Baby (7 Monate) isst kaum Brei

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von himbeere_z, 29. November 2011.

  1. himbeere_z

    himbeere_z Heisse Affäre

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo liebe Ute,

    ich muss mich heute nochmal an dich wenden, weil ich deinen Rat benötige:

    Meine Kleine ist jetzt 7 Monate alt.
    Als sie gut 4 Monate alt war, haben wir mit Gemüsebrei begonnen, weil sie damals sehr wenig Milch getrunken hat, oft weinte, als sie die Flasche sah und kaum zugenommen hat. Die ersten 2-3 Tage ging es ganz gut mit dem Brei - 5 Löffelchen hat sie da gut gegessen und gut vertragen. Nach diesen 2-3 Tagen hat sie nach 1-2 Löffelchen einfach nicht mehr den Mund aufgemacht.

    3 Wochen lang hab ich ihr dann trotzdem immer wieder was angeboten, aber nach 1-2 Löffeln war immer Schluss.

    Dann habe ich 3 Wochen Pause mit der Beikost gemacht. Der zweite Start lief dann genauso ab, wie der erste: Die ersten Tage gingen ganz gut (ca. 5 Löffelchen) und dann ging der Mund nicht mehr auf. Ich habe alle möglichen Gemüsesorten probiert, auch mit Kartoffel, Milchbrei, und auch einmal Obst. Aber es war immer das gleiche Spiel. Auch verschiedene Löffel, Temperaturen, Sitzpositionen, Orte, Tageszeiten, und Hungergefühle haben keinen Unterschied gezeigt.

    So ist es jetzt immer noch: Wenige Löffelchen (wenn überhaupt) und dann bleibt der Mund zu. Und selbst bei den wenigen Malen, wo sie den Mund aufmacht, schiebt sie, wenn der Löffel in Lippenhöhe ist, die Zunge vor, so dass der Löffel entweder unter der Zunge ist und die Zunge fast alles rausschiebt oder, wenn ich den Löffel höher halte, die Zunge unter dem Löffel ist, aber den Löffel so hoch drückt, dass fast alles vor der Oberlippe hängen bleibt.
    Hat das etwas mit dem "Zungenstreckreflex" zu tun? Sie hat auch einige wenige Male die Zunge drin gelassen und "ganz normal" vom Löffel gegessen - aber eben nur bei ganz wenigen Happen.

    Was meinst du? Was soll/kann ich tun? Beikostpause oder weitermachen, andere Technik oder oder oder???

    Momentan trinkt sie auch seit ca. 4 Wochen wieder ganz schlecht ihre Milch - 130ml zu einer Mahlzeit sind zur Ausnahme geworden. In 24h kommen wir auf max. 600 - 700ml.

    Ansonsten ist sie quitschfidel, lacht viel, schläft sehr gut und spielt freudig.

    Hier die Daten:

    27.04. Geburt - 3700gr / 49cm
    nach 1 Monat: 4200gr / 54cm
    nach 2 Monaten: 5200gr / 58cm
    3 Monate: 5600gr / 62cm
    4 Monate 6500gr / 65cm
    5 Monate 7400gr / 67cm
    6 Monate 8000gr / 69cm
    7 Monate 8300gr / 70cm

    Dazu muss ich noch sagen, dass sie vor kurzem ca. 2 Wochen erkältet war und es da noch düsterer mit der Milchmenge aussah.

    Ich bin dir für jeden Rat dankbar!

    Viele Grüße
     
    #1 himbeere_z, 29. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2011
  2. NiWu

    NiWu Heisse Affäre

    Registriert seit:
    12. September 2011
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Münsterland
    AW: Baby (7 Monate) isst kaum Brei

    Hallo!

    Hat deine Kleine denn Interesse und will am liebsten bei euch mitessen? Sonst würde ich vielleicht doch nochmal Pause machen.

    Ansonsten hast du schon mal was ohne Löffel ausprobiert?
    z.B. ne gekochte, abgekühlte Kartoffel in kleinen Stückchen von dir mit den Fingern in ihren Mund gesteckt. Unsere liebt das!

    LG
    Nicole
     
  3. dine

    dine Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    aufm Dorpe!
    AW: Baby (7 Monate) isst kaum Brei

    Och mensch himbeere das tut mir echt leid:ochne:
    Aber sonst von deinen Daten ist Sie ja völlig O.K.Ich find sie hat ein gutes gewicht.

    Mal sehen was Ute sagt((((()))))))lasss dich drücken LG dine
     
  4. himbeere_z

    himbeere_z Heisse Affäre

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Baby (7 Monate) isst kaum Brei

    Hallo Ihr zwei - Danke für eure Antworten!

    @Nicole: Wenn wir am Tisch sitzen, hab ich ihr schon ab und zu mal was von unserem Essen, kurz bevor ich es in meinen Mund befördere, vor ihren Mund gehalten (nur um zu sehen, was passiert) - nichts! Sie guckt es sich an - ihr Mund bleibt zu.

    Auch habe ich schon versucht, ihr den Brei ohne Löffel zu füttern, also mit meinem (frisch gewaschenen) Finger. Gleiches Spiel: Den ersten Happen nimmt sie noch, vermutlich, weil sie es interessant findet, aber dann bleibt der Mund zu.

    Sie ist immer dabei, wenn wir essen, schaut uns interessiert zu, aber dass sie davon was abhaben möchte, so sieht es nicht aus.

    @dine: DANKE! Ja, bin auch mal gespannt, was Ute sagt. Eben gerade hat sie ihre Flasche wieder ganz gut getrunken - 130ml ohne abzusetzen - das ist für ihre Verhältnisse super :bravo: Ja, das Gewicht scheint gut zu sein - aber ich hätt auch gern, dass es so bleibt - gerade jetzt, wo sie immer aktiver wird und durch das ganze Haus kugelt...

    Liebe Grüße
     
  5. ElliS

    ElliS Shopping Queen

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    New Delhi/India
    AW: Baby (7 Monate) isst kaum Brei

    Mensch Himbeere, weiss gar nicht was ich dazu sagen soll...Giada ist ja nun auch nicht das beste Beispiel was Essen/Trinken angeht...ausser, dass ich Dir die Daumen druecke und hoffe, dass sie bald auf den geschmack kommt...im wahrsten Sinne des Wortes...Du kannst es sicher nicht mehr hoeren, aber Hauptsache, sie ist gesund und munter. Und das scheint sie ja zu sein...siehtse, Giada isst Brei soweit ganz gut und kommt zusaetzlich auf 400-500 ml Milch...und ist trotzdem ein Kilo leichter...vielleicht ist Deine kleine eine gute Kosterverwerterin und schlaegt voll zu, wenn es "was Richtiges", sprich Brot und so gibt zu...

    Ich drueck Dich/Euch,

    Ellis
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Baby (7 Monate) isst kaum Brei

    Gewichtstechnisch überlasse ich die Bewertung Ute (die ist grad ein paar tage nciht da), aber meine Gedanken zu obigem:

    Wenn sie kein Interesse hat, der Beikoststart auch nicht aufgrund von Interesse gestartet wurde - dann ist sie vielleicht einfach noch nicht soweit? Das Zunge rausstrecken haben meiner Erinnerung nach alle Kinder bei mir gehabt, als sie mit Brei angefangen haben, das gibt sich mit der Übung. Aber ich hab z.B. sehr unterschiedliche Esser. Die Große wollte mit knapp über 4 Monaten mehr, die Jüngste war dabei sogar extrem und nahm einem das Brot aus der hand im wahrsten Sinne des Wortes. Nur die Mittlere, die wollte mit 7 Monaten noch keinen Brei, ich habs damals auch immer wieder probiert weil ich dachte "Mensch nun muss sie doch langsam mal ..." War nix zu wollen. Mit 8 Monaten konnten wir dann in die Beikost starten, da war sie bereit für Löffel und Brei. Und dann ging es auch Schlag auf Schlag, mit 11 Monaten hatte sie dann nur noch zwei Stillzeiten.
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Baby (7 Monate) isst kaum Brei

    Das mit dem Zunge rausstrecken macht Annemarie auch ab und an mal, vor allem, wenn sie vom Obstmus auch keinen Tropfen verschwenden will ;-). Vielleicht reichen deiner Maus tatsächlich die wenigen Löffel für den Anfang. Bei Annemarie spielt auch die Konsistenz (dünn oder dick, cremig oder etwas gröber) eine Rolle, wie gern sie den jeweiligen Brei isst.
     
  8. himbeere_z

    himbeere_z Heisse Affäre

    Registriert seit:
    24. Juli 2011
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Baby (7 Monate) isst kaum Brei

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für eure aufmunternden Worte!

    @Schäfchen: Ja, darüber denke ich auch jeden Tag nach, ob sie vllt. einfach noch nicht beikostreif ist - aber dann sag ich mir, dass sie ja nun schon 7 Monate ist... und einem wird ja überall suggeriert, man sollte allerallerspätestens mit 6 Monaten mit Beikost anfangen. Haben wir ja, aber wenn ich jetzt einfach wieder eine Pause mache... Hach, ich weiß auch nicht.
    Mir tun auch jeden Tag die Unmengen an Brei leid, die in der Mülltonne landen. Ein Gläschen soll man am 2. Tag aufbrauchen - d.h. von den 190gr. schmeiß ich mindestens 160gr weg...
    Aber der Bericht von deinen Kleinen macht mir Mut - wie hast du es gemerkt, als die Mittlere "bereit" war?

    @ElliS: Ich frag mich auch immer, wie meine Kleine bei dem aktiven Spielen und dem wenigen Futter so gut zunimmt bzw. das Gewicht hält. Wenn sie später auf den Geschmck kommt, geht sie vermutlich auseinander wie ein Hefekloß...

    @Reviela: Ja, die Konsistenz scheint auch ein bissel Einfluß bei uns zu haben: Die ganz flüssigen Breie gehen gar nicht, die etwas dickeren mit Kartoffel gehen schon ein klein wenig besser. Aber wovon rede ich, bei max. 3 Löffelchen... ;-)

    So dann - lieben Dank nochmal - nachher versuchen wir nochmal unser Glück!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 7 1/2 monate schiebt essen ganz in mund

    ,
  2. baby 7 monate isst kaum brei

    ,
  3. baby fast 7 monate drückt essen mit zunge raus

    ,
  4. baby 6 monate isst kaum brei,
  5. baby 7 monate isst schlecht brei,
  6. 7 monate altes baby isst wenig brei,
  7. baby isst kaum brei 7 monate,
  8. baby 7 isst kaum,
  9. nach 3 monaten beikost schiebt baby brei wieder raus,
  10. baby 8 monate isst wenig brei
Die Seite wird geladen...