Baby ist nach 1,5 Std. müde und weint

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Meloni, 29. Januar 2008.

  1. Meine Kleine ist 17 Wochen alt. Die ersten 3,5 Monaten waren schlimm. Sie hat schlecht getrunken, kaum geschlafen (nur auf'n Arm) und stundenlang geschrien. Seit ca. 2 Wochen hat sie das Schlafen für sich entdeckt und schläft im Stubenwagen bzw. Bettchen. Das Einschlafen ist zwar immer schwierig (sie weint oft heftig dabei), aber sie bekommt immer öfter den Dreh (ich streichel dann ihr Köpfchen und geb ihr den Schnuller). Nun meine Frage, die Hebamme meint, 3 Stunden Schlaf über'n Tag verteilt wären ausreichend. Das Problem, nach ca. 1,5 Std. muss ich die Kleine zum Schlafen bringen, sonst geht die Schreierei los. Die Hebamme meint auch, dass ich sie wecken soll, wenn sie zu lange Mittags schläft. Was meint Ihr dazu?

    Sie schläft wie folgt:

    20:00/21:00 bis 7, 8 Uhr mit 1 x Flasche geben im Babybalkon an meinem Bett
    morgens ca. 20-30 Minuten im Stubenwagen
    nachmittags 2-3 Std., wobei ich sie nach 3 Stunden wecke im Stubenwagen
    später nachmittag ca. 15-20 Minuten im Stubenwagen

    Bei einem Zeitfenster von 1,5 Std. ist es natürlich schlecht mit großartig rausgehn (außer mit dem Kinderwagen, wobei sie da nach einer stunde meistens wach wird und brüllt, d. h. ab nach Hause) was zur Folge hat, dass ich seit 17 Wochen, außer mit dem Kinderwagen, kaum rausgekommen bin. Besuch bei Freunden oder Verwandten endeten jedensmal mit Schreierei. Was kann ich machen bzw. hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  2. rosa

    rosa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Baby ist nach 1,5 Std. müde und weint

    hallo meloni,

    also tipps habe ich nicht so richtig...
    bei mir ist es schon eine weile her...

    aber ich weiss noch, bei sascha war es aehnlich wie bei deiner kleinen: es war so, dass er am liebsten in seinem bett geschlafen hat (oder eben beim spazierengang), bei besuch oder bei krabbel gruppe war ja nicht daran zu denken... ich muss gestehen, am besten bin ich damit gefahren, wenn ich seinen rythmus mitmachte... ich musste teilweise aus der krabbelgruppe "fluechten" mit einem schreienden kind, dann waren wir kaum zu hause, hat er friedlich in seinem bettchen geschlafen! aber nur dadurch dass ich mich an seine schlafzeit gerichtet habe, hatte ich ein ausgeglichenes baby :herz:
    auch wenn ich mir manchmal bloede bemerkungen anhoeren muesste (von anderen muettern)

    geweckt habe ich ihn eigentlich sehr selten. und ja bei uns war der abstand: nach 2 stunde wurde er wieder muede...
    warum soll du sie wecken?

    kopf hoch!

    LG
     
  3. rosa

    rosa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    1.627
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Baby ist nach 1,5 Std. müde und weint

    Annie,

    die frage kann ich schon nachvollziehen, mir ging es auch so, wenn du von anderen immer wieder hoert, man dein baby schlaeft aber viel...

    manno, wie zeit vergeht, und jetzt denke ich, wieso kann das kind nicht morgens laenger schlafen:umfall:

    :)
    LG
     
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Baby ist nach 1,5 Std. müde und weint

    Hallo:winke:

    soll ich Dir mal was sagen??? Ich halt ehrlich gesagt nicht so viel von solchen pauschalierten Aussagen, wie kleine Babies zu sein haben...als wenn es alles kleine Klone wären....
    Wie kann jemand sagen, dass "Babies" nur drei Stunden Schlaf tagsüber brauchen? Alle??? aha...
    Meine Tochter z.B. ist immerhin schon über 7 Monate alt und schläft bestimmt mehr tagsüber. Nicht immer, aber oft... und schläft trotzdem noch von 19. Uhr bis 6 oder 7 in der Früh... sie scheint es wohl zu brauchen...
    wenn Deine Kleine Dir nach 1,5 Stunden Müdigkeit signalisiert, welchen Sinn soll es machen, sie nicht schlafen zu lassen? Übermüdete Babies und Kinder schlafen nicht zwangsläufig nachts besser...
    Wenn meine Motte nicht schlafen darf, wenn sie es braucht, dann ist sie hinterher so überdreht, dass sie nur noch rumbrüllt und gar nicht mehr einschlafen mag... DANN haben wir ein Problem... nicht wenn sie tags und nachts schläft wie es ihr Rhythmus grad verlangt...
    Manchmal braucht man auch ein Stück Ignoranz gegenüber wohlgemeinten Ratschlägen... Meine Hebamme und der Ki-arzt meinen auch, meine Kleine könnte jetzt durchschlafen ohne Fläschchen nachts (quasi weil sie jetzt 6 Monate alt ist - da kann Baby das per se :piebts:) ... sie meint das aber eher nicht und ich sehe es gar nicht ein, sie wie angeraten brüllen zu lassen... da gibts Pulle und Baby und Mama sind glücklich...

    Ich würd sie nicht wecken.
    Könntest Du nicht weggehen, wenn sie nachmittags ihre 2- 3 Stunden im Wägelchen pennen würde? Danach müßte sie doch eigentlich auch - ausgeschlafenermaßen - recht erträglich sein... und wenn nicht - hast Du es schon mal mit einer Tragehilfe versucht? Manche Kinder beruhigen sich im Tragetuch o.ä. eher und können dann auch im wachen Zustand ganz sozialverträglich sein:baby:

    Wenn ihr doch jetzt nach 3,5 schweren Monaten endlich Besserung habt, warum soll man denn dieses empfindliche Gleichgewicht dadurch stören, indem man in die Ruhephasen reinpfuscht... ich würd das erst mal stabiler werden lassen, damit ihr beide Euch von den ersten schweren Monaten etwas erholen könnt...

    kennst Du das Buch "Babyjahre" von Remo H. Largo? Kann ich Dir nur wärmstens ans herz legen... da steht auch sehr Wissenswertes über das Schlafverhalten von Babies drin... wenn man mal die physiologischen Grundlagen kennt, wie Babies so "ticken" und wie groß die Spanne der normalen Abweichungen ist, kann man manche guten Ratschläge auch gegen das eigene Gefühl und Wissen abwägen und leichter entscheiden, ob einem der Rat nützen könnte...

    lg

    lg
     
    #4 Lucie, 29. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2008
  5. pauline

    pauline Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    9. Februar 2004
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Bremen
    AW: Baby ist nach 1,5 Std. müde und weint

    :winke:

    Jeder Mensch, somit auch ganz kleine Babys haben einen unterschiedlichen
    Schlafbedarf.

    Meine Schwägerin hat sich damals immer "beschwert" das sie nach 4 Monaten
    immer noch nie Emilys Augen gesehen hatte. Mit Mühe und Not habe ich sie
    stillen können, falls sie spuckte eben noch gerade umziehen und da ist sie
    mir schon fast auf dem Wickeltisch wieder eingeschlafen. Später hat sie
    lange noch Mittagsschlaf gehalten, 3-4 h waren normal bis sie fast 3 war.

    So lange sie zu den Mahlzeiten aufwacht, ist doch alles gut.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  6. AW: Baby ist nach 1,5 Std. müde und weint

    Nabend,

    seit froh wenn eure Baby´s schlafen!
    Meine Kleine ist fast 2 Monate und schläft tagsüber so gut wie gar nicht!Wenn es hoch kommt dann vielleicht gerade mal 3 oder 4 mal a 30 Minuten oder bißchen mehr.Da ist an Haushalt machen oder sowas nicht wirklich zu denken,da sie wenn sie wach ist beschäftigt werden möchte und macht man das dann nicht dann wird sie quängelig und fängt an zu weinen!:baby:
    Im Kinderwagen habe ich zum Glück 0 Probleme mit ihr,da schläft sie sogar immer sehr gerne,am besten könnte ich den ganzen Tag mit ihr draußen verbringen.:hahaha:Sie merkt es auch immer sofort wenn wir wieder zu Hause sind!Nach ca. spätestens ne Stunde wird sie dann wach,meist auch schon kurz nachdem wir drin sind.
    Abends und nachts habe ich zum Glück keine großartigen Probleme mit dem schlafen bei ihr.Ab und zu weint sie etwas,dann gehe ich hin und geb ihr den Schnuller und streichel sie wenn sie in ihrem Bettchen liegt.Auch wenn sie dann zum Essen nachts wach wird,kann ich sie ruhig danach wieder hinlegen und sie schläft lieb und brav weiter.:bravo:
    Tagsüber ist es da schon echt manchmal anstrengend,aber da muss und kommt man auch irgendwie durch.:)
     
  7. AW: Baby ist nach 1,5 Std. müde und weint

    Hallo,

    Meine Tochter ist gute 6 Monate und ist oft auch nach 1,5 Stunden müde, sie schläft wenn sie es braucht.
    Sie tendiert auch eher zu kurzen Schlafphasen mehrmals am Tag. Hatte auch am Anfang gedacht sie müsste doch wie "alle Babys "morgens und nachmittags 1,5-2 Stunden schlafen und den Rest der Zeit aktiv sein.
    Nix da, es ging erst gut als ich gelernt habe ihren Rhytmus zu respektieren und zu erkennen wenn sie müde ist und ihr dann die Méglichkeit zu geben zur Ruhe zu kommen. Wenn man den Punkt verpasst wird es echt die Hölle.

    LG

    Fränzi
     
  8. nico74

    nico74 Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    tief in Unterfranken
    AW: Baby ist nach 1,5 Std. müde und weint

    Hallo,

    wecken würde ich ein Kind nur, wenn es schon älter ist und sich tagsüber den nötigen Schlaf holt, um dann die Nacht zum Tag zu machen.

    Aber bei euch sind die Nächte ja traumhaft, Deine Kleine scheint den vielen Schlaf einfach zu brauchen!

    Und außerdem ändert sich bei Kindern der Rythmus so oft....

    Viele Grüße, Nico
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 6 monate ständig müde

    ,
  2. baby 18 wochen ständig müde

    ,
  3. baby 7 monate oft müde

    ,
  4. baby nach 1 stunde wieder müde,
  5. baby 6 monate nur müde,
  6. baby wird schnell müde,
  7. baby 7 Monate jede Stunde müde,
  8. baby immer müde 4 monate,
  9. baby 6 5 monate ständig müde,
  10. baby den ganzen tag müde
Die Seite wird geladen...