Auch @ Ute - Extremes Sodbrennen, durch Milchbrei?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Viola, 22. November 2004.

  1. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Auch @ Ute - Extremes Sodbrennen

    Hallo ihr Lieben,

    Brauche dringend Rat,

    Lea hat seit 2 - 3 Tagen wieder so schlimmes Sodbrennen, fängt eigendlich Morgens nach der 10.00 Uhr Flasche an und hört Abends nach der letzten Flasche auf. Das äussert sich indem Lea dauernd aufstösst und oft dabei auch spuckt. Den Brei am Mittag mag sie seiddem auch gar nicht mehr gerne löffeln, weil sie dawährend daurend bäuert und der Brei zurückkommt. Das ist aber nur beim Mittagsbrei so!! :-?

    Da sie in den letzten 2 Wochen ja so viel zugenommen hat und auch gewachsen ist (merke es an den Kleidern, habe nicht gemessen), kann es sein, dass sie einen Wachstumsschub hat und der Magen wieder in einer schlechteren Position liegt?

    Oder verträgt sie den Milchbrei am Abend vielleicht doch nicht? Sie futtert ihn nach wie vor unwahrscheinlich gerne und nach dem Brei wird das Sodbrennen auch nicht schlimmer, sondern bleibt gleich. Auch die ersten Tagen, nach Milchbreibeginn, habe ich keine Auffälligkeiten wie Pupsen oder Anderes bemerkt.

    Ihre Folgemilch haben wir auch kurz vor Beikostbeginn gewechselt von AR auf Normal. Doch die hatte sie auch ohne Blähungen oder Sodbrennen angenommen. Mit der Beikost klappte es auch (seid ich keine Möhren mehr angeboiten habe) ohne Krämpfe und Blähungen.

    Woran könnte es denn nur liegen? :-? Ich möchte dem armen Ding nicht schon wieder eine Änderung am Speiseplan antun!! :-(

    Zähne hat sie noch keine und ich denke, da kommt auch noch nix. Sie schrie zwar ein paar Nächte um 2.00 Uhr plötzlich los, liess sich aber sofort beruhigen. Das ist auch fast eine Woche her.....

    Vielleicht hat jemand eine Idee oder Denkanstoss für mich, wäre toll.


    Danke ihr Lieben,

    Viele rätselnde Grüsse,

    eure Viola :p
     
    #1 Viola, 22. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 23. November 2004
  2. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Auch @ Ute - Extremes Sodbrennen, durch Milchbrei?

    HAt denn niemand eine Idee, was es sein könnte? :-(

    (Heute hat das Sodbrennen nachgelassen, habe aber nichts geändert) Den Brei hat Lea auch wieder gut gelöffelt am Mittag, vielleicht ist das Sodbrennen nur eine Laune??

    Rätselnde Grüsse... Viola
     
  3. AW: Auch @ Ute - Extremes Sodbrennen, durch Milchbrei?

    Hallo Viola,

    hatte dir ja schon erzählt, dass Sula auch wieder mehr gespuckt hat, das ist aber auch wieder besser geworden. Vielleicht liegt es wirklich am Wachsen aber ich habe da keine Ahnung. Ich bin dann mal selber gespannt, was die Experten meinen, weil es mir quasi genauso ging.

    Lg Nanni
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Auch @ Ute - Extremes Sodbrennen, durch Milchbrei?

    Hallo Viola,

    klar kann es wieder zu einer Veränderung der Magenposition gekommen sein .... :-? wie wäre es wenn du morgens AR wieder fütterst und mal beobachtest was dann mit dem Mittagessen passiert?

    Gute Besseurng
    wünscht
    Ute
     
  5. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Auch @ Ute - Extremes Sodbrennen, durch Milchbrei?

    Hallo Ute,

    Danke erst mal für deine Antwort. :jaja:

    Verwirre ich denn Babys Magen nicht zu sehr, wenn ich morgens Ar füttere und Abends normale Milch, oder wie meinst du dass ich Abends vorgehen soll, falls die AR Milch was ändert.... :-?

    Danke

    LG, Viola
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Auch @ Ute - Extremes Sodbrennen, durch Milchbrei?

    Hallo Viola,

    es ist kein Problem morgens AR und abends eine andere Nahrung zu füttern - wenn es dem Problem entgegen wirkt.

    Gute Besserung

    Ute
     
  7. Viola

    Viola Unschuldsengelchen

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    7.245
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Auch @ Ute - Extremes Sodbrennen, durch Milchbrei?

    Hallo Ute,

    Vielen Dank, dass du Zeit findest für mich und mein (ewig anhaltendes, leidiges) Problem :)

    Also die Ar Milch hab ich heute Morgen versucht, doch Lea spuckte wie immer :-(

    Ich versuchs weiter, doch ehrlich gesagt, ich glaube mittlerweile, nur die Zeit wird das Problem beheben, wenn der Magen anders liegt oder die Kleine richtig isst.... Nichts hat bis heute geholfen, gar nichts, nur die Beikost minimiert das Problem etwas. Noch nicht einmal der dicke Milchbrei bleibt ganz drinnen. Naja.... :-(

    Ich bin schon dankbar, dass es dich, die Seite und die aufmunternden Ratschläge hier gibt. Wenigstens bin ich so nicht ganz alleine mit meinem Frust.

    Hiermit ein Dankeschön an euch Alle!! :prima:

    Resignierende Grüsse,

    Viola
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...