Ausgewogene Ernährung ???

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von makay, 3. März 2004.

  1. ist gar nicht so einfach....

    Momentan sieht es bei uns so aus...

    7.00 Uhr: 2 Löffel Müsli von Mama und ein halbes Brot mit Käse oder Marmelade

    9.30: manchmal isst sie einfach die andere Hälfte vom Brot, ich lege die Häppchen immer inr Reichweite. Manchmal steht sie auch schreiend vor den Keksdosen in der Küche und kriegt dann eine halbe Banane oder einen Getreidefruchtriegel. Oder einen Joghurt.

    12.00: Mittagessen. Ich koche meistes Nudeln oder Reis und mische dann TK-Gemüse darunter. Sauce gibt es nicht wegen des Schmierfaktors. Beim TK-Gemüse habe ich alle Sorten parat....aber oft isst die das gemüse einfach nicht, bäh....manchmal nur die Karotten, manchmal nur den Broccoli, meist nur Nudeln. Manchmal gibt es bratkartoffeln oder Pizza, letztere liebt sie sehr. Aber so richtig doll finde ich das nicht.

    15.00: nach dem Mittagsschlaf kriegt sie einen Obstteller mit Weintrauben, Bananenscheiben, Physallis und zwei Getreidekekse.

    18.00: Abendbrot mit Mama und Papa. Oft gibt es was warmes, da isst sie dann einfach mit, in der Regel aber nur Kartoffeln oder Reis mit Sauce...Fleisch wird durchgekaut und ausgedrömelt...

    So...Obst könnte sie den ganzen tag essen, aber es ist ja auch sehr suess....Gemuese ist schwierig. Salat wird gar nicht gegessen, auch nicht als Rohkost und adrett zurechtgescnippelt (paprika, Tomate, Gurke)...

    Trinken: keine Milch, nur hochverdünnte Saftschorle. wie gehabt. Morgens kippe ich ihr beim 4. Nachschlagswunsch nur noch wasser in den Becher, das wird dann auch getrunken...aber vorher nicht.

    Ach ja und in der Not, in der Not, frisst Mathilda die Wurst und den Käse auch ohne Brot !!!

    Was kann ich denn ändern ?

    Makay
     
  2. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Ich würde jetzt sagen, püriere das Gemüse und gib es in Form einer Soße zu Vollkornnudeln oder Kartoffeln.
    Aber:
    Ehrlich gesagt, würde ich das Essen so auch nicht essen! Wäre mir zu trocken! Wieso darf sie nicht schmieren? Das gehört für mich zu der Enwickling dazu!
    Zieh ihr alte Klamotten an, leg was abwaschbaren unter ihren Stuhl usw.
    Da macht das Essen Spaß!

    Chris ißt auch keinen Salat, wenn es hochkommt schon mal ein Stück Gurke! Das kommt hoffe ich noch! ;-)

    Sonst finde ich was sie ißt :bravo:

    Was du ihr mit Gemüse an Vitaminen nicht mitgeben kannst, gibst du ja in Obst mit! :jaja:

    Lieben Gruß
     
  3. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo Makay!

    Ich finde den Speiseplan gar nich so schlecht, mir ist nur auch gleich die Geschichte mit der Soße usw. aufgefallen. Ich hab mein Essen für Julia immer ziemlich soßig gekocht, weils einfach besser rutscht.

    Sie hat immer Ärmellätzchen angehabt, noch ein Handtuch über den Beinen und unter dem Stuhl auch was ausgebreitet. Damit sie manschen kann!

    Sie ißt heute (fast zweieinhalb Jahre alt) auch noch am liebsten den Reis und Nudeln mit etwas Soße. Häufig gebe ich ihr noch Milch nachträglich dazu, damit es flüssiger ist! Oder halt Brühe.......Milch ist ja nicht so empfehlenswert wegen der Eisenaufnahme.

    Allerdings hab ich es auch immer schwer mit Gemüse, püriert ißt sie es auch am besten!

    Liebe Grüße

    Christine
     
  4. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    Essen ohne Sosse faende ich auch baeh. Bei uns gibts immer reichlich sosse, so rutscht es besser, Gemuese ist im Moment auch out und baeh. (Nein, mein Gemuese ess ich nicht!) Aber obst, ob nun suess oder sauer, das geht immer in das kleine Baeuchlein, egal wie voll es schon ist.
    zZt gibt es bei uns morgens Haferflockenbrei mit Banane, Vanilie und Zimt drin. Da sind dann schon mal 200ml Milch sicher. Nach mittags gibt es auch wieder Obst, Keks, selbstgebackenen Kuchen und Milch. Pur ist die auch voll baeh. Aber ich habe jetzt Milchshakes probiert (Erdbeer-banane) Das mag er wohl, ausser den Schaum...der beim Mixen entsteht.
    Salat ist auch ganz energisch baeh, Gurke und Tomate baeh, Aber Curry, nudeln mit Tomaten-gemuese-Sauce und Knobi mit viel Kaese, oder sahne-cremesosse mit Spinat und Lachs. Vorhin habe ich Shun einen Haselnuss-Banane-Yoghurt gegeben. Den fand er Klasse! 2El Naturyoghurt, 1EL gemahlene Haselnuesse und eine halbe gequetschte Banane....Von der Schweinerei und mama's daraus resultiernder Verzweifelung erzaehl ich euch lieber nicht :-D 8-O
     
  5. @shun

    bitte keine haselnüsse vor dem 2. geburtstag geben, zumindest keine weiter empfehlen, weil die allergiegefahr sehr gross ist. ganze haselnüsse erst ab 3, wenn genug kauübung vorhanden ist, zum essen geben.

    @makay

    ändern kannst du wenig an dieser phase, die macht fast jedes kind durch. du kannst aber konsequent bei deinem ernährungsplan bleiben und nicht nachgeben, wenn deine tochter am schrank hängt und süsses will, sonst hast du anschliessend ein echtes problem. schlecht ist euer essensplan nicht! ich würde nur milch unbedingt einbauen, evtl. joghurt (150g am tag) oder käse (am besten hartkäse, hat am meisten kalzium). probiere auch mal milchbrei zwischendurch, das wird nach einer pause oft gerne eingenommen. sonst koche so oft es geht mit käse, milch oder joghurt.

    - gibt ihr morgens besser frisches obst, anstatt müsliriegel, oder frisches obst und joghurt, wenn sie sonst milch ablehnt. obst kannst du ihr tagsüber schon genug geben, die süsse aus dem obst ist nur für die kleinen babys nicht vom vorteil, im kleinkindalter ganz ok.

    - probiere die babymüslis von milupa, hipp & co, vielleicht kommen die besser an. ich warne dich aber, die sind fast alle pappsüss!

    - gemüse ohne sosse würde auch bei mir nicht rutschen. ich würde die tischmanieren hintenan stellen und dem kind spas am essen vermitteln. auch wenn die tischdecke darunter leidet, die kann man waschen (das kind anschliessend auch :))

    - probiere gemüsesuppen, auch cremesuppen (schau im rezepteforum nach, auch auf utes seite unter kleinkindlkost, rezepte). oder: gemüse kleinschneiden, in brühe kochen und viele (zb. sternchen)nudeln dazu geben. mit kleinen nudeln rustchen auch ein paaer gemüsestücke runter. oder einfach gekochtes gemüse mit creme fraiche verrühren und evtl. mit kräutern verfeinern, schmeckt gar nicht gemüsig.

    - pizza selberbacken. den teig am besten aus vollkornmehl, schmeckt sehr gut und das "schlechte gewissen" ist dann nicht so gross. reichlich mit gemüse und käse belegen.

    - probiere knäckebrot und zwieback anstatt brot, vielleicht kommt das besser an. wurst ohne brot gibt es bei uns nicht, käse am stück aber schon, mit obst dazu (wie in frankreich), brot dann aus der hand.

    sie darf vorlieben haben und auch saucen ablehnen, aber bitte nicht alles. also nicht gemüse/obst allgemein. mach keine grosse sache aus dem essen, lass sie schmieren, selber essen und lass dich nicht beeindrucken, wenn etwas angeblich nicht schmeckt. je weniger aufhebens wird gemacht, desto schneller ist diese phase vorbei. fleisch kaut UND schluckt laurin bis heute nur ausnahmsweise, das finde ich aber nicht weiter schlimm wenn die restliche ernährung stimmt.

    :winke: gabriela
     
  6. Danke Gabriela,

    das war mal wieder eine sehr schöne und ausführliche Antwort.

    Babymüslis lehne ich ab, die habe ich mal irgendwoe gekostet....bäh...
    wir haben das gute und nussfreie Früchtemüsli von Lidl, da lasse ich nix drauf kommen. Sie isst das aber nur, weil Mama das ja isst.
    Seit ein paar Tagen isst sie aber auch wieder voller Appetit ihr Käse und ihr Wurstbrot. Genauso ihr Mittagessen....mal mit, mal ohne Sosse. ich habe leider momentan nicht immer die Nervenstärke für Sosse...aber das mit der Creme Fraiche klingt gut

    Milch wird schwierig....JOghurt ist auch nciht mehr de Renner, den Milchbrei habe ich heute früh mal ausprobiert (nein danke)....was kocht man denn mit Milch so ??? Bechamelsauce kenne ich, aber sonst ???

    Käse liebt sie...den isst sie auch gerne im Stück
    :-D , bei Wurst gebe ich da aber auch nicht nach. Sie ist auf den Geschmack gekommen seit die liebe Frau von der Fleischtheke ihr immer eine Scheibe Bärchenwurst in die Hand drückt. das macht die egal was ich dazu sage :shock:

    Naja...so dramatisch ist es alles nicht...und wenn viel Obst okay ist, dann bin ich schon beruhigt

    LG Makay
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...