Aufstoßen/Spucken

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Yvonne, 14. November 2010.

  1. Yvonne

    Yvonne Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    so jetzt bräucht ich wirklich mal einen rat bevor ich zum kinderarzt gehe.

    ben wird am 17.11. 5 monate alt und trinkt schon seit längerem aptamil pre. verträgt er gut. er ist derzeit fest am zahnen (2 spitzen von 2 schneidezähnen sind schon da, zwei backenzähne sind am kommen)

    nach rücksprache mit dem kinderarzt haben wir aufgrund der anzeichen mit kürbis ende oktober begonnen. das hat er super vertragen. sind nach dem frühen beikostplans eines empfohlenen buches vorgegangen (essen und trinken im säuglingsalter).

    dann kam rapsöl dazu und das hat er auch noch gut vertragen. dann hat es ca 4/5 tage darauf angefangen, dass er dauernd aufstoßen musste und da kam immer mal was mit. er muss direkt nach dem essen 1-2 bäuerchen machen, die plagen ihn ziemlich. die späteren plagen ihn nicht wirklich, sondern da stößts ihm einfach auf und es kommt immer mal was mit. das geht eigentlich den ganzen tag immer wieder so. er muss allerdings nie nach der beikost brechen noch kommt jemals beikost daher. bei aufstoßen kommt immer nur milch oder speichel.

    stuhlgang ist normal und sein sonstiges verhalten auch. er lacht viel, ist aufgeweckt und sehr aktiv.

    meine vermutungen waren bisher wie folgt:

    1. rapsöl nicht vertragen?

    2. durchs zahnen? er hat zwar viel speichel, den schluckt er aber die meiste zeit, er steckt sich dauernd die finger oder irgendwas in den mund. er wird oft richtig narrisch deswegen und versucht überall rein zu beißen (auch mein kinn etc.)

    3. er ist viel aktiver und wilder als noch vor 1-2 wochen und turnt ziemlich herum, vielleicht stößt es ihm dadurch auf?

    4. vielleicht war der selbst gemachte kürbis zu flüssig?

    5. mir kam früher immer wieder mal vor, dass beim aufstoßen ein kleines bisschen mtiging, aber er hat das immer geschluckt. vielleicht stößts ihm durch den kürbis einfach säuerlicher auf und man sollte eine ander gemüseart probieren?

    6. ich hab auch gelesen, dass der magen durch den wachstumsschub oft eine andere lage einnimmt und dadurch oft das essen nicht unten behalten werden kann. da wird dann empfohlen man sollte zb aptamil ar beginnen. wenn ja, sollte ich dann beim umstellen auch mit der beikost aufhören oder alles genau wie bisher (wollten morgen mit kartoffel und kürbis beginnen) oder die beikost während der säuglingsnahrung aufhören? er hatte nämlich gerade erst einen sehr starken wachstumsschub.

    ich werde ende der woche zum kinderarzt gehen, da ich sowieso einen termin habe. vielleicht hat aber jemand einen tipp oder eine empfehlung, die mir hilft die ursache vielleicht schon selbst zu finden.

    danke schon im voraus :)
     
    #1 Yvonne, 14. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 14. November 2010
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Aufstoßen/Spucken

    Liebe Yvonne,

    leider musste ich dich einige Tage warten lassen .....

    Ich vermute, dass durch den letzten Wachstumsschub der Magen einfach in eine andere Position gerutscht ist und deshalb gespuckt wird.
    Typischerweise bleiben Breikost eher im Magen als Tee, Milchnahrung.

    Wie ist es denn nach der Milchmahlzeit?

    Sollte es ein Reflux sein, wie beschrieben ungünstige Magenposition = harmlos aber lästig, wird der nächste Wachstumsschub vermutlich wieder Abhilfe verschaffen. Und spuckt er nach Milch kann die AR Nahrung abhilfe schaffen.

    Liebgruß Ute
     
  3. Yvonne

    Yvonne Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Aufstoßen/Spucken

    Hallo Ute,

    danke für deine Antwort. Leider kommt meine auch etwas spät.

    Es ist ganz unterschiedlich. Manchmal kommt beim Bäuerchen direkt nach dem Essen was mit und manchmal nicht. Mir ist aufgefallen, wenn er kein richtiges Bäuerchen nach dem Essen macht, dann stößt es ihm öfter danach immer wieder auf als wenn es klappt.
    Aber ich behalte ihn echt oft sehr lange oben, aber dann kommt nichts.

    Früher hat er immer ohne Probleme 2-3 kräftige Bäuerchen gemacht. Kann das auch mit der anderen Lage des Magens zusammen hängen?

    Vielen dank für deine Hilfe!
     
  4. AW: Aufstoßen/Spucken

    Das klingt ganz nach unserem Sohnemann.

    Er spuckt seit er auf der Welt ist alle paar Wochen mal mehr, mal weniger.

    Und das was Ute geschrieben hat, ist so ziemlich genau das, was unser Arzt dazu sagt.

    Wir haben nie AR gefüttert und es einfach hingenommen, dass er eben manchmal spuckt. Ihn hat es nie gestört und vor ein paar Tagen hat es einfach wieder aufgehört.

    Frag mal bei Arzt nach, aber ich glaub, da gibt es keinen Grund zur Sorge :)
     
  5. Yvonne

    Yvonne Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. November 2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Aufstoßen/Spucken

    danke :)
    ja, eben ihm störts auch nicht. er lacht sogar oft danach. deswegen bin ich auch noch nicht zum arzt gegangen, weil ich nicht das gefühl hatte, dass ihm was fehlt.
    haben jetzt eh bald einen termin, da werd ich nochmal nachfragen.

    für mich war es nur so komisch, weil es von einem auf den anderen tag angefangen hat.
    aber wenn das bei deinem sohn auch kommt und geht, dann klingt das wirklich sehr ähnlich :)

    danke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. aufstossen nach beikost

Die Seite wird geladen...