Aufwachen, aber kein Hunger???

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Töffelchen, 20. Januar 2005.

  1. Hallo,
    meine Tochter ist 7,5 Monate alt und hat es wirklich auch nicht mit dem Durchschlafen. Sie geht gegen halb 8 ins Bett, nachdem sie vorher einen Milchbrei mit Obst bekommen hat, schläft dann ca. bis 2 und ab da ist sie im unregelmäßigen Abstand (ca. alle 1-2 Stunden) mal wach und schreit. Da sie noch bei uns im Zimmer schläft, da sie sonst ihre große Schwester wecken würde, heisst das für uns, immer hin, Schnuller rein, mal mit, mal ohne Erfolg, dass sie weiterschläft. Wie befinden und eher auf der "Schreien lassen"-Seite, haben damit nicht so die Probleme (solange es nicht Überhand nimmt), aber das scheint bei ihr nicht zu fruchten.
    Hat jem. Erfahrung damit, geht das irgendwann mal vorbei????
    Bisher hab ich nachts noch einmal gestillt, dann nach hinten verschoben bis gegen halb 7, aber seit ein paar Nächten sind wir wieder bei 4 Uhr gelandet, weil sie wie am Spieß gebrüllt hat.
    Wie kann man Kindern das Durchschlafen angewöhnen, auch wenn sie gar keinen Hunger haben und trotzdem ständig aufwachen???
    Ein eigenes Zimmer wäre wahrscheinlich mal der Anfang, aber das ist leider (noch) nicht möglich im Moment.
    Irgendwelche Ideen??? :-?
     
  2. Brini2000

    Brini2000 Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hildesheim
    Homepage:
    AW: Aufwachen, aber kein Hunger???

    Hallo Töffelchen,

    meine Tochter ist inzwischen 13 Monate alt. Mit 4 Monaten hat sie prima durchgeschlafen, mit etwa 7 Monaten hat sie sich das leider wieder abgewöhnt. Seitdem gibt es Phasen in denen sie durchschläft und Phasen (so wie im Moment), wo sie auch andauernd wach wird.
    Lernt deine Kleine vielleicht gerade etwas Neues (Krabbeln, Sitzen o.ä.)? Bekommt sie gerade Zähne? Hat sich in eurer Familie etwas geändert, was sie vielleicht nicht einordnen kann? Oder hat sie jetzt etwas Neues zu esen bekommen? Das könnten erfahrungsgemäß Ursachen sein. Manchmal war es bei uns auch einfach so, dass sie einfach nur Mamas Nähe brauchte - anfangs an der Brust, jetzt auf dem Arm.
    Wie gesagt - das können alles Ursachen sein. Meine Gina bekommt immo gerade ihren ersten Backenzähne (2 sind in den letzten Nächten schon durchgekommen) und schläft daher so schlecht, ich hoffe, dass das dann wieder besser wird. Also ich denke halt das ist eine Phase und wird schon wieder.
    Achso, was mir noch einfällt: Wie lange schläft sie denn tagsüber? Wenn sie da nämlich noch viel schläft ist sie nachts möglicherweise nicht mehr müde.
    Im Prinzip glaub ich nicht, dass man Kindern das Durchschlafen richtig beibringen kann (Hach, wär das schön!) außer du lässt sie halt schreien - was ich nie tun würde! Dann lieber ein paar mal Nachts aufstehen.

    Ich wünsch euch alles Gute und bessere Nächte!

    LG Brini
     
  3. AW: Aufwachen, aber kein Hunger???

    Hallo Brini,
    also, wenn es nur ein paar Nächte wären...
    Meine Große hat auch "erst" mit 9 Monaten relativ zuverlässig durchgeschlafen, aber sie wurde auch vorher immer nur einmal pro Nacht wach zum essen und hat dann weitergepennt.
    Bei der Kleinen war das von Geburt an nicht so. Sie wird jede Nacht mehrmals wach, trinken tut sie einmal, aber schreien sehr oft...
    Ich denke nicht ,dass sie am Tag zuviel schläft, sie schläft morgens ca. 1 Stunde und nachmittags auch. Sie ist ja erst 7,5 Monate alt.
    Natürlich kann es sein, dass sie Zähne bekommt, oder so, aber sie hat es ja schon immer so gemacht, deshalb kann ich mir das eigentlich nicht vorstellen, dass es so einen Grund hat.
    Mir macht das Aufstehen eigentlich auch nix aus, wenn ich wüßte, dass sie es z.B. mit 1 Jahr oder ao gepackt hat, aber das weiss man ja leider nie...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...