Auch das noch...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Anja mit Paul, 16. November 2004.

  1. Anja mit Paul

    Anja mit Paul Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich weiss nicht, ob das Thema im Ernährungsforum besser aufgehoben wäre :???:? Ich probier es mal...

    Aaaalso, Paul hat seit seiner 5. Lebenswoche Neurodermitis. Die haben wir, Dank Homöopathie auch fast "weg", also weitestgehend beschwerdefrei. Nur an einer Stelle am Hals hat Paul permanent Ausschlag, welcher ihn auch arg juckt.
    Da wir nun stärker zur Familienkost übergehen, riet mir meine Homöopathin, Paul testen zu lassen, auf welche Lebensmittel er reagiert, damit wir es nicht immer erst an der Haut sehen.
    Zu diesem Test waren wir heute, Elektroakkupressur genannt. Mit dem Ergebnis, dass Paul eine Unverträglichkeit gegen
    - Weizen
    - Milchprodukte (ausser Butter, die ist ok)
    - Äpfel und Grapefruit
    und Obstessig hat (ok, damit kann ich leben :?)
    hat.

    Ich war ziemlich geschockt, nun muss ich quasi die komplette Ernährung umstellen und weiss gar nicht, wo ich anfangen soll...:-| Bis jetzt wusste ich, dass Äpfel ihm Ausschlag bereiten, aber Weizen auch? Er hat ja seit ca. 3 Monaten auch Brot, Nudeln u.ä. schon gegessen. Bei den Milchprodukten war es so, dass er bis ca. zum 8. Monat alles in HA- Form bekam, da er auch auf die normale Folgemilch reagierte. Als ich später dann normale Folgemilch nochmals probierte, zeigte er keine Unverträglichkeitsanzeichen mehr. Seitdem bekommt er Beba2 und auch Milchbreie. Nun dann nicht mehr...:heul:

    Die Ärztin meinte auch, dass das wahrscheinlich der Grund ist, warum Paul so schlecht zunimmt, da der ständig gereizte Darm die Nährstoffe nicht richtig verdaut und verarbeitet...

    So, nun zur eigentlichen Frage: hat jemand das selbe Problem, und kann mir seine Erfahrungen mitteilen? Was sollte man meiden, was ist ok? Wie schmecken Soja- Produkte (speziell Flaschennahrung. Paul bekommt morgens und abends noch eine Flasche, und ist, geprägt von den negativen Erfahrungen der HA- Milch ziemlich wählerisch...) Soja ist übrigens ok...

    Wie ist die Chance, dass sich das ganze "verwächst"?
    Bitte teilt mir eure Erfahrungen und Tipps mit!!!!!!!!

    Danke euch schonmal.

    Anja, die sich jetzt im Netz belesen "geht" :tippen:
     
  2. AW: Auch das noch...

    Hallo Anja,

    ich kann mir vorstellen, dass Du geschockt bist - das ist wirklich eine Menge an Allergien.

    Eine Freundin von mir ist gegen Zucker, Weizen und Milch allergisch und managt das sehr gut. Natürlich gibt es gewisse Einschränkungen, aber ich denke nicht, dass sich an Lebensqualität beraubt fühlt.

    Ich habe in meiner Berufszeit schon einige Kinder mit diversen Allergien gesehen, und bei einigen hat sich die Sache verwachsen, und bei anderen hat eine Desensibilisierung helfen können. Frag doch mal Deinen Kinderarzt.

    Soja Produkte mag ich persönlich total gerne, auch als nicht-Allergiker!

    Das wird schon - damit kann man leben!

    LG Heele
     
  3. Miriam78

    Miriam78 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Auch das noch...

    wie ist es mit Ziegenmilchd? Davon gibt es auch Babynahrung. Alina nimmt sie super gerne - wir haben eine kuhmilunverträglichkeit in der Familie (äh mehrere) und riskieren es erst gar nicht... Brot, Nudeln,e tc gibt es auch aus Dinkel - lecker und wertvoller als Weizen. Ohne Äpfel und Grapefruit und Obstessig kommt man glaube ich prima aus...
     
  4. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Auch das noch...

    Wenn sie sich nicht von alleine hierher veriirt, nici24 hatte dasselbe durchgemacht, ich weiß natürlich jetzt nicht exakt welche Lebensmittel es waren, aber es war einschneidend. Bei ihrem Sohn jetzt 2,5 hat es sich "verwachsen" er kann wieder alles essen. das schon mal um Hoffnung zu wecken.
     
  5. jo

    jo ne ganz Liebe

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zwischen Stuttgart und Ulm
    AW: Auch das noch...

    Anja ich war heute Abend bei einem Neurodermitisvortrag und gebe dir die Infos weiter.

    Milchallergie
    - Karenz aller Milchprodukte ( aller Tierarten, also auch keine Ziegenmilch o.ä)
    ( Sahne, Käse,..... und auch Produkte mit Molkepulver und Casein (schreibt man das so?) meiden!!!!

    - Vorsicht bei sämtlichen Lebensmittel die Milchzusätze enthalten ( Wurst, Backwaren, Teigwaren, Süßwaren, Fertiggerichte, Ketchup )


    Weizenallergie
    - Karenz aller Weizenprodukte ( auch Dinkel, Brot, Teigwaren )
    - Karenz aller Weizenzusätze ( Bindemittel, Fertigprodukte, Puddingpulver)

    Ich hoffe ich habe dich damit nicht allzusehr geschockt, aber wie Su schon schrieb kann es sich bis zu einem Alter von 4 Jahren verwachsen und das zu 80%. Das gibt doch Hoffnung.
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Auch das noch...

    Hallo Anja,

    Prinzipiell ist erstmal das richtig, was Jo geschrieben hat. Bei einer Allergie kann nur eine vollständige Meidung helfen, diese wieder zu verlieren.

    Aber: War diese Elektroakkupressur die einzige Methode, mit der die Allergien nachgewiesen wurden :ochne: ? Es ist keine wissenschaftlich anerkannte Methode, wie sie funktionieren soll, ist mir schleierhaft. Bei einem so kleinen Kind so massiv einschneidende Einschränkungen in der Nahrungsauswahl zu treffen, ohne es wirklich einwandfrei nachgewiesen zu haben, ist meiner Meinung nach eher in die Richtung Fahrlässigkeit einzuordnen (Ohne nun diese Ärztin persönlich angreifen zu wollen, aber ich höre sowas immer wieder. Eltern werden mit langen Listen angeblicher Allergien nach Hause geschickt, bei intensiver Prüfung bleibt davon nichts bis wenig übrig.).

    Eine jeder Prüfung standhaltende Methode wäre ein Blutentnahme mit Nachweis spezifischer Antikörper. Dazu dann entsprechende Auslaßversuche einzelner Nahrungsmittel. Dieser Auslaßversuch ist im Säuglings- und Kleinkindalter der einzig verläßliche Nachweis einer Allergie! Dazu wird für mindestens 14 Tage ein Nahrungsmittel wie eben Milch, Weizen o.ä. weggelassen und geschaut, ob die fraglichen Symptome verschwinden. Wenn ja, hat man eine Allergie nachgewiesen, wenn nicht, verträgt das Kind dieses Nahrungsmittel und reagiert auf etwas anderes (wenn Einzelversuche nicht zum Erfolg kommen, testet man Kombinationen, welche Nahrungsmittel dafür in Frage kommen, gibt der Bluttest an). Diese Auslaßversuche sollte man aber unter ärztlicher Kontrolle und nicht auf eigene Faust machen. Gibt man einem zu Allergien neigenden Kind ohne dringenden Anlaß Soja, riskiert man eine weitere Allergie, denn Sojaeiweiß ist ein sehr häufiges Allergen. Und die Kreuzreaktionen darauf (was man also bei einer Sojaallergie dann evtl. auch nicht verträgt) sind in der Bedeutung heftiger als bei Kuhmilchallergie (Erdnüsse, Getreide, Hülsenfrüchte und alles, was daraus hergestellt ist).

    Alles in allem: Es ist durchaus möglich, daß Dein Sohn etwas nicht verträgt, bei den Äpfeln habt Ihr es selbst schon gemerkt. Ihr solltet aber einen Allergologen aufsuchen, der auch mit Kindern Erfahrungen hat. Woher soll Paul z.B. eine Allergie auf Grapefruit oder Obstessig (eine solche Allergie gibt es im eigentlichen Sinne gar nicht, nur eine Reaktion auf die verarbeiteten Früchte wie z.B. Äpfel) haben, wo er doch sicher noch gar keinen Kontakt dazu hatte?

    Laßt eine wirkliche allergologische Abklärung machen! Frag mal Ignatia, sie hatte erst eine ähnliche, noch umfangreichere Diagnose für Julian, was sich nach entsprechenden Untersuchungen deutlich einschränkte - heute verträgt er, soweit ich weiß, alles.

    Liebe Grüße, Anke
     
  7. Anja mit Paul

    Anja mit Paul Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Auch das noch...

    Hallo,

    vielen Dank für eure Antworten. Es beruhigt mich schon sehr, dass sich das in vielen Fällen einfach verwachsen hat:prima:.

    Ich werde auf alle Fälle, bevor ich Paul komplett mit allem umstelle, eine Blutuntersuchung vornehmen lassen. Anke hat mich in dem Gedanken bestärkt, dass die Methode der Elektroakkupressur sehr unzuverlässig ist. Schon bei dem Test selber hab ich mich gefragt, wie durch diese Messmethoden genaue Ergebnisse erzielt werden können... Nun ja, nachher ist man immer schlauer.

    Irgendeine Unverträglichkeit wird bei Paul zwar schon vorliegen, denn die Haut reagiert ja immer wieder mal, aber bei so vielen Unverträglichkeiten auf einmal müsste er, glaub ich, viel schlimmer reagieren ;-(.

    Trotzdem nochmal Danke für eure Tipps und Erfahrungen, besonders an Anke :winke:. Man ist im ersten Moment immer sehr geschockt, wenn man sowas gesagt bekommt!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...