Baby auf den Topf !?!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von ilselottikulle, 18. August 2005.

  1. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Gerade komme ich mit Charlotte vom Kinderarzt. Wir hatten "nur so" einen Termin, Mütterberatung halt oder wie man das nennen mag.

    Charlotte wird demnächst 9 Monate, sie sitzt frei und fängt jetzt grade an zu krabbeln, zumindest sortiert sie schonmal ihre Gliedmassen und versucht, auf die Knie zu kommen.

    Jetzt sagte der Arzt allen Ernstes, dass ich sie - wo sie doch frei sitzen kann - schonmal aufs Töpfchen setzen soll.
    Auf meine Frage, wozu denn das jetzt schon, antwortete er, damit kann man halt ruhig schon zeitig anfangen.

    Ähhhmmm.... :???:

    Ich schätze, dass es Charlotte noch eine ganze Weile egal ist, wo sie reink****. Also lasse ich das mal noch bleiben....oder?
     
  2. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Tja, früher wurde das wohl so gemacht. Ich würde das mir und ihr nicht antun. Mit dem Trockenwerden hat sie noch genug Zeit.
     
  3. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ein Kind ist frühestens mit 2 Jahren in der Lage, seine Schließmuskel zu beherschen.

    Kinder die extrem früher trocken werden, sind es oft nur im Kopf und werden später rückfällig.

    Lass Ihr also noch eine Menge Zeit.

    Lg
    Stefani
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.732
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    Eigentlich sollte man erst um den zweiten Geburtstag beginnen.
    http://www.babyernaehrung.de/sauber_werden.htm
    Zu mehr Tipps schau doch mal ins Sauber und Trocken Forum.
    Ich habe von Kinderärzten schon die merkwürdigsten Tipps bekommen. :nix: Daher denke ich jetzt über jeden Tipp erstmal kritisch nach.

    Liebe Grüße
    Susala
     
  5. also ich setze ronya jetzt schon ab und zu auf den topf, immer dann wann sie üblicherweise ihr geschäft erledigt. sie kann schon selbständig sitzen und fühlt sich auch wohl dabei, wenn sie mit nackigem hintern sein kann. ich glaube so wird sie sich ihrer eigenen ausscheidungen bewußter, als wenn sie es immer nur in die windeln lullert.

    ich habe nicht die hoffnung, sie trocken zu bekommen, aber es ist ein weg dahin. in meinem bekanntenkreis gibt es einige mamis, die das so machen oder gemacht haben. die kinder sind relativ zeitig trocken geworden und wurden auch nicht rückfällig.

    aber auch bei diesem thema scheiden sich die geister und ich denke solange sich die kinder wohl fühlen, kann den eigenen weg wählen.

    lg doreen
     
  6. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Doreen, meinst Du wirklich? Mit nackigem Hintern kann man sie doch auch auf eine Decke legen, wenns darum geht.
    Sicher - dazu hat jeder wohl seine eigene Ansicht, und wenn Du es schon öfter beobachtet hast, dass es so funktioniert, dann glaube ich Dir das.

    Bei meinem Sohn habe ich auch nicht so angefangen. Als er in die Krippe ging, bekam er irgendwann mit, wie seine "Kollegen" aufs Töpfchen/ Toilette gehen, da ist er neugierig geworden und wollte auch mal probesitzen. Da konnte ich dann allmählich mit dem Topf kommen. Vorher erschien mir das irgendwie sinnlos, Kolja war es egal, ob und wohin er strullert oder sein Häufchen macht. Damals hat der Kinderarzt schon den gleichen Ratschlag gegeben, kaum dass er sitzen konnte.
     
  7. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,


    bis auf Jasmin war bei mir keins unter 2 Jahren trocken.Jasmin hat einfach mal mit 18 Monaten gesagt, das sie keine Windel mehr mag und ist von heute auf morgen aufs Klo und nachts aufs Töpfchen gegangen.Bei den anderen 3 habe ich erst mit 2 Jahren angefangen.Ich finde es unlogisch unter einem Jahr anzufangen.Was soll das denn bringen?Sie können ja noch nicht mal sagen, das sie mal müssen.

    ich finde, das das Kind schon soweit sein sollte, um sagen zu können das es mal muss und seinen Zeitpunkt selbst finden.

    Gruss
    Michaela
     
  8. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Ich halte davon überhaupt nichts! Für mich hört es sich eher so an, als ob der Arzt schon was älter wäre und einfach die Kurve aus der DDR-Erziehung nicht gekriegt hat.:verdutz: Da ich da groß geworden bin, weiß ich aus eigener (Topf-)erfahrung, dass es so üblich war und den Eltern so als richtig verkauft wurde. Eigentlich oft nur aus dem Grund, dass man in der Kindergrippe weniger Arbeit hat . (Weiß ich aus Job-Erfahrung)
    Also vertrau auf Dein Gefühl und lass halt die Maus nackig rumlaufen, wenn sie mal nen Wind am Po spüren soll.;-)
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby auf den topf ddr

Die Seite wird geladen...