Baby sehr empfindlich auf laute Geräusche

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Püppchen30, 21. Juni 2004.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    mein Baby (6 1/2 Monate) reagiert sehr empfindlich auf laute Geräusche.
    Wenn z.B. jemand laut lacht oder nießt fängt er an zu weinen.
    Aber nur bei fremden Leuten.

    Heute waren zwei kleine Mädchen zu Besuch gewesen und die waren auch etwas lauter logischerweise, denn kein kleines Kind ist nur leise und er wollte nicht aufhören zu weinen. Dies war wirklich nicht schön!!!

    Ist dies wohl normal??? Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht.

    Freue mich über Antworten.

    Liebe Grüße
    Püppchen
     
  2. Hallo Püppchen!

    Mein Sohn ist am 29.11. 2003 geboren und somit ungefähr so alt wie dein Baby.

    Ich habe es auch manchmal, es ist bei uns jedoch Phasen abhängig. Es kommt auch auf die Vorgeschichte deines Babys an. Mein Sohn hatte in dem 1. Lebensmonat viel durch machen müssen und war somit bis zum 4. Monat nur am essen, weinen bzw. schreien und manchmal auch am schlafen. In dieser Zeit war er ganz besonders Lärmempfindlich. Sobald ein Kind geweint hat, fing er auch an und ließ sich nicht mehr beruhigen. Nun hat er seine schwierige Phase überwunden und ist nun umgänglicher, doch manchmal gibt es diese Situation wieder.

    Ist dein Baby es eigentlich gewohnt unter vielen Menschen zu sein? Oder seid ihr viel alleine?

    Wir sind von Anfang an viel unter Menschen. Erst waren es regelmäßige Arzt- und Krankenhausbesuche, dann Babymassage und nun Babyschwimmen und Stilltreff. Er ist also nun den Umgang mit vielen fremden Personen gewöhnt und erträgt somit leichter den Lärm.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bischen weiter helfen.

    Gruß

    Marina
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Marlene war auch schon immer sehr geräuschempfindlich und schreckhaft. Wenn man überlegt, wieviele Reize tagtäglich auf so ein kleines Menschlein einwirken, ist das aber auch kein Wunder.

    Marlene ist auch heute noch schreckhaft, was Geräusche angeht - nur nicht mehr so sehr wie früher.
     
  4. Manuel war und ist sehr geräuschemfpindlich.

    Als Baby beim Stillen mußte mein Mann mal niesen. Manuel setzte ab und schaute zu Papa mit einem echt vorwurfsvollen Gesicht (mein Mann hatte ein ganz schlechtes GEwissen dann).

    Staubsauger, Fön, Bohrmaschine (auch wenn es jemand anders im Haus ist), Stabmixer, Mixer sind heute noch "Fluchtobjekte".

    Ich glaube, dass es nicht unbedingt abhängig ist davon, ob man viel unter Menschen ist oder nicht - es gehört einfach zum Wesen eines Kindes, das man respektieren udn auch annehmen muss.

    Mach Dir deswegen keine Sorgen - es ist o.k. wie es ist. Du mußt halt mehr Rücksicht nehmen als Mamas mit geräuschunempfindlicheren Kindern.

    Lieben Gruß
    Christine
     
  5. Hallöchen,

    vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich denke auch schon fast, dass es zu seinem Wesen gehört.

    Ansonsten wenn er keine sooo lauten Geräusche hört, ist er auch ein super Baby und lacht viel.
    Ich werde es so aktezptieren wie es ist. :)

    Viele Grüße
    Püppchen
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. geräuschempfindliche babys

    ,
  2. baby weint bei lauten geräuschen

    ,
  3. baby reagiert auf laute geröäusvhe mit weinen

    ,
  4. baby geräusch empfindlich schreckhaft,
  5. 7 monate altes baby weint bei lauten geräuschen ,
  6. baby 6 monate weint bei lauten geräuschen,
  7. baby sehr lärmempfindlich
Die Seite wird geladen...