Autounfall, brauche mal Hilfe

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Familienbande72, 12. September 2006.

  1. hallo,

    eigentlich dachte ich bis heute morgen, das alles okay sei, das mein unfall am freitag so seinen gang geht, aber leider doch nicht und jetzt bin ich irgendwie neben der rolle, weil ich nicht weiss, wie es weiter geht.

    ich versuche mal die situation zu schildern.

    also ich bin freitag vormittag mit unserem auto in der stadt unterwegs gewesen, an einer ampelkreuzung musste ich wegen rot anhalten, vor mir stand schon ein auto. aufeinmal macht es von hinten rums und gleich darauf noch mal rums.

    was ist passiert?

    der fahrer hinter mir also auf mich drauf gefahren und mich auch noch auf das auto vor mir geschoben. auto also hinten wie vorn kaputt.

    weil dieser fahrer gleich palaber machte, rief ich die polizei, weil ich mich im recht sah, er hat mich auf den vorausstehenden draufgeschoben.
    die polizisten nahmen alle aussagen auf.

    die frau vor mir gab zu protokoll, dass sie es auf einmal hinter ihr scheppern hörte und sie dann gleich darauf einen anstoss bekam, sie sagte aber auch, das das beides etwas zeitverzögert gewesen sei.

    ich gab zu protokoll, das ich schon hinter ihr gestanden hätte, ich einen schubs bekommen hätte und auf den vor mir stehenden pkw geschoben wurde, durch den aufprall.

    der fahrer hinter mir gab zu protokoll, das die ampel grün gewesen wäre und er mit einem weiterfahren gerechnet hatte. ich hätte dann den vordermann angerempelt und er hätte, weil er ja angefahren gekommen ist, in dem moment nicht mehr bremsen können, also wäre er nur mir aufgefahren.

    die polizisten sagten aber zu mir, dass die lage nach der aussage der anderen frau wohl eindeutig wäre.

    dann musste ich noch die polizei bezahlen, aber das würde ich ja dann vom unfallgegner wiederbekommen.
    da ich mit dem auto so nicht mehr fahren konnte, geschweige denn am abend dann meinen mann abholen konnte, rief ich bei meinem händler an, bei dem wir das auto gekauft hatten. er schickte einen monteur, der mir einen leihwagen mitbrachte und der monteur nahm das auto mit in die werkstatt.
    dieses machte ich ja nur, weil ich mir keiner schuld bewusst war und mir dann ja auch ein leihwagen zusteht, wurde mir auch von der polizei bestätigt. gerade weil mein mann auch nicht tagtäglich, oder auch mal im 2 tageswechsel mit dem zug auf arbeit kommen könnte, geschweige denn mitten in der nacht zurück.

    also hatten wir dann einen leihwagen. jetzt rief mich gestern der fahrer an, er hätte einen anwalt eingeschaltet, weil er 3 zeugen hätte, die den unfall gesehen haben und mir eine teilschuld geben.

    er sagte mir auch, das es jetzt 50/50 ausgehen würde und ich auf 50%der kosten sitzen bleiben würde.

    also habe ich in meiner panik den leihwagen gestern sofort zurückgegeben und heute wurde ich von meiner werkstatt angerufen, das der unfallverursacher über seine versicherung mitteilen liess, das der unfall wohl gefakt gewesen sei und ich wohl auf meinem schaden selber sitzen bleiben werde. also wollten sie gleich erst mal auch das geld für den leihwagen. das sind dann auch noch mal ca. 150 € inc. sprit.

    jetzt erreiche ich meinen anwalt nicht, weil der im urlaub ist. bei jedem anderen anwalt muss ich sofort noch in vorkasse treten, wir haben zwar rechtschutz, aber die ist mit 150 € selbstbeteiligung.

    menno, was mach ich denn nun, wie verhalte ich mich?

    ich habe keinen unfall verursacht. menno, ich war sogar noch so blöd und bin nicht zum arzt, obwohl ich schmerzen hatte. weil ich will ja niemanden böse, aber der macht jetzt gerade, was er will.

    wenn er jetzt damit durchkommt, dann steigen wir in der versicherung, ausserdem haben wir selbstbeteiligung.

    menno, wie kommt jetzt mein mann morgen wieder von arbeit, dann wieder auf arbeit?

    ich bin echt fertig und weiss mir nicht mehr zu helfen.

    kristin, die :bruddel: vor soviel lügerei
     
  2. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Autounfall, brauche mal Hilfe

    Sorry, da kann ich dir nicht wirkich weiterhelfen!
    Bei unserem Unfall war es eindeutig, wer schuldig war und das hat er bei der Polizei, die dazu kam, gleich unterschrieben. Wir hatten so keine Kosten, nur die Rennerei und den Schriftkram.

    Kannst du dir nicht das Protokoll der Polizei geben lassen? Und damit zu dem Anwalt, auch wenn es nicht "eurer" ist.

    Grüße
    Annette
     
  3. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Autounfall, brauche mal Hilfe

    Mensch, was für ein Mist Kristin. Da sieht man mal, Recht haben und Recht kriegen ....... In diesem Fall wirst du nicht umhinkommen, ebenfalls einen Anwalt einzuschalten. Notfalls eben auch zu einem anderen, wenn "deiner" im Urlaub ist. Die Selbstbeteiligung fällt ja ohnehin an. Das erste was der Anwalt macht, ist eine Deckungszusage von der entsprechenden Versicherung einholen. Ich würde das ziemlich schnell tun und mich schon mal beraten lassen, damit du weißt, wie du jetzt am besten weiter verfahren kannst. Ihr seid ja - so wie ich es lese - auf ein Ersatzauto angewiesen oder?
     
  4. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Autounfall, brauche mal Hilfe

    Die Polizei hat doch ein Protokoll gemacht. Und auch alle Zeugen aufgenommen. Ich glaube nicht, daß er da mit solchen "Nachher"-Zeugen durchkommt. Außerdem ist da noch die Aussage der anderen Unfallbeteiligten.
    Zudem hat er ja noch seine Aussage geändert.

    Also ich würde jetzt einfach mal tief durchatmen und abwarten. Keine Panik. Und außerdem gehst du jetzt noch schön zum Arzt, denn ein Schleudertrauma kann sich auch etwas verzögert bemerkbar machen.

    Alles Gute,
    Salat
     
  5. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Autounfall, brauche mal Hilfe

    Wie lange ist euer Anwalt denn noch im Urlaub?
    Ich habe zwar nicht wirklich viel Ahnung aber ich würde an deiner Stelle jetzt sofort reagieren.
    Wenn es so ist wie du schreibst höre ich da raus das der andere dir was anhängen will.
    Männe hatte vor einiger Zeit auch unschuldig nen Auffahrunfall,da hat die Polizei aber direkt vor Ort die Schuldfrage geklärt und nichtmal ganz ne Woche später hatten wir unser Auto komplett repariert wieder und alles war i.O.

    Also wie gesagt der einzige Tip den ich dir geben kann ist rede ganz schnell mit nem Anwalt.
    Lieber 150,-€ Selbstbeteiligung als dann ne Teilschuld zu 50% mit den dazugehörigen Kosten.

    Ich wünsche dir auf jedenfall viel Glück das es gut für euch ausgeht.
     
  6. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Autounfall, brauche mal Hilfe

    Das mit dem Schleudertrauma stimmt und hat mir vor ein paar Jahren 1000 DM im positiven Sinne eingebracht. Auch wenn es nicht angenehm war und ich 2 Wochen eine Halskrause tragen musste. Gemerkt, dass was nicht stimmt, hatte ich erst nach 1 1/2 Tagen. Dann aber mächtig. Ein Gefühl wie Muskelkater.
     
  7. AW: Autounfall, brauche mal Hilfe

    ich habe ja bei unserer polizei nachgefragt und auch gestern noch mal mit dem aufnehmenden beamten gesprochen. er meinte, die aussagen, die am unfalltag getroffen wurden, wurden so aufgenommen, er und sein kollege können nur sagen, das der fall eigentlich eindeutig war. zeugen wurde ja nur die fahrer vernommen. ein anderer unfallzeuge hat sich da nicht gemeldet.

    klar müsste mir das komisch vorkommen, aber ich weiss nicht.

    mein mann hat gesagt, das ich zu einem anderen anwalt gehen soll, er bekommt am freitag einen vorschuss von seinem chef.
    ich habe morgen früh einen termin bekommen.

    mein mann kommt jetzt nach aussage seines chefs erst am we wieder nach hause, da muss er nicht hin und her fahren und erspart uns kosten. sollte frank trotzdem nahverkehr fahren müssen, so kann er auch mal eine nacht bei seinem chef schlafen wenn er möchte.

    der anwalt zu dem ich morgen gehe, hat mir auch gesagt, ich solle noch zum arzt gehen, wegen schmerzensgeld. er fordert auch gleich die akten der polizei an.

    menno, ich steh jetzt in unserer werkstatt als lügner da, nur weil er so einen mist erzählt.
    unser auto bekommen wir am montag oder dienstag nächste woche wieder. meine versicherung wird erst mal nach absprache mit meinem versicherungsmann in vorkasse treten, die holen sich dann entweder das geld von ihm, oder wir steigen dann eben.

    menno, kann er denn jetzt mit seinen extrazeugen durchkommen. er meinte, die hätten sich auf eine zeitungsannonce gemeldet. geht das denn so schnell?

    man oh man, dabei hat unser auto noch nicht mal eine schramme gehabt mit seinem gerade mal 1 jahr und nun hinten und vorn kaputt. und dabei habe ich es gerade davor durch die waschanlage gefahren und gesaugt und und und.

    zum glück hatte ich keines der kinder dabei, eigentlich wollte leon ja mit, aber der war zum glück bei oma und vanessa zuhause geblieben, weil sie krank war.

    ich brauche echt daumen, das das gut ausgeht.


    kristin
     
  8. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Autounfall, brauche mal Hilfe

    Hallo Kristin,
    folgender Rat:
    1. Du schreibst Dir jetzt noch einmal auf, wie es gewesen ist mit Datum und ausführlicher als die Polizeiaussage - und speicherst das ab im Compi.
    2. Du meldest den Unfall deiner Versicherung und schilderst den Fall. Lass Dich dort beraten. Die sind normalerweise da sehr fit - und wollen ja auch nicht zahlen...
    3. Erkundigst Dich, wann der Anwalt wiederkommt und ob er eine Vertretung hat, die dem gegnerischen Anwalt die Vertretungsmitteilung schickt.
    4. Lässt Du Dich nicht ins Boxhorn jagen. Da will einer tricksen und alles beiseite schieben und Druck machen. Fakt ist: Den Schaden, den Du beim Vorderauto verursacht hast, kann man wohl nicht durch schnelles Anfahren verursachen. Das ist feststellbar (und an der Ampel, ich bitte Dich, das glaubt keiner). Also ist er draufgebruzelt - und damit alles klar.
    Also: ruhig Blut.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...