Baby 11 wo leidet unter verstopfung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von KathaAlisa, 7. November 2010.

Schlagworte:
  1. Hallo ihr Lieben,
    meine Kleine Maus leidet ganz ganz arg unter Verstopfung. Hier erstmal die Fakten:

    Name: Alisa Anastasia
    Geb: 18.08.2010
    Größe und Gewicht bei Geburt: 45cm, 32cm KU, 2140g (hatte eine Gestose)
    Stilldauer: 7 Wo
    Aktuelle Größe und Gewicht: 4460g, Größe ca 60cm (trägt Gr.62)
    Problem:

    Sie wurde ab der 7.Wo zugefüttert weil ich keine Mutermilch mehr hatte, sämtliche Versuche diese wiederzubekommen scheiterten. Habe dann mit Beba Start Pre 2 Wo lang zugefüttert, sie vertrug 2 Packungen ganz gut danach hatte sie Verstopfungen mit Schreiphasen bis zu 6.Std jeden Abend. Haben dann auf Pre Aptamil umgestellt, 2 Wo gings gut nach 2 Packungen wieder Verstopfungen mit Schreiphasen, harter Bauch, lässt selten Stuhl ab, unruhig, trinkt wenig (hatte früher 170 ml getrunken jetzt nur noch 120-140ml) ca 5-6 Mahlzeiten, hat diese Woche sehr wenig (20-40g) zugenommen, erbricht nach den Mahlzeiten manchmal..

    Wir haben ausprobiert:
    Nach Beba Start Pre haben wir versucht auf Aptamil Comfort umzustellen, da war sie ca 9.Wo alt - haben es nur 1 Tag ausprobiert da sie für 100ml 1 Std gebraucht hat.
    Ansonsten haben wir vom Kinderarzt Sab Simplex und Espumisan Tropfen bekommen hat leider nicht geholfen.
    Am 04.11.10 waren wir beim Osteopathen (Atlastherapie nach Arlen), Ergbenis war KISS-Syndrom trotz Kaiserschnitt und ein eingeklemmter Nerv im Rücken, dies wurde behoben..Do hat sie noch extrem geschrien (14-22.30Uhr), Fr.war sie ganz ruhig, kein einziges Mal geschrien, Sa (21-22.30Uhr) geschrien.
    Ansonsten haben wir versucht die Milch mit Fencheltee anzurühren anstatt Wasser, Kümmelzäpfchen (klappt nur wenn sie eins kriegt,sobald sie keins bekommt kein Stuhlgang. Bauchmassage mit Babybäuchleinöl von Weleda erfolglos.

    Sonstiges:
    - hat nur Stuhlgang nach Kümmelzäpfchen oder wenn wir mit Fieberthermometer stimulieren sonst nicht (leider ist das täglich so)
    - ist mit 6 Wo aus dem Bett gefallen (deswegen der eingeklemmte nerv, aber jetzt alles wieder ok)
    - hatte bei Geburt extreme Anpassungsschwierigkeiten (konnte keine Temperatur halten, wollte nichts essen,musste über Magensonde ernährt werden) sie wurde in der 40.Woche geholt, die Gestose wurde bei mir zu spät festgestellt und so kam es das sie bereits ab der 30.woche nicht mehr versorgt wurde laut Ärzten

    Habt ihr mir Tipps was ich machen kann?? Am Di wird sie vom KA auf Kuhmilchunverträglichkeit getestet..

    Liebe Grüße Katharina und Alisa
     
  2. AW: Baby 11 wo leidet unter verstopfung

    Liest sich wie bei uns vor 7 Jahren, es gibt viele Ähnlichkeiten. Der Osteopath hat dann Ausstülpungen am Darm festgestellt, in dem sich Kot gesammelt hat und fest wurde. Nachdem er den Darm "neu hingelegt" hatte und die Ausstülpungen sanft massiert und so aufgelöst hat, ging es unserem Kind besser...

    Gute Besserung!

    katja
     
  3. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    AW: Baby 11 wo leidet unter verstopfung

    Hört sich an wie bei Mona.

    Sie ist auch gefallen, als sie noch gestillt wurde und mit fester Nahrung fing es bei ihr an, das sie unkontrolliert gebrochen hat und Verstopfungen von monströsem Ausmaß hatte. Ich mußte den Kot mit rausdrücken.

    Eine Osteopathin hat geholfen. Sie meinte, Mona hätte eine Rippe nach innen gedrückt, die dann auf Magen und Darm drückt. Eine kleine kurze Massage und alles war gut. Sie konnte wieder normal essen und hat eine glänzende Verdauung.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Baby 11 wo leidet unter verstopfung

    Hallo und willkommen!

    Ich schätze die "Verstopfung" ist nicht wirklich eine Verstopfung sondern mangelnder Stuhlgang durch zu kleine Trinkmengen. Apta Pre ist wie Muttermilch. Werden gerade so die Mengen getrunken die ein Kind braucht, bleiben kaum Reste. Es sammeln sich die wenigen Reste im Enddarm wo sie auch ein bisschen trockner werden. Dahinter bleibt dann die Luft stehen.
    Die Nahrung macht normalerweise einen matschig-weichen Stuhlgang wie Muttermilch. Ich denke wirklich, dass die Trinkmenge der Knackpunkt ist.

    Wie lange braucht sie für ein Fläschchen? hast du mal andere Sauger ausprobiert?

    Den Fencheltee kannst Du weglassen. Wenn ihr kalkhaltiges Wasser habt benutze mal Babywasser zum anrühren.

    Versuche außerdem jetzt ganz viel gesund zu denken. Ihr hattet einen aufregenden Start und das kostet Kraft, macht Angst und belastet Mutter, Kind und die ganze Familie. Dann wird man noch sensibler und achtet noch mehr auf Kleinigkeiten immer mit dem Gedanken im Hinterkopf "da ist was nicht in Ordnung". Fixiere dich, deinen Blick, auf das schöne. Das kuschelige, zärtliche, und beachte wie toll dein Kind sich TROTZ allem bisher entwickelt hat. Eine prima Zunahme hat sie auf jeden Fall bisher. Und das ist klasse.

    Liebgruß Ute
     
  5. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    AW: Baby 11 wo leidet unter verstopfung

    Bei uns gab's ähnliche Probleme. Der kleine Mann hatte nur alle paar Tage Stuhlgang und dann auch nur, wenn wir immer wieder und lange seinen Bauch massiert haben. Die Trinkmengen waren ähnliche. 100 ml in einer Stunde war schon viel. Er hatte immer extreme Blähungen, egal von welcher Milch. Besser wurde es erst, als wir ihn mit 20 Wochen oder so auf 1er Milch umgestellt haben. Davon hat er dann auf einmal viel mehr getrunken. Scheint ihm besser geschmeckt zu haben. Und er hatte auf einmal jeden Tag Stuhlgang. Sogar manchmal bis zu dreimal. Haben sowohl Aptamil als auch Milumil 1 ausprobiert. Milumil sagt uns und unserem Kleinen eher zu, da man das Pulver richtig schütteln muss, damit es sich auflöst und danach dann kaum Luft in der Milch ist. Obwohl Aptamil bis auf Fischöl gleich zusammengesetzt zu sein scheint, hatte er damit Probleme.

    Ich drücke euch die Daumen, dass es besser wird. Ich dachte auch, es wird nie besser. Aber das wird es.
     
  6. AW: Baby 11 wo leidet unter verstopfung

    Hallo,
    sie brauchte früher füt 130ml ne knappe stunde.Habe jetzt auf MAM-Flaschen gewechselt und mittlerweile trinkt sie 180ml in ner stunde.sogar weniger wie ne stunde je nachdem zwishen 30-45min.. hab nun auf pre humana gewechselt, sie trinkt jetzt täglich zwischen 820-930ml...aber stuhlgang bleibt noch immer aus nur wenn ich stimuliere kommt was..auf kuhmilchunverträglichkeit wurde sie negativ getestet..ich tu schon extra 20ml mehr wasser rein als auf der dosierungsanleitung drauf steht damit es etwas dünner ost..waren beim osteopathen er meinte sie hätte was am darm da sie auf druckpunkte mit schreien reagiert,er hatte dann massiert und seitdem ist es auf jeden fall besser geworden zumindest ist der bauch immer weich und net mehr hart...werde das auf jeden fall weiter machen und hol mir heut noch ne zweitmeinung von nem sehr guten Kinderarzt ein.

    Lg Kathi
     
  7. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    AW: Baby 11 wo leidet unter verstopfung

    Der sehr gute kinderarzt kann super gut sein.
    Allerdings gibt es viele Kinderärzte (egal wie gut sie sind), die diesen "alternativen Heilmethoden" sehr ablendend gegenüberstehen. Diese werden Dir dann ausführlich erklären, das es falsch ist, zum Osteopathen, Homöopathen oder Heilpraktiker zu gehen. Und Dir auch genau erklären warum. Laß Dich dann nicht einfach davon abbringen. Wenn Du gemerkt hast, das der Osteopath hilft, laß es Dir nicht einfach ausreden. Sondern probiere es weiter.
    Ich mache viel homöopathisch. Einige Ärzte haben mich schon übelst beschimpft. Andere reagieren ganz offen. Von meinem Kinderarzt habe ich damals für Mona nur Einläufe verschrieben bekommen. Und der war sonst klasse, hat auch mal im Krankenhaus gearbeitet.
    Liebe Grüße
    Elke
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Baby 11 wo leidet unter verstopfung

    Hallo gegen festen Stuhlgang nach Babynahrung hilft den Hersteller zu wechseln. Nimm Milumil Pre mit prebiotischen Ballaststoffen dann wird das Darmmileu vergleichbar dem von Muttermilchkindern. Und der Stuhlgang (matschig)weich.

    Eine MZ sollte in 20 Minuten fertig sein, somit würde ich denken ist der Sauger noch nicht optimal. Die Trinkmengen aber sehr gut - zeigt dass du mit viel Geduld und HIngabe fütterst.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby verstopfung osteopathie

    ,
  2. verstopfung baby osteopathie

    ,
  3. baby 2 monate verstopfung trotz comfort

Die Seite wird geladen...