@ AVE, wehenhemmender Tee ???

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von lumibär, 19. Mai 2007.

  1. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Halli Hallo,

    hatte in deinem Beitrag zu der Wehenfrage gelesen, dass du Magnesium und wehenhemmenden Tee nimmst.

    Ich hatte in der 1. Schwangerschaft auch vorzeitige Wehen, leider muttermundswirksam und habe eine Cerclage und Wehenhemmer i.V. in Superhochdosis bekommen.

    Bin jetzt in der 23. Woche schwanger und was das alles anbelangt sehr ängstlich. Ich nehme auch Magnesium, welches mir der FA verordnet hat. Weiter nehme ich homöopathisch dieses Bryophyllum.

    Aber welcher Tee ist denn wehenhemmend ?? Ich lese nur ständig von Kräutern, die wehenfördernd sind. Das würde mich sehr interessieren.

    Du hast es ja bald geschafft. Ich wünsche dir noch alles , alles Gute !!!!

    Liebe Grüße
    Sonja mit Julian (12/04) und Baby im Bauch (ET 09/07) :)
     
  2. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: @ AVE, wehenhemmender Tee ???

    Huhu,

    ich bin so frech und schubs mich nochmal ganz nach oben. Vielleicht sieht mich Eva dann auf der Startseite.
    Liebe Grüße
    Sonni
     
  3. AW: @ AVE, wehenhemmender Tee ???

    Ich schubs Dich auch mal!
     
  4. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ AVE, wehenhemmender Tee ???

    :winke:

    Habs erst jetzt gesehen, sorry !

    Meine Hebamme hatte mir folgende Teemischung empfohlen:

    Baldrian, Hopfen, Johanniskraut, Majoran, Melisse, Thymian (zu gleichen Teilen)

    Ich hatte mir in der Apotheke insgesamt 30 g anmischen lassen, also von jeder Zutat 5 g.

    Pro Tasse (ich habe immer eine Kaffeetasse genommen) einen Teelöffel der Teemischung mit heißem Wasser aufgießen und gute 10 Minuten ziehen lassen. Davon sollte man 2 Tassen über den Tag verteilt schluckweise trinken, da der Tee beruhigend wirkt und auch müde machen kann.

    Ich trinke ihn nun nicht mehr, denn jetzt hätte ich gerne Wehen :hahaha: !
     
  5. lumibär

    lumibär Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: @ AVE, wehenhemmender Tee ???

    :winke: Huhu,

    das ging ja jetzt superschnell. Ich danke dir ganz herzlich für das Rezept.

    Baldrian und Co klingt ja wirklich wie eine Einschlafhilfe...:hahaha: aber da ich im Moment jede Nacht wach werde und ganz schwer wieder einschlafe, hilft der Tee mir dann vielleicht auch gleichzeitig für das Problem.

    Ich denke, ich werde den Tee auch mal trinken.

    Dir weiterhin alles, alles Gute !!!!!!!!!!!!!!

    Ganz liebe Grüße
    Sonja
     
  6. AVE

    AVE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: @ AVE, wehenhemmender Tee ???

    Bei nächtlichen Wiedereinschlafproblemen kannst Du auch ruhig eine halbe Tasse Tee überlassen, mit ans Bett nehmen und dann nachts "auf ex" trinken.

    Auch Dir alles Gute,

    LG
    Eva
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wehenhemmer tee

    ,
  2. ziehzeit wehenhemmender tee

    ,
  3. wehenhemmende tee

    ,
  4. wehenhemmender tee,
  5. wehen hämend tee,
  6. welcher Tee wehnenhemmer,
  7. wehenhemender tee
Die Seite wird geladen...