baby 3,5 wochen will nicht alleine (ein)schlafen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von eritasia, 21. August 2004.

  1. hallo zusammen,

    bin auf der suche nach rat bei einem problem, dass langsam dringendd gelöst werden muß. meine kleine tochter samara ist erst 3,5 wochen alt weiß aber ganz genau, was sie nicht will: in der wiege schlafen oder alleine (ein)schlafen :shock:, obwohl das in den ersten 7 tagen kein problem war . im arm von mir oder meinem mann schläft sie sofort ein, auch wenn ich neben ihr liege schläft sie ruhig, will aber zum einschlafen gestillt werden. zwar sagt jeder, in dem alter kann man sie nicht verwöhnen, aber unsere tochter scheint die ausnahme zu sein. erwähnen möchte ich noch, dass sie im schlaf oft hochschreckt oder auf einmal mit geschlossenenen augen anfängt zu weinen :heul: , sich aber nur selbst beruhigt, wenn sie bei uns im arm liegt oder ich neben ihr. vielleicht verarbeitet sie die geburt?

    die situation ist kein dauerzustand, aber da wir sie nicht ewig schreien lassen wollen, wissen wir auch keinen rat, denn die meisten tipps beziehen sie auf ältere babies.

    war jemand von euch in ähnlicher situation und kann uns raten?

    ich danke euch schon jetzt für eure hilfe!

    liebe grüße

    eritasia
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo erstmal.
    So, bei meinem Sohn war das auch so, dauernd getragen auf uns geschlafen und in den Schlaf gestillt. Soll ich dir mal was sagen? Wir haben es genossen. Dieses kleine Bündel Mensch auf uns, zwischen uns fand ich das schönste. Ich finde es so schade das er es nicht mehr macht, genieß es noch!!!!
    SIe ist doch auich noch so klein, sie braucht die Nähe, Julian wurde auch oft im Tuch getragen weil er es da so schön fand!
    Es regelt sich alles im Laufe der Zeit von allein, bei uns jedenfalls
     
  3. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Erstmal: Herzlich Willkommen!

    Was ist so schlimm daran, sie auf Eurem Arm einschlafen zu lassen.

    9 Monate war es so schön kuschelig warm in Deinem Bauch. Immer war sie in Deiner Nähe und hat Deine Stimme gehört. Jetzt ist sie draußen und soll alleine in einem Bett schlafen. Bei Euch - auch besonders beim Stillen - fühlt sie sich geborgen.

    Wir versuchen auch Lucy wach hinzulegen. Aber wenn es nicht klappt, dann klappt es eben nicht. Laßt sie nicht weinen. Wie soll sie denn ausdrücken, daß sie lieber mit Euch kuscheln möchte. Weinen lassen ist mit 3,5 Wochen zu früh und von verwöhnen kann wirklich keine Rede sein.

    Eure Kleine (mit einem sehr hübschen Namen übrigens) muß sich erst an die Welt gewöhnen.

    LG Steffi
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo,

    erst mal Willkommen hier. :bravo:

    Mein Kleiner ist 5 Monate alt und schläft immer noch NUR auf dem Arm ein - nur nachts schaft er es auch ohne. Das Hochschrecken wird die Verarbeitung der Tageserlebnisse sein - zu viele Eindrücke für solch einen Zwerg. Wenn er nachts hochschreckt und nicht mehr schlafen kann, nehme ich ih zu mir. Mein Kleiner hat allerdings auch schon 2 Krankenhausaufenthalte hinter sich, die auch uns geprägt haben.

    Ich bin übrigens NICHT der Meinung, dass man sooo kleine Wesen verwöhnen kann. Sie suchen Hilfe und Schutz - das sollen sie bekommen.

    HIer findest Du viele Vorschläfge, wie Dir geholfen werden KÖNNTE.
    Hast Du Dich hier schon durchs Schlafforum oder durch den Erfahrungsaustausch gewühlt?

    Mir fallen spontan folgende Sachen ein:

    - gewähren lassen - sie braucht es.
    - Energiebären
    - Doodoo-Bär-Einschlafhilfe
    - Fisher-Price-Aquarium
    - Babymassage mit Lavendel
    - Gute-Nacht -ÖL oder Beruhigungsöl aus www-Schreibaby.de

    Vielleicht habe ich Dich schon einen Schritt weiter gebracht?

    :winke:

    Conny
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hallo eritasia, herzlich willkommen

    an deinem kopf-platz-smilie lese ich ab, dass du mit der situation gnaz schön überfordert bist.

    leider ahb ich auch keine patentlöäsung f dich, da muss man als junge eltern durch. babies müssen sich erst an unsere welt gewöhnen, das getrenntsein von dir erlebt sie als stress und angst, deswegen weint sie.

    in diesen ersten wochen udn monaten entwickelt sich das urvertrauen, was ganz gnaz wichtig ist f eine spätere gute beziehung zwischen euch - also lass deine kleine nciht schreien, in deinem eigenen intresse.

    aber andrerseits schau auch auf dich und halte gut mit deinen kräften haus. bevor du zusammenklappst, such dir hilfe, schlaf mal aus, wenn nötig mit ohropax und lass jemanden anderen f samara sorgen.

    ich wünsch dir alles gute
    jackie :winke:
     
  6. hallo,

    erst mal vielen lieben dank für die antworten auf meinen hilferuf. letzten endes bestätigt das meine haltung, sie nicht schreien zu lassen. nur sind mein mann und ich "gebrannte kinder". unser sohn leon, 6, hatte super heftige blähungen in den ersten 6! monaten, da hatten sich dann rituale eingeschlichen, die zu echten schlafproblemen geführt haben. nach 1,5 jahren ging ich "am stock". das wollen wir nun vermeiden, aber die kleine eben auch nicht schreien lassen.

    nur: ich brauche auch zeit für meinen süßen sohn, meinen mann und nicht zuletzt braucht die kleine auch eindeutig mehr schlaf als sie derzeit bekommt. aber ich werde wohl erst noch einmal abwarten, wie sich das ganze entwickelt...... und hoffentlich muß ich nicht in ein paar monaten von schlafproblemen berichten :?
     
  7. hallo

    bei meinem sohn war das genauso
    er hat nur auf meinem bauch geschlafen oder eben beim stillen auf dem arm
    ich hab mal den kinderarzt gefragt weil jeder gesagt hat dann schläft er nicht mehr allein und und und
    er hat gesagt das das ganz normal ist und sich das von alleine gibt
    hast du schon mal versucht eine stoffwindel die nach dir riecht in die wiege mithineinzu legen und dann rund um die wiege je nachdem wie groß sie ist vielleicht ein stillkissen oder so rund um sie zu legen
    vielleicht fühlt sie sich net wohl weil soooooooo viel platz in der wiege ist.
    ich hoffe das es besser wird aber laß dir und der kleinen zeit sie ist ja wirklich noch sehr klein.

    lg sabine
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    In den ersten 6-8 Wochen, der Neugeborenenzeit, solltest Du sie so viel kuscheln und bei Dir/Euch haben wir irgend moeglich. Da Du ein gebranntes Kind bist, rate ich Dir, jetzt nicht ueberzureagieren. Ja, es kommt die Zeit, wo man ein Baby an sein Bettchen und ans Wacheinschlafen gewoehnen sollte. M.M. nach aber nicht bevor es 2 oder 3 Monate alt ist. Das ist zeitig genug. Und auch dann gibt es Kinder, die noch mehr Naehe brauchen.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. einschlafprobleme baby 3 wochen

    ,
  2. einschlafprobleme 3 wochen alt

Die Seite wird geladen...