Baby ein wenig zu klein

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Vanessa, 3. Juni 2005.

  1. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Liebe Mana und alle anderen,
    ich war heute morgen bei der VU. Ich bin jetzt in der 32. SSW und der Arzt meinte, das Baby sei ein wenig zu klein. Jetzt habe ich ein Multivitaminpraeparat namens Pregnatal, hergestellt von Scanpharm in Daenemark bekommen. Das Praeparat enthaelt hauptsaechlich Eisen und Folsaeure (65 mg Eisen Pro Tablette, Folsaeure 0,5 mg, Calcium 130 mg, Vitamin A, D, B1, B6, B 12, ausserdem Vitamin C und Kupfer, wobei die genauen Mengen der letzten beiden nicht aufgelistet sind).
    Mein Hb-Wert war aber gut. (Hier messen die das wohl anders, mein Hb-Wert war 40, muss wohl eine andere Skala sein als in Deutschland ueblich).

    Jetzt frage ich mich: ist es ueberhaupt sinnvoll so ein Praeparat zu nehmen? Beeinflusst es das Wachstum des Babys wirklich positiv, wenn ich schon gute Eisenwerte habe? Wuerde es auch reichen, mehr Obst zu essen? Eigentlich ernaehre ich mich schon ausgewogen, esse fast 2mal am Tag Salat, gerne Gemuese etc. Aber mehr Obst koennte schon sein.

    Uebrigens hat Boubakar bei der Geburt auch "nur" 2900 g geboren, kann es einfach sein, dass ich dazu neige, eher kleine Babys zu kriegen? Der Arzt meinte, das Baby sei nicht "viel zu klein", sondern nur "ein wenig klein".
     
  2. Dazu würde ich jetzt tendieren. Meine Kinder waren alle zwischen 2,3 und 2,8 Kilos, also keine Riesen. Ist wohl genetisch bedingt, ich hatte auch immer kleine Plazenten.

    Ich würde sagen, an der Ernährung liegts bestimmt nicht, so wie Du das schreibst. Wenn die Blutwerte und Blutdruck in Ordnung waren, würde ich davon ausgehen dass es genetisch bedingt ist.

    Wurde zufällig der Nabelschnur-Flow untersucht ? das ist nämlich aussagekräftig was die Versorgung anbetrifft.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  3. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hi Vanessa,
    ich weiss, dass die "normale" Größe die ein Baby zu haben hat, international sehr stark schwankt. Was für eine Nationalität hat dein FA ? "Deutsche" Babys müssen z.B. laut Skala größer und schwerer sein als "französische".
    Wie groß ein Baby geboren wird, ist anscheinend wirklich so was wie veranlagung und wenn dein Sohn schon ein Leichtgewicht war, ist es unwahrscheinlich, dass du nun eine Riesenbaby bekommst.
    Bei uns hat sich der FA beim gemessenen Gewicht 4 Tage vor der Entbindung um schlappe 500g verschätzt. Ich war ganz froh darum, dass Quietschie nicht so ein Riese war wie angekündigt .... :bissig:
    Die Vitamine können nicht schaden. Wenn du sowieso eine ausgewogene Ernährung hat, sind sie bestimmt nicht unbedingt nötig. Ich tät sie eben einfach nehmen, als Bonus. :prima:
    Wenn du dir Sorgen machst, lass doch wirklich - wie bereits vorgeschlagen - den Nabelschnurflow messen, dann kann man sehen, ob das Baby gut versorgt wird.
    Soweit meine Meinung.
    Ein schönes WE
    Schnäuzelchen
     
  4. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Vanessa,

    Mensch so weit bist du schon? *staun*

    Nimmst du auch genug Milchprodukte zu dir?
    Das wurde mir nämlich nach der SS im KKH gesagt, daß Eiweiß wichtig für das Wachstum des Babys sei.

    Sei lieb gegrüßt
    Sabine
     
  5. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Nabelschnurflow messen? Wie geht denn das? Da braucht man wahrscheinlich ein bestimmtes Geraet, oder? Da bin ich mir nicht sicher, ob die hier so etwas haben, aber ich kann ja mal nachfragen.

    Mein FA ist Aethiopier. Hm, die Aethiopier sind eher klein und sehr schlank, koennte mir vorstellen, dass dann aethiopische Babys auch eher klein sind. Aber die schwangeren Frauen haben hier imme Riiiiiiiiiiiesen-Baeuche, aber vielleicht sehen die Baeuche auch nur so riesig aus, weil sie eine schlanke Statur haben.
     
  6. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Hmmh...

    Ich habe nun ein echtes Riesenkind geboren, aber mir wurde in der 28. Woche gesagt, er sei ziemlich klein. Ich gebe auf die Schätzungen der Ultraschall-Diagnostik überhaupt nichts mehr. Vor der Geburt hatte Lukas ein errechnetes Gewicht von 4,2 Kilo und wog dann tatsächlich 5 Kg! :umfall:

    Mein Wort zum Freitag :)

    Zaza
     
  7. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Aussage zu groß oder zu klein finde ich immer schwierig, da es anhand des Kopfumfanges gemessen wird. So sind schmalköpfinge Kinder meist etwas zu klein, bei einer Mangelernährungspielt spielt auch die Fruchtwassermenge eine Rolle.
    Also lasse Dich nicht beunruhigen! Mein Tipp ausreichend Trinken, auch wegen der Ödeme und bevorzugt auf die li. Seite liegen. Ausgewogene Ernährung mit Milchprodukten, Obst und Gemüse.
    Liebe Grüße
    Mana
     
  8. ICh hab auch eher kleine Babys, Nimue war besonders klein. EIn zartes Kind hat man mir immer gesagt bei den Vorsorgeuntersuchungen.
    Also für die Geburt fand ich das ja gut!
    2650g das reicht auch...

    EBi Deinem Präperat bin ich mir nicht so sicher. Ich zum Beispiel habe immer einen leichten Magnesiummangel,und je mehr ich zugeführt habe, desto mehr hat der Körper abgebaut.Schüsslersalze haben dann erst geholfen wenigstens wieder ein bißchen Gleichgewicht reinzubringen.
    Ich finde die Versorgung mit Mineralien und Vitaminen sollte man besser über die Ernährung regeln.
    ICh glaub man kann im Blutbild gut sehen was fehlt, wenigstens die Mineralien.

    ALLES LIEBE!

    Silke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...