Baby,er lacht und ist sehr aktiv. Nur nackt darf ich ihn mir am besten nicht anschauen. Da schießen mir direkt die Tränen in die Augen, weil man bei ihm die Rippen sieht, von Babyspeck keine Spur. Ich befürchte, dass er die Menge die er trinkt auch noch ziemlich gut verstoffwechselt beziehungsweise abstrampelt. Ich habe ihn doch tatsächlich schon das ein oder andere Mal in die Wippe gesetzt, weil er da nich so viel strampeln kann. Bescheuert, ich weis! Die ganzen alternativen Heilmethode wie cranio-sacrale-Therapie, Heilpraktiker etc. habe ich auch schon durch....Irgendwie klingt das alles ganz lustig, wenn es mir nicht so verdammt ernst wäre.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby trinkt nur im halbschlaf

    ,
  2. baby trinkt im schlaf besser

    ,
  3. warum trinkt baby nur im schlaf

    ,
  4. baby trinkt falsch zieht vakuum,
  5. baby trinkt nur im schlaf,
  6. baby trinkt flasche nur im halbschlaf,
  7. baby trinkt flasche nur im schlaf,
  8. baby trinkt im halbschlaf besser
Die Seite wird geladen...