Außenseiter im Kindergarten

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Jackewa, 19. Mai 2014.

  1. Jackewa

    Jackewa Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo liebe Leute,
    Ich habe mich erst vorhin hier angemeldet weil ich im Internet nach einer Lösung gesucht habe, und diese Seite mir angezeigt wurde. Ich hoffe ich bin hier richtig und "verlaufe" mich nicht gerade. :-?
    Es geht um unseren fast 4 Jahre alten Sohn. Er ist ein U3 Kindergartenkind (Schon vor dem dritten Lebensjahr im Kindergarten gewesen) und ein wirklicher Außenseiter im Kindergarten. Er kann nicht richtig sprechen, vertauscht Buchstaben und kann weder das "F" noch das "W" richtig aussprechen, genauso wie noch ein paar andere Buchstabenverwechslungen. Wir gehen deswegen schon zur Förderung, haben Freitag einen Termin beim Logopäden (Endlich!) und waren beim Päd-Audiologen, der gesagt hat das alles okay ist. Er hat auch sehr spät angefangen zu sprechen, und überhaupt alles sehr spät gemacht, wie das Krabbeln, das Laufen, das Brabbeln. Irgendwie war er immer ein Spätzünder. :(
    Naja im Kindergarten findet er keinen Anschluss, die Kinder meiden ihn, weil er im Kindergarten haut, es wird sogar gesagt er "terrorisiert" die anderen Kinder, er setzt auch mehrmals das Bad dort unter Wasser. (Wird mir nur erzählt ich habe es nie mitbekommen) Wir reden dann auch mit ihm, sagen ihm das hauen und kneifen böse ist und das das sehr weh tun kann. Er versteht es und ist der erste der dem weinendem Kind das Taschentuch holt wenn er Schuld ist. Er ist eigentlich sehr lieb, hält im KiGa die Türen für das Mittagessen auf z.b. aber irgendwie fruchtet nichts wirklich.. Die Kinder meiden ihn, die Erzieher sehen mich teilweise entnervt an, sagen das mein Sohn sie an den Rand ihrer Nerven treibt und die Eltern der anderen Kinder.. Ja, die wollen nichts mit mir zu tun haben, weil mein Kind der Unruhestifter ist. Er muss jetzt die Gruppe wechseln, damit er die neuen U3 Kinder nicht terrorisieren kann... Er ist aber der Einzige der die Gruppe wechseln soll und muss. Kein anderer, nur er. Und damit verliert er seine einzige Freundin die er je wirklich hatte und die zumindest ein wenig zu ihm hielt. (Sie können beide nicht gut sprechen, sie spricht nur italienisch und Jack undeutlich deutsch) Trocken ist mein Sohn auch noch nicht. Es funktioniert zwar teilweise, aber er hat angst im Kindergarten zu gehen und Abend klappt es halt auch nicht. Manchmal macht er auch noch über den Tag in die Hose, ich versuche aber schon jede halbe Stunde einmal mit ihm auf Toilette zu gehen, oder eben dann wenn er sagt er möchte auf Klo gehen. Es ist mittlerweile eine Qual ihn in den Kindergarten zu bringen. Jeden Morgen nachdem wir gefrühstückt haben beginnt er fast zu weinen, trotzt ohne Ende und sagt immer das er nicht in den Kindergarten will. Es bricht mir das Herz, denn ich kann ihn verstehen, aber er muss ja hin... Ich weiß nicht was ich ändern soll, oder kann. Im Kindergarten sieht uns jeder nurnoch komisch von der Seite an. Alle Kinder verabreden sich mit den Eltern, aber alle Gespräche die ich mal mit Eltern geführt hatte verliefen im Sand weil meist irgendwas ganz wichtiges auf einmal ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. :(
    Mein Kleiner ist nun auch zuhause teilweise aggressiv, bekommt schnell das weinen und klagt mehrmals ohne ärztlichen Grund über Bauchschmerzen, außerdem isst er nicht mehr wirklich oder viel. Er hat einfach keine Lust mehr...
    Ich bin verzweifelt. Jeder Kontakt den ich aufgebaut hatte, aus der Müttergruppe als mein Jack noch ein Baby war z.b. ist verlaufen und neue lassen sich nicht so leicht finden, denn auch auf dem Spielplatz sind meist nur die selben Eltern. Noch dazu kommt, dass wir sehr bald unseren zweiten Sohn erwarten, das wird nochmal eine Umstellung und das heißt das wir nochmal weniger Zeit für Jack haben werden, und gerade jetzt versuche ich ihn soviel zu trösten wie ich kann.

    Was kann ich machen? Wie entschärfe ich die Situation? Vorallem als junge Mutter habe ich schlechte Karten und werde voreilig von vielen als alles erdenkliche abgestempelt! :(

    Liebe Grüße,
    Jacky
     
  2. topa

    topa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Außenseiter im Kindergarten

    Wirklich helfen kann ich Dir leider nicht.
    Mein Sohn war auch ein schlecht/spät sprecher.
    Als wir mal im Urlaub waren, er war gerade vier kam ein Junge zu mir und fragte mich welche Sprach er spricht.
    Mit Logopäde und Ergotherapeut bist Du schon auf dem richtigen Weg.
    Gibt es bei Euch einen Sprachheilkindergarten?
    Vielleicht wäre das eine alternative?
    Macht ihr Sport? Uns wurde vom Kinderarzt Kampfsport wie z.B Karate empfohlen damit er ein besseres Körpergefühl bekommt.
     
  3. Jackewa

    Jackewa Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Außenseiter im Kindergarten

    Hallo topa!
    Nein, derzeit machen wir keinen Sport, aber ich habe mich nach einem Kinderturnverein umgeschaut. Nur leider kann ich das momentan hochschwanger nicht so ganz umsetzen, da ich beim Turnen dabei sein müsste (so stand es zumindest bei der Beschreibung, wie der Name Mutter-Kind-Turnen auch schon vermuten lässt :D ) Aber so lange möchte ich auch nicht mehr warten müssen. Schwimmen wäre eine andere Alternative, aber ich muss zugeben das ich nicht mehr so fit und agil bin, wie ich es noch vor gut 6 -7 Monaten war. :-D
    Ein Sprachheilkindergarten.. Danach habe ich noch nie gesucht. Ich wusste auch garnicht das es sowas gibt. o.O
    Ich werde mich schlau machen darüber, wenn es Jack hilft ist mir der Weg nie zu weit.
     
  4. topa

    topa Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Außenseiter im Kindergarten

    Mein Sohn macht Hapkido das ist ab 4.
    Ich habe gesehen Du wohnst auch in NRW.
    Hapkido wird z.B. an der Zeche Carl in Essen Grenze Gelsenkirchen angeboten. Da braucht man auch nicht bei sein.

    Mein Sohn ist jetzt 12 und spricht sehr gut trotz der Sprachschwierigkeiten im Kindergarten.
    Ich verstehe gar nicht warum man so einen Druck bei Kindern machen muss??
    Du könntest Dich auch vom Kinderarzt zum SPZ überweisen lassen.
    Dort sitzen Ergotherapeuten, Kinderpsychologen, Logopäden usw und arbeiten zusammen.
    Dein Kleiner braucht Erfolgserlebnisse damit sein Selbstbewusstsein gestärkt wird.
     
  5. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Außenseiter im Kindergarten

    Genau das denke ich auch!!! :jaja:

    Sandra, Hapkido schau ich mir auch mal an wenn das ab 4 ist..! Bin nicht so der Freund von Ballsportarten. :oops: Fänds aber schon schön wenn er etwas anfängt.
    Jacky, beim Turnen musst du aber nicht mitturnen. :hahaha: Hab das mit Niklas auch bis 2 Wochen vor Geburt der Mini gemacht. ;) Inzwischen gehen beide, DAS ist anstrengend! :umfall:
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.844
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Außenseiter im Kindergarten

    Hallo,

    ich würde auch über einen Kindergartenwechsel nachdenken, wenn er die Kinder und die Erzieher gegen sich hat, wird sich nichts ändern, er steckt dort in der Schublade fest, ich würde über einen Neuanfang in einem anderen Kindergarten nachdenken.

    Lg
    Su
     
  7. jotuke

    jotuke Fashionista

    Registriert seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Außenseiter im Kindergarten

    Genau das gleiche dachte ich auch. Ich glaube, alles andere macht kein Sinn und keiner ist glücklich.
     
  8. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: Außenseiter im Kindergarten

    Ich kann nichts weiter dazu sagen, außer dass es mir das Herz bricht, wenn ich von solchen Erziehern höre und dass der Kleine im Kindergarten ganz auf sich gestellt ist :ochne:. Natürlich wird er dann aggressiv. Ich würde auch für einen Neustart plädieren. Zu verlieren habt ihr ja nichts.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...