Au weia - Aufklaerung

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von lulu, 2. Mai 2007.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Mein kleiner Sohn, seines Zeichens gewitzt, hat gerade ein Babyprojekt im Kindergarten. Die Kinder lernen alles moegliche ueber Babies, naehen Puppen, kramen ihre alten Sachen und Fotos hervor, eine Mama (Kinderaerztin) erzaehlt ueber Babyentwicklung, malen sich selbst als Baby, spielen Baby :zwinker:, alles so was halt.
    Nun ist unser Kindergarten in der lesbischen Community hipp, und in Levins Gruppe haben knapp 25% der Kinder zwei Mamas als Eltern. Mein gewitztes Kindchen fragt nun, warum zwei Maenner keine Babies haben koennen. Ok, geklaert. Aber warum koennen zwei Frauen dann Babies zusammen haben? Wenn das nicht ginge, waere xy ja gar nicht da. Ich habe kein Problem von Samenbanken und gespendetem Samenzellen/Sperma zu reden, aber ob meine freizuegige Aufklaerung zwischen Tuer und Angel nun im Sinne der lesbischen Eltern war? :umfall:
    Ich glaube, ich sollte heute Nachmittag mal vorsichtshalber das Gespraech mit der Erzieherin suchen *hust*.

    Lulu
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Au weia - Aufklaerung

    *lach* Lulu, was hättest du denn sonst erzählen sollen? Ich glaube, künstliche Befruchtung kommt doch besser als die Alternative, oder?

    schmunzelnde Grüße
    Andrea
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Au weia - Aufklaerung

    Was ich haette tun koennen? Nachdenken!
    Ich glaube nicht, dass es unbedingt angebracht ist, dass ein Kind seine Kumpels ueber ihre biologische Herkunft aufklaert, wenn diese so "verunsichernd" ist. Ich meine, eigentlich ruht man ja in der Gewissheit, dass man von seinen Eltern stammt.
    Ich gehe eine Viertelstunde eher in den Kindergarten zum Abholen :nix:...
    Lulu
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Au weia - Aufklaerung

    Ach so ... na ja, aber deswegen deine Kinder belügen oder im unklaren lassen, ist ja auch unfair. Schwer ...

    Ich wünsch dir ein unbeschwertes Gespräch im KiGa.
     
  5. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Au weia - Aufklaerung

    Na, meinst Du nicht, die entsprechenden Mamas sind vorbereitet, falls die Frage von ihrem Kind mal kommt?
    Vielleicht sind sie ja auch schon über ihre Herkunft "aufgeklärt", weißt Du´s?

    Klar, ich versteh Deine Bedenken, dass man da gerne den Eltern den Vortritt lassen möchte mit dem Erklären, damit das betreffende Kind nicht womöglich (!) von seinen Kumpels überrumpelt wird. Aber wie willst Du es verhindern, ohne Deinem Kind die korrekte Erklärung vorzuenthalten?
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Au weia - Aufklaerung

    Ach Lulu, das Thema hatten wir auch schon hier:umfall:

    Wie es geht das 2 Frauen ein Kind haben können, wir haben noch die schöne Wirklichkeit hier, das sich ein Kindergartenpapa zur Kindergartenmama umoperiert hat, auch ganz einfach zu erklären :zahn:

    LG
    Su
     
  7. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.829
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Au weia - Aufklaerung

    Mein unvorbereitete Antwort war: "Entweder war bei der Entstehung noch ein Mann beteiligt oder der Arzt hat nachgeholfen":cool:

    LG
    Su
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Au weia - Aufklaerung

    Ach Su, so abstrakt bin ich einfach nicht geblieben. Wie aergerlich. Haette ich nur vorher nachgedacht.
    FridoKatja, in dem Fall steht das Recht der betroffenen Kinder (Seelenschutz)vor dem Recht meines Kindes (Aufklaerung) finde ich. Mir ist auch klar, dass die Eltern bei einem solchen Kindergarten-Thema, das ja auch ausfuehrlich angekuendigt wurde, aus diese Art Fragen gefasst sein muessten. Aber ich bin mir per Intuition sicher, dass noch nicht in allen der vier betroffenen Familien das Thema so offenherzig besprochen wurde.
    Vielleicht habe auch nur ich so eine Sensibilitaet, weil ich selber nicht gerne aus einer Samenbank stammen wuerde trotz all der grossen Liebe, dem brennenden Kinderwunsch und all dem.
    Die Kindergaertnerin fand es nun nicht so problematisch. Das Thema sei bei den Kindern heute und in der Vergangenheit so nicht aufgekommen, und demnaechst schliessen sie die Einheit ab. Und wenn es dann zum Aufklaerungsgespraech seitens Levin kommt, koennten sie auch kompetent mit angemessener Wortwahl reagieren. :respekt:
    Lulu :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...