Baby meckert nur...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Jewels84, 2. Juli 2011.

  1. Jewels84

    Jewels84 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberbayern
    Langsam bin ich echt am Verzweifeln... :-( Meine kleine Tochter (fast 6 Monate) ist eigentlich immer unruhig und nur am Meckern, quengeln oder schreien, selbst beim Spielen ist sie meist schlecht drauf. Sie lässt sich meist kurz ablenken, aber jedes Spielzeug wird meist nach 1 Minute uninteressant. Außerdem dreht sie sich immer gleich auf den Bauh, was ihr dann aber gar nicht gefällt, da sie sehr ungerne auf dem Bauch ist. Scheint ihr zu anstrengend zu sein...
    Auch auf dem Schoß sitzen geht fast nicht, sie hampelt da nur rum und quengelt. Auf dem Boden dasselbe. Und selbst wenn man sie auf dem Arm hat und sitzt. Nur tragen und dabei spazieren ist okay, aber bei 8,5 Kilo wirds mir mit der Zeit zu schwer. Tragesäcke mag sie leider nicht, ist ihr wohl zu eng, auf jeden Fall drückt sie sich dann von mir weg und schreit. Kinderwagen geht eigentlich auch nur, wenn sie da grade müde ist und dann schläft. Kurz mal allein beschäftigen geht auch nur sehr selten. Sie schläft auch nur ein, wenn sie hin-und hergefahren wird oder ihre Arme festgehalten werden, mit denen sie sonst wild umherrudert. Schlafen tut sie oft sehr unruhig,und wirft dann ihre Beine in die Höhe oder wirft sich von einer Seite auf die andere.Da hilft dann weder nur Arm festhalten, wodurch ich dann natürlich nicht mehr wirklich bequem schlafen kann.
    Die ersten Monate hat sie viel geschrien,aber war davon abgesehen ruhig, und man konnte sie mal auf dem Arm haben usw. Jetzt schreit sie viel weniger, aber ist dafür den ganzen Tag fast nur am Quengeln. Ruhige Sachen, wie kuscheln, massieren usw. mag sie auch nicht, es muss immer viel Bewegung sein.
    Mit ihr mal irgendwo hinzugehen (eis essen, zu freunden o.ä.) wenn sie wach ist, ist eigentlich unmöglich.
    Weiß echt nicht, was ich machen soll :-/ Das geht nun schon viele Wochen so...
     
  2. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Baby meckert nur...

    Hmm vielleicht zu schlafen pucken? Mag deine das? Das mögen ja viele Babys und werden dadurch ruhiger. Meiner mochte es aber gar nicht, bei ihm müssen die Arme immer frei sein.

    Mit Tragetüchern kenne ich mich nicht aus, ich kann aus gesundheitlichen Gründen mein Kind leider auch nicht lange tragen, kann mir vorstellen, dass es auf Dauer bei dem Gewicht nicht geht.

    Was machst du denn so tagsüber mit ihr? Wenn du sie mal nackig auf die Decke legst? Ich hänge einen Wasserball über meinem Baby auf, da tritt er dann gegen. Manchmal beschäftigt er sich damit eine halbe Stunde.

    Gehst du mit ihr schwimmen oder zur Babymassage/Pekip? Das ist erstaunlich wie ruhig die Babys da sind. Meiner mochte die Massage zu hause auch nicht, aber in der Gruppe ist er sehr ruhig und liegt auch sehr gerne da auf dem Bauch, weil er die anderen Babys dabei beobachtet.

    Zum Einschlafen kannst du ihr auch das Bett begrenzen, wenn sie pucken nicht mag. Meiner hat anfangs so heftig gepaddelt und kam nicht zur Ruhe. Habe ihn dann in ein weiches Stillkissen gelegt, das geht aber auch mit dicken Handtücher (so zur Rolle drehen und dann links und rechts neben legen).

    Vielleicht hat sie auch Blockaden und ist dadurch unruhig? Warst du schon beim Osteopathen?

    Mal sehen ob mir noch was einfällt.

    LG
     
  3. Jewels84

    Jewels84 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Baby meckert nur...

    Hallo! Also tagsüber leg ich sie oft auf ihre Decke und spiele mir ihr,wird sie dann zu meckrig,nehme ich sie bisschen hoch,und zur schlafenszeit gehen wir oft spazieren. Wenn sie nackt daliegt,ist es genauso. Babymassage gibts hier nicht,das babyschwimmen ist mom.leider voll. Kommende nacht werde ichs nochmal mit pucken probieren,weiß nur noch nicht wie,da sie sich immer daraus befreit und dann das Tuch auch mit im Bett liegt,was ja nicht so gut ist. Eigentlich sollte sie mit 6 Monaten ja auch schon gerne auf dem Bauch liegen,oder? Sie fängt dann nach 1 Minute zum weinen an. Beim Osteopathen war ich zweimal,da sie damals den Kopf nur auf eine Seite legte,das war dann weg,unruhig war sie nach wie vor,aber laut ihm hat sie nun nichts mehr. Sie lacht halt auch ziemlich wenig,eigentl.nur beim Flieger spielen und sowas,beim normalen Spielen auf dem Boden nicht.
     
  4. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Baby meckert nur...

    erzähl doch mehr von ihr: wie oft und wann schläft sie, wie trinkt sie, wann wieviel.
    da kann unterscheidliches dahinter stecken.

    erste Ideen:
    1. Schübe sorgen für Unruhe:
    um sich werfen - meine Lütte hatte eine solche Phase, die ging dann vorbei von alleine und ja, ich musste sie festhalten, bis sie einschlief. anders ging nix.
    solche Phase sind bei uns an die Wachstumsschübe gebunden. ist der Schub vorbei und das Neue verarbeitet, entspannt sich auch das Schlafen.

    jetzt lernt sie Krabbeln und kann gerade wieder schlecht einschlafen. Da zu viel los, keine Ruhe durch die viele Bewegung, neue Mobilität - also, muss ich sie wieder öfter festhalten.

    2. richtiges Timing. Ich habe genügend junge Mamas gesehen, die das Kind erst dann versuchen ins Bett/zum Schlafen zu bringen, wenn das Kind längst völlig und restlos übermüdet ist. Die Müdigkeitszeichen werden übersehen, bis es knallt. Kein Wunder, dass daraus ein Drama wird und u.U. beide Seiten die Einschlafsituation dauerhaft verkrampft erleben.
    legt man das Baby schon bei ersten Anzeichen der Müdigkeit zur Ruhe, klappt alles besser. In Eurem Alter wäre es nach ca. 1,5 Stunden schon.
    Ein auf Dauer nciht ausgeschlafenes Kind ist ganz klar meckerig. Wärest Du auch.
     
  5. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Baby meckert nur...

    Pucken kann eine gute Idee sein, tragen auch. Tragen ist aber eine Gewohnheitssache - wenn das Baby Tragetuch oder Tragerucksack nicht gewohnt ist, wird es sich wehren.
    dass ein Tuch dann mit im Bett liegt ist m.M.n. gar kein Problem - was ist daran schlimm?
    schreib doch mal wie lange und wann sie genau schläft.
     
  6. Jewels84

    Jewels84 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Baby meckert nur...

    Naja, ich hab halt Angst, dass sie sich die Decke nachts dann über das Gesicht zieht... Außerdem hat sie sich schnell befreit und dann hilft es ja nichts mehr. Und die richtigen Pucksäcke, die man kaufen kann, gehen ja nur bis zu einer bestimmten Größe und sind jetzt zu klein (suie ist ca. 68 cm groß).

    Schlafen tut sie nachts so ca. von halb 11 +/- 1 Std. bis um 8 oder 9, aber mit 1-2 Unterbechungen, wo ich sie derzeit noch stille, und ansonsten nur die ersten 2-3 Std ruhig, danach sehr unruhig. Da ich leider momentan noch kein Kinderzimmer habe, schläft sie direkt neben mir und ich werde auch andauernd wach, selbst, wenn sie noch nicht meckert oder weint. Neben mir legen hilft dann ein bisschen, aber da mein Bett nur 1,40 m breit ist, habe ich schon etwas Angst, dass sie runter fällt oder meine Decke auf ihr landet. Außerdem soll sie sich auch nicht dran gewöhnen, bei mir im Bett zu schlafen.

    Tagsüber schläft sie 2-3 mal, mittags meist so 1,5 Std, wo sie aber auch sehr oft wach wird, und wenn ich sie dann nicht gleich beruhige, bleibt sie wach. Dann noch 1 bis 2 mal je eine halbe bis ganze Stunde (je nachdem, ob ich da daheim bin oder grad spazieren gehe).

    Trinken/Essen tut sie derzeit auch nicht gut, aber da hab ich im Ernährungs-Forum auch schon was dazu geschrieben.

    Außerdem ist sie gleich nach dem Aufwachen auch scheinbar wieder müde, gähnt, reibt sich die Augen usw.
    Da ich meist mit ihr allein bin, geht es schon langsam echt an die Nerven.
     
    #6 Jewels84, 3. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2011
  7. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Baby meckert nur...

    das klingt für mich nach einem unausgeschlafenem Baby. wenn das Kind nach dem Aufwachen gleich müde wirkt, sollte es weiterschlafen.
    Wenn meine Motte so müde wach wird, nehme ich sie einfach nicht hoch, lege mich zu ihr, umarme sie und gebe ihr schnulli. meist schnarcht sie wieder ein. oder wenn es cniht klappt, spätestens zum beginnt vom nächsten Zyklus (in max. 45 min) lege ich sie einfach wieder schlafen.

    was Du schreibst, summiert sich zu etwa 12 bis max 14 Stunden am Tag. kommt mir zu wenig vor.

    wann legts Du sie hin? in welchen Abständen schläft sie?
    3 Schläfchen am Tag sind schon ok, wenn es ca. 1 St.+1,5 St.+1 St. sind. wenn dazu noch ca. 11 Stunden erholsamer nachtschlaf kommt, ist das Baby ziemlich sicher ausgeschlafen.

    sie schläft übrigens von Geburt an bei uns im Bett (1,8 breit für uns drei, manchmal kam auch mein Großer noch dazu. klar, dass mein Schlaf etwas empfindlich dadurch ist, aber es geht. lieber so als oimmer wieder ins nachbarzimmer zu rennen.
     
    #7 Tigerchen, 3. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2011
  8. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Baby meckert nur...

    Beim Lesen hatte ich das Gefühl, daß du ständig bemüht bist, deinem Kind etwas Gutes zu tun.
    Läßt du sie denn auch mal allein die Dinge erkunden?
    Iven z.B. liegt gern auf dem teppich und rollt sich dann kreuz und quer durchs Wohnzimmer, begrapscht mal die Tischbeine oder "findet" ein Spielzeug ect. Ich beobachte ihn, aber ich lasse ihn "allein". Also ich bespaße ihn nicht die ganze Zeit. So lerne ich natürlich auch etwas über seine Bedürfnisse.
    Beim Kochen zB. liegt er hinter mir auf dem Boden und beschäftigt sich.

    Dann gibt es wieder wilde Phasen, in denen wir Quatsch machen und toben, singen und kitzeln ect.

    Wenn der Blick weggeht oder er sich die Augen reibt, laß ich ihn noch einen Moment allein, um zu sehen, ob ich ihm zu viel bin.

    Wenn er weiterreibt, nehm ich ihn hoch und wiege ihn, lege ihn dann wach ins Bett und halte noch einen Moment seinen Kopf.

    Wenn er schlafen will, legt er den Kopf zur Seite.

    Er schläft ca. 3-4 x am Tag.
    Und das braucht er auch noch.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby quengelt beim spielen

    ,
  2. baby 24 wochen motzt nur

    ,
  3. baby meckert gleich wenn es wach ist

    ,
  4. baby 6 monate nur am meckern,
  5. baby meckert ständig,
  6. 7 monate altes baby meckert nur,
  7. baby meckert beim drehen,
  8. baby meckert beim spielen,
  9. baby 5 monate quengelt schon immer,
  10. baby ball meckert
Die Seite wird geladen...