Baby 11 Monate kaufaul?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von KATY24, 6. September 2010.

  1. Hallo,
    hatte hier vor einiger Zeit schon mal geschrieben, weil meine Maus nicht durch schlief und nachts noch Flaschen wollte. Das hat sich mittlerweile (Gott sei Dank) mit viel Geduld von allein verbessert.

    Nun ist sie schon 11 Monate und wir kämpfen mit der "Gewöhnung an die Familienkost". Generell isst meine Tochter sehr unruhig, zappelt viel, schlägt mir dadurch oft den Löffel aus der Hand und lässt sich durch alles (und jeden) ablenken. Aber das wird sich geben, denke ich.

    Mehr Sorgen macht mir, dass sie kein Brot isst, kaum Verlangen hat an was rumzunagen und bei stückigem oder eher festem Brei schnell würgt. Mittags isst sie vom Tisch mit (koche seitdem viel Kartoffeln mit Gemüse, selten mal Nudeln). Aber ich muss ihr alles pürieren und teilweise noch Wasser zugeben. Nur zwerdrücken geht gar nicht. Beim Brot haben wir schon alles versucht: Ganzes Stück in die Hand geben, kleine Häppchen usw. Sie steckt es in den Mund, kaut oder lutscht ein paar mal und spuckt es wieder aus. Dann wirft sie es dem Hund hin und freut sich wenn der frisst. Auch mit einem trockenem Brötchen, Zwieback oder Keks kann sie nicht viel anfangen. Das landet auch nach kurzer Zeit unten. Sie sitzt im Hochstuhl mit uns am Tisch und kann uns sehen wie wir essen. Habe halt etwas Angst dass sie da auf den Papa kommt. Der mag auch keinen Joghurt mit Stückchen, nur Weissbrot, kein Obst oder rohes Gemüse usw.
    Bekomme in 8 Wochen mein nächstes Kind und fände es schon toll, wenn "die Große" bis dahin mit uns am Tisch essen würde, also zumindest das Frühstück.

    Unser Essensplan sieht dezeit so aus:
    Morgens: GOB
    Vormittags: Obst pur, ein Joghurtgläschen oder wenn sie sehr müde ist ne Flasche Aptamil 2 (ca 150 ml)
    Mittags: Vom Tisch, aber schön püriert
    Nachmittags: Milchbrei (ab 4. Monat zum anrühren)
    Abends: Aptamil 2, 120-170 ml

    Die Maus hat übrigens 8 Zähne und wiegt bei 73cm 10,3 Kg. Was meint ihr? Weiter nur Brei füttern oder nach dem gescheiterten Versuch mit Brot/ Essen mit Stückchen wegräumen und bis zur nächsten Mahlzeit mal nix geben? Babyspeck hat sie ja genug, aber sie krabbelt jetzt seit kurzem und zieht sich überall hoch. Denke schon dass sie die Energie braucht.

    Sorry, ist echt lang geworden. Wäre für ein paar Erfahrungen und Tipps sehr dankbar!
     
  2. haasie2412

    haasie2412 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    lübbenau/Spreewald
    Homepage:
    AW: Baby 11 Monate kaufaul?

    was macht sie wenn du ihr nen keks in die hand gibts?? "hungern" lassen würde ich sie nicht kannst du ihr nox ab 8 monaten geben wo sie schon ein wenigs kauen muss?

    ansosnten wie gesagt mal keks in die hand oder nen halbes brötchen zum knabbern
     
  3. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Baby 11 Monate kaufaul?

    Ich sehe ehrlich gesagt nicht den Sinn, sie an Kekse und Zwieback gewöhnen zu wollen. Das sind so Snacks, da kommen die lieben Kleinen noch von ganz allein drauf, schneller als dir lieb ist.

    Mit 11 Monaten finde ich es völlig normal, wenn sie ihren Brei noch gern richtig püriert mag und diesen auch Brot vorzieht. Einige Kinder mögen es schon eher stückig, andere eben nicht. Der Brei hat trotzdem alle wichtigen Nährstoffe und ich würde sehr empfehlen, dir und ihr diesen Zeitdruck zu nehmen.

    Kein Kind MUSS mit 11 Monaten am Familientisch essen, viele wollen es, andere nicht. Lass ihr den Brei. Der Entwicklung des Kindes ist es doch erstmal egal wann ein weiteres Baby kommt, sie hat ihr ganz eigenes Tempo.

    Biete ihr weiterhin weiches, fein vermahlenes Brot an wenn ihr auch welches esst und akzeptiere ihr Gelutsche und Gematsche als Erkundungsphase an die sich irgendwann die Phase des Brotessens anschließt.

    Und übrigens: mit dem Füttern von reinem Obst oder Joghurt trainierst du ihr geradezu an, diese ganz weichen und stücklosen Konsistenzen zu lieben ;-)
     
    #3 Eos, 6. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2010
  4. haasie2412

    haasie2412 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    2.325
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    lübbenau/Spreewald
    Homepage:
    AW: Baby 11 Monate kaufaul?

    Es war nur ne frage. kenn es von mein klein bruder hatte mutti was zu essen gekocht ihn versucht zu füttern durfte nich ein stückchen drin sein irgendwann gab oma ihm aus quatsch beim einkaufen nen brötchen zum knabbern ( er zahnte auch gerad) und seit dem hat er gekaut. daher fragte ich

    Bei meinem kleinsten haben wir zum abendessen immer richtiges weißbrot genommen mit leberwurst oder schmierkäse dann immer ein stück in den mund und danach ein wenig brei das fand er toll ass auf und langsam wurde brei weniger und brot mehr
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Baby 11 Monate kaufaul?

    Ganz ehrlich: Lieber noch drei, vier Monate guten Milchbrei als "richtiges Weißbrot" mit Leberwurst und Schmierkäse (ich nehme an, Du meinst damit solchen Schmelzkäse). Ein Blick auf die Zutatenlisten zeigt Dir, warum ich das so plakativ formuliere. Für ein Kind, das gerade eben vom Saugen zum Kauen kommen soll, hat das weder die nötige Nährstoffzusammensetzung noch die Nährstoffdichte.
     
  6. AW: Baby 11 Monate kaufaul?

    Erst mal danke für die Tipps/Meinungen.
    Ich habe bis zum 4. Schwangerschaftsmonat in einer Kita gearbeitet, in meiner Gruppe waren die Kinder ab 12 Monaten. Die haben zum Frühstück schön brav ihr Brot gegessen, wurden halt stückchenweise von uns gefüttert. Beim Mittag wurde ihr essen mit der Gabel zerdrückt. Hab schon irgendwie gedacht, dass meine Kleine in dem Alter auch so weit sein würde. Zumal sie ja auch schon 8 Zähne hat!
    Ich weiß, dass sich vieles mit der Zeit alleine gibt. Sie hat ja auch gut 8 Monate gebraucht um nachts durchzuschlafen. Und dann kams von alleine, ohne dass ich sie hab schreien lassen, nachts nur Wasser gegeben hab oder so. Aber auf der anderen Seite sehe ich ja ihren Papa: Wir haben immer zwei Sorten Brot im Haus: Weissbrot für ihn und Graubrot oder Vollkornbrot für mich. Ich esse Körnerbrötchen, er nur Milchbrötchen.... Möchte schon verhindern, dass sie eher in seine Richtung geht...
    Dann werd ich mal munter weiter pürieren. Ihren abendlichen Milchbrei wird sie (trotz Brot am Morgen) so lange bekommen wie sie mag. Es geht mir schon mehr um das FRühstück und den Mittagsbrei. Da kommen wir mit Gläschen übrigens gar nicht mehr klar. Von denen ab dem 4. Monat wird sie nicht mehr richtig satt, von denen ab dem 8. Monat würgt sie.
     
  7. marit

    marit Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. März 2010
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    ä Sachse
    AW: Baby 11 Monate kaufaul?

    Dann pürier ihr doch den 8Monatsbrei noch mal durch. Dann hat sie die Menge und auch die Konsistenz.
    Hast du schon mal probiert Brotstückchen mit der Gabel anzupieksen, mit ihr zusammen in Tee zu tunken und dann zu essen.
    Ich hab nämlich auch so ein Brotverweigerer (14 Mon). Seit wir das machen ist es eeeetwasssss besser. Der Tee sieht halt hinterher nicht mehr sehr appetitlich aus.
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Baby 11 Monate kaufaul?

    Babys und Kleinkinder dürfen Stückiges essen, sie müssen aber nicht!

    Dein Schätzchen ist in seinem Verhalten völlig normal. Es probiert aus und entscheidet sich für raus aus dem Mund. Und bevor Kinder ganze "Bröckel" schlucken und sich damit die Verdauung erschweren, ist es klüger auf gemustes zu bestehen ;-) in dem man die Bröckel wieder ausspuckt.

    Grüßle Ute :koch:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 11 monate isst nichts stückiges

    ,
  2. baby 11 monate isst nur brei

    ,
  3. 10 monate altes baby isst nur brei

Die Seite wird geladen...