Baby 16 Wochen trinkt schlecht, schreit beim Einschlafen wie verrückt, Medela Calma Erfahrungen bitt

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Sabineee1, 23. Dezember 2013.

  1. Sabineee1

    Sabineee1 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    23. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo liebe Mitglieder,

    da wir momentan ratlos sind, würden wir uns sehr über Antwort freuen. Ich habe bereits viele Forumsbeiträge gelesen, aber in keinem finde ich eine passende Hilfestellung. Wir haben mehrere Baustellen und ich habe in den Forumsbeiträgen niemanden gefunden, der Medela Calma verwendet.

    Info zur Geburt: spontan, 8 Tage über Termin, 54 cm und 3860 g bei Geburt, sehr weit entwickelt, dreht sich bereits auf den Bauch (seit dem 3. Monat und 1 Woche alt ist), Entwicklung des Gewichts super, laut KIA in der obersten Perzentille, alles bestens.

    Essverhalten:
    Unser Kind, jetzt 16 Wochen alt, bekommt BEBA HA Pre mit der Medela Calma. Seit ca. 3 Wochen trinkt sie nur mehr ca. 80 ml pro MZ. Sie fängt zuerst gierig an zu trinken, hört dann auf und will auch nicht mehr. Wir wollten MAM Sauger probieren, aber sie kennt sich überhaupt nicht aus, wie sie daran saugen soll, starrt den Sauger nur an, schließt den Mund nicht drum geschweige denn trinkt daraus. D.h. Umstellung auf andere Sauger geht nicht. Problem ist, dass mit der Medela Calma auch eine Umstellung auf eine 1er Nahrung nicht geht, weil das Loch zu klein ist und ja eigentlich für MuMi oder Pre Nahrung ist.

    Wir haben ihr schon eine 1er gegeben durch die Calma-Flasche, aber da muss sie sich sehr anstrengen und eine Änderung in ihrem Trinkverhalten hat es nicht gegeben.

    Gesamt trinkt sie am Tag ca 800-950 ml, aber weil wir wirklich darauf schauen, dass sie alle 2 Stunden was bekommt. Ansonsten würde sie sich auch nach Stunden nicht melden.

    Meiner Meinung nach verträgt sie die BEBA, sie hat regelmäßig Stuhl, auch keine Bauchschmerzen, soweit ich das beurteilen kann.

    Schlafverhalten:
    Hinzu kommt, wenn wir sie ins Bett bringen wollen, dass sie wie verrückt schreit, egal ob am Tag oder in der Nacht. Sie steigert sich so arg hinein, dass sie fast übergibt, fast gar nicht beruhigt. In der Nacht will sie alle 2 Stunden ihre Flasche, trinkt dann so um die 80 ml, schläft unruhig ein, wacht wieder auf, keine Beruhigung mit Schnuller. Wir haben wirklich ein schönes Einschlafritual, schmusen viel, lesen Geschichte vor,... etc.

    Wir sind nun ratlos, abgesehen davon, dass wir einfach gerädert sind durch das viele Schreien und Füttern in der Nacht.

    Hat jemand einen Tipp? Was kann es sein? Schmeckt ihr die BEBA nicht mehr, will sie schon Beikost, hat sie Bauchweh, mag sie die Medela Calma nicht mehr,... keine Ahnung. Wir freuen uns über Antworten. Danke!
     
  2. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Baby 16 Wochen trinkt schlecht, schreit beim Einschlafen wie verrückt, Medela Calma Erfahrungen bitte

    Ich denke es liegt wirklich am Sauger. Es wird wahrscheinlich einfach zu wenig Milch rauskommen bzw. es ist wirklich sehr anstrengend und besonders nachts schlafen die Kids dann schnell ein bevor sie wirklich satt sind. Wir haben mit dem Calma-Sauger die ersten 3 Monate gefüttert, allerdings hat er die anderen Flaschen danach problemlos akzeptiert (ein Grund für den Sauger war, dass er bei allen Anderen ständig die ganze Mahlzeit ausgespuckt hat). Ein Versuch wäre es evtl. die Avent Naturnah zu probieren, ansonsten hilft nur öfter ausprobieren (es ist das gleiche Problem wie Stillkinder an eine Flasche zu gewöhnen, es ist eben eine andere Trinktechnik).
     
  3. Sabineee1

    Sabineee1 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    23. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Baby 16 Wochen trinkt schlecht, schreit beim Einschlafen wie verrückt, Medela Calma Erfahrungen bitte

    Hallo,

    vielen Dank für deine super Antwort. Habe im ganzen Forum eben nichts zum Medela Calma gefunden, daher waren wir total ratlos. Werde es morgen gleich nochmal mit dem MAM Fläschchen probieren - gibt es einen Tipp, wie man sozusagen Stillkinder auf Flasche umgewöhnt? Ansonsten durchsuche ich das Internet bzw. das Forum. Nachdem wir schon den Sauger vermutet haben, haben wir uns schon vor ein paar Tagen 2er zugelegt.

    Wenn sonst noch jemand was weiß oder Erfahrungen auch mit diesem Schreikonzert vor dem Einschlafen hat, dann freue ich mich über Antworten! Vielleicht hängt das auch alles zusammen und wenn es mit dem Trinken klappt, dann geht sie vielleicht auch wieder gerne ins Bettchen...
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Baby 16 Wochen trinkt schlecht, schreit beim Einschlafen wie verrückt, Medela Calma Erfahrungen bitte

    Wir haben bei der Umstellung von Stillen auf Flasche gute Erfahrungen mit den NUK First Choice Flaschen gemacht, Saugergröße 2 M.
     
  5. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Baby 16 Wochen trinkt schlecht, schreit beim Einschlafen wie verrückt, Medela Calma Erfahrungen bitte

    Das Schreikonzert vor dem Schlafen hatten wir auch, bis zum Beikoststart. Dann habe ich entdeckt, dass er sich mit am Wasserfläschchen super beruhigt. Hilft dir jetzt auch nicht wirklich weiter, aber unser Zwerg wollte absolut keinen Schnuller, bis dahin hat uns Schaukeln oder leichtes Schuckeln auf dem Arm geholfen bis er eingeschlafen ist, er hat dann zwar auch erst geschrien, aber sich nicht so reingesteigert.
    Was die Umstellung angeht muss man wohl wirklich Geduld haben, bei meiner Freundin hat es etwas gedauert bis der Kleine die Flasche genommen hat. Merkt sie denn, dass aus der anderen Flasche Milch rauskommt?
     
  6. alex7787

    alex7787 Familienmitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2013
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Baby 16 Wochen trinkt schlecht, schreit beim Einschlafen wie verrückt, Medela Calma Erfahrungen bitte

    Hallo,

    also ich würde dir auch empfehlen es nochmal mit anderen Flaschen zu probieren.
    Mam wird zwar mit der Brustähnlichkeit angepriesen,allerdings finde ich den Sauger schon anders als den von der Madela.
    Ich würde dir auch die Avent Naturnah Sachen empfehlen. (Die haben wir, obwohl wir zum Glück keine Probleme bei der Umstellung zur Flasche hatten)
    Und dann sogar vielleicht gleich mal den 2 Loch Sauger probieren.

    Wir hatten auch das Problem, dass unsere Kleine nicht viel getrunken hat und auch sehr ungeduldig war an der Flasche. Meist löste sich das Problem auf, als wir zum nächst größeren Sauger gewechselt haben.

    Ansonsten sollen wohl die Timmi Tipee Flaschen auch gut sein und sehr Brust-Ähnlich.

    Zu dem Einschlafproblem..ja das haben wir auch oft.
    Ansonsten ist es bei uns ähnlich wie bei Powerlady. Schnuller nimmt sie nicht, aber manchmal reichen schon ein paar Nuckler an der Flasche.
     
    #6 alex7787, 24. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2013
  7. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Baby 16 Wochen trinkt schlecht, schreit beim Einschlafen wie verrückt, Medela Calma Erfahrungen bitte

    Krümel kam mit Mam als einziges klar. Mit 10 Monaten hatten wir da dann die tropffreien (4er). Pupsi nimmt Mam problemlos, trinkt mit seinen sechs Wochen aber schon aus dem 2er Sauger. Vielleicht ist ihr 1er oder 2er zu langsam? Einfach mal probieren. Krümel mochte nicht, wenn ihm Milch in den Mund läuft, deswegen gingen nur die 4er. Und ich glaub beim 1er Sauger würd Pupsi mir nen Vogel zeigen. Aus der Brust kommt ja auch ordentlich was raus und nicht in so nem Mini Strahl ;)
    2er geht bei ihm ohne verschlucken.
     
  8. Sabineee1

    Sabineee1 Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    23. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Baby 16 Wochen trinkt schlecht, schreit beim Einschlafen wie verrückt, Medela Calma Erfahrungen bitte

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten. Habe über die Feiertage MAM 1er und 2er Sauger und Philips Avent Naturnah 1er Sauger ausprobiert... bei den 1er Saugern, egal welche Flasche, wird nicht mehr ml getrunken, bei dem 2er Sauger rinnt links und rechts alles raus, kommt gar nicht nach mit dem Schlucken. Sind nun wieder beim Medela Calma. Sie trinkt 8-11 Fläschchen pro Tag mit 50-100 ml pro Mahlzeit, zweites Mal anieten geht gar nicht, da wird gleich losgeschrieen. Mit Müh und Not schaffen wir 800 ml in 24 Stunden.

    Habe dann auch von Beba Ha Pre auf Beba Pro Pre gewechselt, weil bei uns eigentlich gar keine Allergie vorliegt und eine HA gar nicht notwendig ist. Vielleicht hat ihr die bittere Milch nicht mehr geschmeckt... tja, bringt leider auch nicht wirklich den Erfolg, sie trinkt genauso viel.

    Sie ist dann 4 Monate alt, ihr 5. Monate beginnt. Vielleicht ist es der Wachstumsschub - geht nur leider schon ein paar Wochen so.
    Ich weiß nicht mehr, woran es liegen kann... nicht am Flascherl, nicht am Sauger, nicht an der Milch...?! Ich mache mir einfach Sorgen, dass sie an etwas leidet und ich es nicht erkenne...

    Danke trotzdem für eure Hilfestellungen!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 16 wochen trinkt schlecht

    ,
  2. baby schläft beim trinken ein größerer sauger

    ,
  3. medela calma auch für 1er nahrung

    ,
  4. mam sauger tropffrei problem,
  5. 16 wochen baby schreit
Die Seite wird geladen...