Augenarzt?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Lilienfrau, 8. Januar 2004.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    in der Eltern habe ich gelesen, daß man so mit 6 Monaten zum ersten Mal zum Augenarzt gehen soll mit den Kindern 8O und daß einen der KiA bei der U5 drauf hinweist.

    1. hat mein Arzt mich nicht drauf hingewiesen, 2. frag ich mich ehrlich gesagt was der Augenarzt da testen soll? (vor allem wie?) und 3. hab ich das auch überhaupt noch nie gehört :-?

    Wart Ihr so früh mit Euren Kindern beim Augenarzt? Haltet Ihr das für sinnvoll/nötig, solange kein Verdacht auf irgendwas besteht? Ich hab bei Johanna zum Beispiel das Gefühl, daß sie SEHR gut sieht (besser als ich zumindest ;-), weil sie aus mehreren Metern Entfernung winzige Krümel am Boden entdeckt und aufklaubt :o :-D

    Liebe Grüße
     
  2. Elias und Maria waren jeweils das erste Mal mit einem Jahr zur Augenuntersuchung, allerdings gehen wir zu einem Optiker. Ich habe eine starke Hornhautverkrümmung und mir wurde mal von einem Augenarzt dringend geraten, meine Kinder mit einem Jahr zur Augenuntersuchung zu gehen
    Den Optiker kannte ich noch aus meiner berufstätigen Zeit, bei Verdacht auf Sehschwäche habe ich die Kinder dort immer hingeschickt - in Ermangelung einer Augenarztempfehlung.. Er macht sehr gute Tests, gerade mit Kindern, und hat in dem Bereich auch sehr gute Fortbildungen vorzuweisen. Er "misst" die Hornhautkrümmung und schaut, ob die Augen gerade stehen und gleich reagieren oder ob ein Schielen zu bemerken ist.

    Bei der U7 ist eine große augenärztliche Untersuchung vorgesehen, die von den KK bezahlt wird - unabhängig vom Kinderarzt. Aber ich würde mich vorher erkundigen, zu welchem Arzt man da gehen kann, es gibt einige "schwarze Schafe", die seit einigen Jahren keine Fortbildungen mehr besucht haben...
    :???:

    Wart nur ab, bald hilft sie DIr beim Staubsaugen: "Da noch, Mama, und da noch!" :-D
     
  3. Ich hab mit etwa 6 Monaten angefangen, regelmäßig mit Jasmin zum Augenarzt zu gehen.

    Weil mein Vater und ich sehr schlechte Augen haben, und man das bei mir nicht rechtzeitig erkannt hat (Hornhautverkrümmung), das muss mit etwa 5 Jahren spätestens behandelt werden, damit das Gehirn lernt richtig zu sehen. Jatzt ist es zu spät und ich werde nie räumlich sehen können.

    Also lieber einmal zu viel als etwas zu verpssen.

    Beim Augenarzt werden die Augen vermessen und so kann selbst bei Säuglingen schon schiele und so was vestgestellt werden. Eine Dioptrinzahl läßt sich aber erst ab ca, 3 Vestellen.

    Corinna ( die heute noch mit Jasmin da war)
     
  4. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    Also ich war gerade erst mit Lukas das 2. Mal beim Augenarzt, da hatte ich Rufus ja dabei und der meinte, das ich mit ihm nächstes Jahr im Herbst das erste Mal kommen solle, allerdings ist das auch gleichzeitig ne Sehschule...
     
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Ich bin mit Annika mit 15 und mit 20 Monaten beim Augenarzt gewesen, aber nur aufgrund meines Verdachtes des Schielens sowie jetzt zur Beabachtung einmal jährlich, da sie "gute" Chancen auf Kurzsichtigkeit hat (beide Elternteile sind Kurzsichtig - und die ist leider vererbbar).

    Es gibt übrigens speziell geschulte Kinderaugenärzte, die in den normalen Augenarztpraxen einmal wöchentlich Sprechstunden abhalten. Sogar in unserem kleinen Städtchen. einfach mal beim KiDoc, Hausarzt oder Augenärztlichen Vereinigung nachfragen.

    :winke:
     
  6. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    danke Euch für die Antworten :bussi:

    Corinna: ich habe auch eine sehr starke Hornhautverkrümmung. Da wäre es vielleicht besser, mit Madame auch frühzeitig zum Augenarzt zu gehen? (Der Papa ist auch stark kurzsichtig, also ist die Veranlagung leider gleich von beiden Seiten da :-? )

    Ich wußte gar nicht, daß man das noch korrigieren kann, wenn es früh genug festgestellt wird... meine Mutter war mit mir als Kind aber auch häufig beim Augenarzt, weil ich damals unbedingt eine Brille haben wollte :-D Es wurde aber nie was festgestellt. Erst mit 13 wurde die Kurzsichtigkeit festgestellt und bekam, was ich (da natürlich nicht mehr!) wollte...

    Liebe Grüße!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...