aufs Stillen vorbereiten???

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von angel123_4, 29. März 2005.

  1. angel123_4

    angel123_4 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW/Raum Düsseldorf
    Hallo

    Unser ET ist der 05.07.05 und mich beschäftigt die Frage ob es diesmal mit dem stillen klappen kann.
    Bei meiner Tochter vor 19 Mon. hat es nicht geklappt,wohl auch weil ich auf Anraten zu schnell aufgegeben habe.
    Sie hat mir innerhalb der ersten 2 Tage beide Brustwarzen so kaputt gemacht das ich richtig Angst hatte beim anlegen vor den Schmerzen.
    Und so blieb dann auch die Milch weg,trotz abpumpens kam nie mehr als 20-50 ml.am Tag.
    Kann ich mich bzw meine Brust jetzt irgendwie vorbereiten,denn ich würde so wahnsinnig gerne stillen????
    Bin für jeden Rat dankbar.
    LG
    Heike
     
  2. ;-) Hallo Heike!
    Das kannst Du auf alle Fälle! Ich habe meine Brustwarzen nach den waschen oder Duschen immer kalt abgeduscht oder -gewaschen. Das reichte aus.
    Ich habe als Krankenschwester auf einer Wochenstation gearbeitet und weiß daher, dass alle Methoden, die die Haut reizen (z.B. Bürsten oder Zitronenscheiben) "out" sind, da sie den natürlichen Fettmantel der Haut zerstören.
    Meine Brustwarzen waren anfangs etwas gereizt, aber nicht wund- das ist normal. Wichtig ist das richtige Anlegen: Unterlippe des Babys soll nach außen geklappt sein und das Baby soll nicht nur die Warze in den mund nehmen, sondern auch einen großen teil des Vorhofes. Wenn Du Deine Brust wäscht, verwende in der Stillphase häufig frische Handtücher und reibe nicht, sondern tupfe die Brust nur ab. Verwende nur eine Salbe, wenn Du wirklich wund bist und dann nur ganz dünn (Ringelblume), weil das die Haut durch Aufweichen nur noch empfindlicher macht.
    Die ersten 3-4Wo. sind nicht so angenehm, aber dann ist es sooo schön und soo praktisch. Halte durch, liebe Grüße,
    Babsi ;-)
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Hallo Heike,
    da Du ja ein Sommerkind bekommst: nach dem Stillen etwas MuMi an den Warzen lassen und mit nackiger Brust in der Sonne sitzen ;-)
    Für die Anfangszeit können Stillhütchen hilfreich sein und vorallem: such Dir eine gute Hebamme, die Dir Motivation gibt und Dir in der ersten Zeit das Anlegen zeigt !

    Liebe Grüße
    Tami
     
  4. ich kann dir den rat geben, dich jetzt schon an eine hebamme zu wenden, die evtl. eine stillvorbereitung ab ca. der 33. woche mit dir besprechen wird. die haben da doch einige tricks und kniffe auf lager......

    lieben gruß, annew
     
  5. das richtige anlegen ist gaaanz wichtig. viele beachten tatsächlich nicht, dass ziemlich viel in den mund genommen werden muss. wenn kind nur ganz vorn rumsaugt, tut es weh.

    rubbeln o.ä. würde ich vorher auch nicht machen.
    und besorg dir natürliches wollfett (lanolin). immer gleich nach dem stillen dran tun, wenn die warze wund ist. dann kann das richtig einwirken, bis zur nächsten mahlzeit. lanolin hat den vorteil, dass man das dran lassen kann. das abnehmen kann sonst auch wieder weh tun und zusätzlich reizen. das kann man sich hier also sparen. kann dir die hebamme geben. (lies dir die packungsbeilage auch noch mal durch.)
    das mit der mumi ist auch ein super-mittel. etwas kinderspeichel dran lassen und ein bisschen mumi rausdrücken und zusammen etwas um die warze herumstreichen und antrocknen lassen.

    im sommer sonne, z.b. am offenen fenster.
    und für zu hause folg. tip meiner hebi: ein altes t-shirt um die brust herum einschneiden, so dass nur die brüste rausschauen. denn es trut ihnen gut, an der luft zu sein. und so steht man nicht ganz nackig und der rücken ist warm. aber achtung, wenn der postbote klingelt. ;-)

    halte durch. das weh tun ist wirklich nur ganz zu anfang, wenn man richtig anlegt. lass dir helfen dabei. das wird schon.:)
     
  6. angel123_4

    angel123_4 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW/Raum Düsseldorf
    @All

    Danke für Eure lieben Beiträge,sie machen mir Mut es auf jeden Fall wieder zu versuchen.
    Ich würde ja auch sooooo gerne stillen.
    Nur ausgerechnet meine damalige Hebamme hat mir dazu geraten abzustillen,da ja letztendlich eh kaum Milch kam.
    Werde mir jetzt eine andere suchen,aber die richtige zu finden ist echt nicht leicht.
    "und für zu hause folg. tip meiner hebi: ein altes t-shirt um die brust herum einschneiden, so dass nur die brüste rausschauen. denn es trut ihnen gut, an der luft zu sein. und so steht man nicht ganz nackig und der rücken ist warm. aber achtung, wenn der postbote klingelt. ;-) "

    Na der würde Augen machen:p :p :p
    Liebe Grüße
    Heike
     
    #6 angel123_4, 30. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2005
  7. bzgl. der milch: fenchel-anis-kümmel-tee hattest du damals auch getrunken?
     
  8. angel123_4

    angel123_4 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. September 2004
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW/Raum Düsseldorf
    @gretel

    Ja,so ein furchtbares Gebräu von Tee aus der Apotheke hatte ich damals,aber es zeigte nicht Wirklich viel Wirkung.
    Meine Mom hatte erst beim 3 Kind genug Milch,weiß nicht ob sowas "in der Familie liegt"???
    LG
    Heike
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...