Ausbildungs - oder Lebensversicherung

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Micky, 21. Juli 2005.

  1. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.662
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    oder was für einen "Sparplan" kann man denn sonst noch so fürs Kind anlegen???

    Ich hab von sowas leider gar keine Ahnung :nix: , aber mittlerweile häufen sich hier die Angehörigen, die Klara monatlich ein kleines Taschengeld überweisen wollen :prima: und wir dachten uns, dass man das doch für eine Ausbildungsversicherung, Bausparplan oder ähnliches nutzen könnte.

    Aber es gibt soooo viel verschiedene Sachen.....

    Sagt Ihr mir, ob und was Ihr so habt fürs Kind???? (so konkret wie möglich ;-))

    Danke
    Meike
     
  2. Laney

    Laney Strandluder

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu Meike...

    ganz konkret kann ich Dir leider nicht sagen, nur dass vor ein paar Tagen im Fernsehen ein Bericht war, dass weder Lebens- noch Ausbildsversicherung das Optimale wären, sondern ein kleiner Fondsparplan über eine lange Laufzeit weitaus mehr bringt.

    LG
     
  3. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    Ich habe eine zusatzkrankenversicherung für paul und noch eine ausbildungsversicherung.. das ist eine versicherung in der ich wunschgemäss 50€ im monat einzahle.. und die paulchen entweder für seine ausbildung bekommt oder wenn mir vorher was passiert.. er somit abgesichert ist.. also ein kombi aus lebens und ausbildungsversicherung..nennt sich wunschpolice ;-)

    lg steffi
     
  4. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    Sparen und Versicherung passt nicht zusammen. Der Gewinner bei solchen Aktionen ist fast immer der Versicherer. Besser und gewinnbringender ist es immer - egal bei welcher Sparte - Versicherung und Sparen zu trennen. Ausnahme: Bausparen - wenn man denn tatsächlich bauen will.

    Also besser eine kleine Lebensversicherung als reine Risikoversicherung, damit das Kind abgesichert ist, wenn was passiert. Und den Restbetrag anlegen z.B. in einem Fond. Was da momentan aktuell und gut ist, kann ich dir leider nicht sagen, da würde ich mich mal mit dem Bankfachmann meines Vertrauens unterhalten.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  5. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
  6. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Wir haben für Katharina Bundesschatzbriefe bei der Bundeswertpapierverwaltung.

    http://www.bwpv.de/wertpapierservice.php3?mid=10&iid=194

    Den größten Teil des "Verwandten-Geldes" lassen wir dort hinfließen. Einige Verwandte zahlen sogar direkt dort ein statt eines Geburtstagsgeschenkes.
    Ein kleiner Teil landet auf einem ganz klassischen Sparbuch, welches sie später allein zur Verfügung bekommen soll.
    Für größere Anschaffungen der Familie haben wir noch eigene Sparkonten.

    :winke:
    Doreen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...