Baby hat Staphylococcus aureus im Darm

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Z3303, 1. Dezember 2010.

  1. Z3303

    Z3303 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,
    ich bin ziemlich verzweifelt. Meine Tochter ist mittlerweile 3 Monate alt und hat den Erreger Staphylococcus aureus im Darm. Dieser hat sich im alter von 7 Wochen durch Durchall bemerkbar gemacht. Der Arzt wollte damals nicht gleich mit Antibiotika dagegen schießen und versuchte es auf sanftere Weise. Der Durchfall ging weg - kam jedoch zwei Wochen später leider wieder. Wir versuchten es wieder mit anderen Mittelchen und bekämpften den Durchfall wieder erfolgreich - die Staphylococcen sind jedoch in mäßiger Keimzahl immer noch da.
    Seitdem hat sie nun zwar keinen Durchfall mehr, trinkt allerdings nicht mehr so gut, wie sie es anfangs getan hat. Natürlich kann dies auch nur eine Phase sein, aber diese Bakterien im Darm verunsichern mich schon sehr - mit Antibiotika möchte ich so ein kleines Baby jedoch auch nicht gleich behandeln, wenn das Immunsystem die Bekämpfung der Bakterien vielleicht auch selbst schaft (so auch der Arzt).
    Kennt sich vielleicht jemand mit diesen Bakterien aus? Sind sie gefährlich und können sie den Darm schädigen, falls sie unbehandelt bleiben und nicht von alleine verschwinden? Können Sie aus dem Darm ins Blut?

    Ach ja - eine Brustentzündung hatte sie damals im Vorfeld (bevor der erste Durchfall kam) auch - diese haben wir dann mit Rivanolumschlägen erfolgreich behandelt. Habe gelesen, dass die Staphylokokken auch von dort kommen können. Sind sie dann nicht im Blut und gefährlich?

    Ich kann schon nicht mehr schlafen, weil ich immer Angst habe, dass sie beim nächsten Fläschchen nicht genug trinkt (ich stille nicht!) Sie trinkt zurzeit so um die 100ml pro Flasche und kommt auf eine Tagesration von ca 600 - 700ml (wiegt 6kg).
    Kann mir jemand weiterhelfen? - bin ziemlich verzweifelt...
    Sie macht ansonsten einen sehr gesunden und fröhlichen Eindruck - ist aufgeweckt und lacht viel.

    Vielen Dank für Eure Antworten und viele Grüße
    Z3303
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Baby hat Staphylococcus aureus im Darm

    Hallo,
    Von Staph. aureus gibt es verschiedene Stämme, die unterschiedliche Gifte produzieren können. Es gibt dabei enterotoxinproduzierende Stämme, die Durchfälle verursachen können, ansonsten gibt es aber auch Staphylokokken in geringerer Zahl, die zur normalen Darmflora gehören können.
    Um das Gefährdungspotential einzuschätzen, wirst Du mit Euerm Kinderarzt darüber sprechen müssen, welcher Stamm da nachgewiesen wurde. Es kann auch sein, daß es eine Verunreinigung der Probe durch auf der Haut ansässige Staphylokokken ist...
    Liebe Grüße, Anke

    PS: Was Ernährungsfragen angeht, haben wir ein spezielles Babyernährungs-Unterforum.
     
  3. Z3303

    Z3303 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Baby hat Staphylococcus aureus im Darm

    Vielen lieben Dank für Deine Nachricht und Einschätzung. Nachdem es meiner Tochter besser ging und wir mit dem Stuhlgang und Trinken keine Probleme mehr hatten, habe ich das Thema etwas ruhen lassen.

    Nach einer leichten Bronchitits mit dem Saft Spasmo Mucosolvan um den Jahreswechsel hat sie nun jedoch wieder dünnen Stuhlgang. Zwar nur einmal am Tag, aber die Konsistenz passt eben nicht so.
    Unser Arzt hat den Stuhl nochmals eingeschickt. Die Staphylokokken sind immer noch in geringer Keimzahl vorhanden - zusätzlich war noch der Vermerk" Toxin-C-Bildner" dabei. :achtung:

    Leider kann mir keiner genau sagen, was es mit den " Toxin-C-Bildner" auf sich hat und ob das nun gefährlich ist. Ich habe mittlerweile schon sehr viel über Staphylokokken gelesen und weiß, dass diese Bakterien ziemlich resistent gegen Antibiotika sind. Weil es meiner Tochter zudem sehr gut geht, möchte ich eigentlich kein Antibiotika geben - unser Arzt ist damit einverstanden.

    Nun mache ich mir natürlich schon Sorgen und Gedanken, ob diese Bakterine und Toxine den Darm und somit auch ihr Imunsystem bzw. Körper schädigen können. Irgendwie kann mir das keiner so richtig sagen. :(

    Momentan helfe ich Ihrem Darm mit Okoubakka D3 Globulies.

    Weißt Du (oder vielleicht auch jemand anderes) vielleicht etwas mehr über diese Bakterien und deren Gifte, wenn sie im Darm sind? Ihr Blutbild ist soweit normal und unauffällig.

    Ich würde mich sehr über weitere Einschätzungen und Meinungen freuen!
     
  4. Z3303

    Z3303 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    1. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bitte um Hilfe! Baby hat Staphylococcus aureus im Darm

    Ich würde mich riesig freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Hat vielleicht der ein oder andere unter Euch auch ein Baby mit Staphylokokken im Stuhl?

    Anke, wie ist Deine Einschätzung zu den Toxin-C-Bildnern? Leider stand nicht mehr auf dem Befund:(

    Würde mich sehr über Antworten freuen!

    Liebe Grüße
    Chris
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Baby hat Staphylococcus aureus im Darm

    Hier ist kein medizinisches Beratungsforum. Ich würde mich mit solchen speziellen Fragen lieber an Fachärzte im realen Leben wenden.

    Deiner Tochter wünsche ich gute Besserung :)
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Baby hat Staphylococcus aureus im Darm

    Chris, solche toxinbildenden Staphylokokken gehören eigentlich nicht in den Darm. In geringen Mengen kann das Enterotoxin C zwar nicht sooo viel machen, noch ist allerdings unklar, ob es nicht als Superantigen wirkt und damit Autoimmunerkrankungen triggern kann.
    Wenn Dein Kinderarzt sich nicht sicher ist, dann soll er doch mit einem Gastroenterologen Kontakt aufnehmen oder mit der nächsten Kinderklinik...
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. staphylokokken gefährlich für 6 monate baby?

    ,
  2. staphylokokkus aureus baby

    ,
  3. baby staphyloccocus aureus im stuhl wann wird das besser

    ,
  4. wie gefährlich sind staphylokokken im stuhl eines babys,
  5. staphylokokken im stuhl baby ist das gefährlich ,
  6. staphylococcus aureus durchfall baby,
  7. staphylokokken im stuhl,
  8. staphylococcus aureus darm,
  9. http://www.schnullerfamilie.de/threads/baby-hat-staphylococcus-aureus-im-darm.194120/
Die Seite wird geladen...