Baby beschäftigen am Familientisch?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von nico74, 15. Februar 2009.

  1. nico74

    nico74 Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    tief in Unterfranken
    Julia war bislang, wenn wir am Tisch gegessen haben, am Boden gelegen und hat sich zufrieden mit ihrem Spielzeug beschäftigt. Seit kurzem meckert sie jedoch ständig, und da sie auch schon zwei Zähne hat und sowieso schon bald das erste halbe Jahr vorbei ist, habe ich das als Anlass genommen, mit der ersten Beikost anzufangen - zumindest heute beim ersten Mal hat es gut geklappt.

    Doch das ändert nur wenig am Gemecker während unseren Essens - ihr Gemüse bekommt sie ja kurz vor bzw. nach unserem Mittagessen, zumindest solange sie noch nicht sitzen kann, geht das ja nur am Boden in der Wippe.

    Wie kann ich sie denn während unseren Essens halbwegs beschäftigen? Für Brotstücke, Zwieback o.ä. ist sie mMn noch zu klein - ab wann kann man denn damit anfangen?
    Sie "sitzt" (leicht aufrecht) zwar schon in ihrer Wippe, die wir fest auf einem großenSessel befestigen, so dass sie auf gleicher Höhe ist wie wir, aber uns beim Essen zuschauen reicht derzeit nicht. Und Spielzeug ist auch keine gute Alternative.

    Hat wer eine Idee oder eigenen Erfahrungen? Bei Lena hatten wir das Problem nicht, da haben wir halt nur gegessen, wenn sie geschlafen hat.

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Nico
     
  2. AW: Baby beschäftigen am Familientisch?

    Vielleicht kann sie ja schon auf ein Stück Rinde rumlutschen.
    Man muß halt aufbassen, dass es nicht irgenwann zu weich wird und abbricht.
    Man kann so etwas auch vorbereitet ins Eisfach legen.
    Das Kühlt dann und massiert das Zahnfleisch.
    Oder einen kleinen Löffel in die Hand geben. Bei uns hat das funktioniert.

    LG
    Manu
     
  3. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    AW: Baby beschäftigen am Familientisch?

    Wir hatten so einen verstellbaren Hochstuhl, da haben wir in dem Alter die Lehne immer so gemacht, wie z.B. in einer Wippe. Die Lehne ging fast bis in Liegposition, wir haben sie aber immer etwas sitzend gemacht.
    Der Stuhl war auch in der Höhe verstellbar, so das wir die Kinder immer am Tisch hatten.
    Brötchen etc. durften sie bei uns schon ca. im 4-5 Monat lutschen, das fanden sie immer toll.
     
  4. Stoby

    Stoby Geliebte(r)

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nicht am Nabel der Welt
    AW: Baby beschäftigen am Familientisch?

    Ich würde sie in der Wippe mit an den Tisch nehmen und ihr einen Babylöffel zum drauf rumbeißen und spielen geben. Auch ein wenig Butterbrotpapier oder ein Tempopäckchen findet unsere Kleine sehr spannend und beschäftigt sich gerne damit während wir essen. Mit Rinde oder sonstigen Knabbersachen, die sich nicht schnell im Mund auflösen, sondern hart abbröckeln sind wir wegen Erstickungsgefahr sehr vorsichtig. Wurde uns vom KiA abgeraten.
     
  5. nico74

    nico74 Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    tief in Unterfranken
    AW: Baby beschäftigen am Familientisch?

    bin ich auch...

    Eben kam mir beim Lesen die Idee, ihr doch Karotten zu geben. Wir essen die sowieso meistens roh, ich bin nur noch unschlüssig, ob ich ihr besser rohe Karotten nur zum Lutschen gebe, oder ob ich einige Streifen kurz in der Mikro angare, damit sie etwas weicher werden.

    Vielen Dank einstweilen für die Ideen...

    LG Nico
     
  6. Stoby

    Stoby Geliebte(r)

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nicht am Nabel der Welt
    AW: Baby beschäftigen am Familientisch?

    Unser KiA hat auch bei Karotten die Bedenken, dass sie sich nicht auflösen. Er empfiehlt Zwieback oder Reiswaffeln. Babykekse lösen sich zwar toll auf, sind aber meist mit viel Zucker - auch wenn ohne Zuckerzusatz drauf steht.

    Oh man, ich werd hier gard total eingeschneit. Hoffe ich komme heute noch ohne Probleme mit dem Auto vom Fleck. Sieht grad echt wild aus da draußen 8O
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...