Baby- Apotheke bzw. Notfallszeugs

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Jona, 25. August 2010.

  1. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Gestern Nacht fiel mir auf einer meiner allabendlichen gedanklichen Expeditionsreisen :piebts: ein, dass ich keine Ahnung hab, was man mit Baby (eher Säugling) an medizinischen Utensilien im Haus haben sollte.
    Ich bin dann schon mal auf:
    - Fieberthermometer (aber WAS FÜR eins? Ohr? Popo? Größe???)
    - ne Babywaage (?): gibts das, wo bekomm ichs? Wie oft muss ich das Baby wiegen, muss ich überhaupt?!
    - Tees (welche? Fenchel? Was ist zB gegen Blähungen oder was ist beruhigend?)
    - Creme (Wundcreme, Öl?!)
    - nicht ganz medizinisch, aber für mich in dieser Kategorie: Nagelschere, Bürste
    - ne Wärmflasche in klein

    gekommen. Das wars aber auch.

    Hilfe, was braucht man?

    Braucht man im Allgemeinfall überhaupt irgendwas richtig Medizinisches wie zB Zäpfchen oder Paracetamol??

    Was ist mit so Globulis? Ich nehm sowas normalerweise nicht, aber hier steht immer was von Arnica oder so- ab wann ist das, was isses überhaupt? :hahaha: (ich bin eher schulmedizinisch veranlagt und solange ich nicht muss, nehm ich gar nix und sitze aus)

    Was hab ich vergessen?

    Ich brauche dringend ne Liste mit "Notfallzeugs", was hat euch geholfen, was hättet ihr gern da gehabt??

    Danke schonmal im Voraus! :bussi:
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Baby- Apotheke bzw. Notfallszeugs

    Jona, ein ganz normales Fieberthermometer zur Messung im Po ist für Säuglinge erstmal ideal. Ohrthermometer sind bei den ganz kleinen noch nicht geeignet.
    Mit einer Waage machst Du Dich womöglich verrückt, weil Babys auch gern in Schüben zunehmen und dann mal wieder drei Tage lang nicht... Am Anfang wird die Hebamme regelmäßig nach dem Gewicht schauen, dann der Kinderarzt. Und sollte es eine Notwendigkeit zum regelmäßigen Wiegen geben, leihen Apotheken sowas auch ganz fix für wenig Geld aus.
    Einen Baby-Fencheltee kann man da haben, muß man aber nicht. Den gibt es zur Not auch überall zu kaufen.
    Eine Wundschutzcreme wie z.B. Palliativcreme oder Weleda-Calendula-Babycreme ist manchmal nicht schlecht. Zur Babymassage ein Mandelöl oder auch Olivenöl, das kannst Du aber auch noch später holen.
    Statt Wärmflasche würde ich ein Kirschkernkissen holen. Wärmflaschen passen sich meist nicht so flexibel an, und vor allem hat es schon Fälle von Verbrühungen gegeben, wenn diese Flaschen ausgelaufen sind. Ein Kirschkernkissen ist in der Mikrowelle ganz schnell warm gemacht.

    Richtige Medikamente gibt es dann vom Arzt. Solange das Kindchen nicht drei Monate alt ist, sollte man sowieso zum Arzt gehen, wenn es krank ist.

    Globuli braucht es am Anfang auch nicht - wenn man keine Erfahrungen damit hat, sollte man sich da vorher auch gut beraten lassen. Arnica z.B. bei kleineren stumpfen Verletzungen (sprich Blutergüssen etc.) macht sowieso in der Regel erst Sinn, wenn die Kleinen mobil werden.

    Also auch hier gilt: Weniger ist mehr.

    Liebe Grüße, Anke
     
  3. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Baby- Apotheke bzw. Notfallszeugs

    Erst mal unterschreib ich bei Anke. :winke:

    Nagelschere: Bei meinen waren die Nägel so weich, dass ich sie einfach abziehen konnte, wie Haut... Die Schere hab ich erst später benutzt.

    Bürste: Wir hatten eine, auch wenn meine keine/fast keine Haare hatten. Aber nach dem Baden haben wir sie immer gekämmt und das haben sie genossen. :) Wir haben so eine ganz weiche (aus Ziegenhaar :???:) von dm. Wie es ist, wenn das Kind Schorf hat weiß ich allerdings nicht.

    Bei beiden Kindern hatte ich NaCl-Lösung zu Hause. Die habe ich ihnen in die Nase geträufelt, weil sie immer so geschnauft haben. Hat mir die Kinderärztin empfohlen. Befeuchtet die Nase und die kleinen bekommen besser Luft...

    Lass es mal auf dich zukommen, was denkst du, wie viel unnützen Kram ich zu Hause hatte. :umfall: Und bei "uns" bekommt man ja GsD alles zu jeder Zeit!


    Liebe Grüße
     
  4. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Baby- Apotheke bzw. Notfallszeugs

    Ah, super, danke! :) Das hilft schonmal.
    Dann also ein Kirschkernkissen (mein allererstes :heilisch: ), das macht Sinn.
    Calendula Salbe ist notiert. Dann also das normale Thermometer, mein Mann wollte nämlich son Ohrendings und da war ich auch unsicher.
    Fencheltee- gibts den extra für Babies oder kann ich ganz normalen nehmen?

    Wenn Globuli nicht Not tun, dann lass ichs erstmal, denn es ist zugegebenermaßen nicht ganz "mein Ding".
    Danke dir!!
     
  5. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Baby- Apotheke bzw. Notfallszeugs

    Deshalb frag ich ja, was WIRKLICH sinnvoll ist :jaja:
    Wir haben halt so gut wie nix, nicht mal ein Thermometer für uns :oops:, da wir nie Fieber haben :hahaha:

    Wie gesagt, Homöopathisches hab ich null usw., hab nur eine riesige unbenutzte Wärmflasche*g*

    NaCl klingt gut, werd ich holen, wenns Indikation gibt (schnaufendes Baby :) )
    Ich hab das immer hier gern bissi verschriftlicht, für den Fall der Fälle, dann kann ich Beitrag suchen :jaja:

    DM ist gut, da werd ich mal hin, ne Nagelschere und Bürste kosten ja nix.

    Hm, noch ne Frage: mit was wäscht man den Säugling? Nur Wasser oder gibts da schon Shampoo? Und nur mit Hand oder besser Waschlappen?

    Uuund: brauch ich extra Waschmittel? Ich meine, was sind eure Erfahrungen, da streiten sich ja die Geister.

    Klar werd ich Hebi und Arzt fragen, aber ich hab gern vorher bisschen was im Kopf :)
    Dankööö!
     
  6. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Baby- Apotheke bzw. Notfallszeugs

    Meine Hebamme hat immer gesagt: Zum Badewasser eine Tasse Milch und nen Schuss Öl. Oder Muttermilch! :)
    Waschlappen brauchst du schon, wir hatten so ein 10er Pack von Ikea...nicht teuer und schon ein paar Mal erneuert.

    Gewaschen habe ich die Sachen mit Sensitiv-Waschmittel/Weichspüler. Am Anfang meist bei 60 °C, gerade die neu gekauften Sachen.


    Liebe Grüße
     
  7. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Baby- Apotheke bzw. Notfallszeugs

    Okay, danke! Denn es gibt ja auch so extra Babywaschpulver, aber ich nehm an, du hattest dann ne normale Firma, aber einfach sensitiv, ja?
     
  8. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Baby- Apotheke bzw. Notfallszeugs

    Ach ja, was mir noch einfällt. Franka hat sich die ersten zwei Wochen extrem gehäutet. Da haben wir sie immer mit Babyöl eingerieben...
    Öl hat man ja immer im Haus, muss ja kein Babyöl sein. Kann man auch gut bei Babyschorf nehmen.


    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. babyapotheke liste

Die Seite wird geladen...