Arztbesuche-Angst

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von makay, 8. März 2005.

  1. Machen Eure Kinder auch gerne Theater beim Arzt ?

    Wir hatten nun gestern Augenarzttermin und müssen in 2 Wochen noch einmal zum Tropfen hin. Mir graut jetzt schon davor....Mathilda schiebt richtiggehend Panik bei jedem Arztbesuch. Dabei war es gestern überhaupt nicht schlimm, nichts tat weh, keiner hat ihr was getan, im Gegenteil.

    Wie geht Ihr damit um ? Ich bin die Ruhe in Person und versuche auch Ihr den Halt zu geben, auszustrahlen, dass alles stimmt. Ich habe mich gestern auch untersuchen lassen. Ich bereite sie jedesmal darauf vor. Gestern hat sie sich sogar gefreut (vorher und nachher).
    Aber beim Arzt schiebt sie Panik. Schreit, macht sich steif, lässt sich nicht anfassen. Aber es muss doch sein....

    Ich fürchte, es liegt immer noch an der Behandlung des Fieberkrampfes, das war sehr schrecklich für sie.

    lg makay
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Arztbesuche-Angst

    Hallo Patricia,

    Die Zeit arbeitet für Euch...
    Saskia hatte nach ihrem Krankenhausaufenthalt vor einem Jahr auch panische Angst vor Ärzten. Da wir nun auch keine Dauergäste beim KiA oder so sind, hat sie nicht sehr viel "Übung" gehabt, um ihre Angst zu verlieren. Ich habe, weil ich auch schon immer Schweißausbrüche bekam, wenn wir aufgerufen wurden, dann demonstrativ vor ihren Augen zu Hause ein kleines Tütchen Gummibärchen in die Hosentasche gesteckt und ihr erklärt, daß die für sie sind, wenn sie beim Arzt war. Es war mir egal, wie sie sich dort aufgeführt hat, wenn sie es überstanden hatte, gab es eben die Bärchen. Tja, gestern mußten wir wegen ihres Nesselausschlags dann doch mal wieder zum Arzt. Sie erinnerte mich an die Bärchen, damit ich auch wirklich welche dabei habe, sprach dann sogar mit der Ärztin. Als die ihr näherkam, um sie abzuhören, war sie zwar nicht mehr begeistert, aber das Rascheln des Tütchens in meiner Tasche ließ sie wieder lächeln. Bei unserem Kinderarzt gibt es nach überstandener Untersuchung immer einen Luftballon - und der ließ sie gestern sogar die Bärchen vergessen. Wir hatten also ein gutes Jahr nach dem traumatischen Erlebnis den ersten entspannten Arztbesuch.
    Ich hatte hier schon einmal ein ähnliches Posting wie Du verfaßt - kannst ja gern mal danach suchen, da waren einige Erfahrungsberichte und Tipps.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
  4. AW: Arztbesuche-Angst

    Danke Florence,

    das lese ich mir gleich einmal durch.
    Mathilda hatte im Gegensatz zu Saskia viele Arztbesuche in der letzten Zeit, weil sie bei Amandas ganzen U2-5 dabei war....und auch einmal zum Abhören bei Erkältung. Das waren eigentlich alles sehr "nette" Arztbesuche, die ihr eigentlich die Angst hätten nehmen sollen, aber dem ist ja leider nicht so. Okay, der Augenarzt war nun wieder ein neues Gesicht...hm.
    Lakritzschnecken hatte ich gestern auch mit und beim AA gab es sogar ein Bonbon (das erste ihres Lebens).

    Schöner Mist. Aber ich lese erst einmal Dein Posting+Antworten.

    lg makay
     
  5. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Arztbesuche-Angst

    Frag doch mal deinen Kinderarzt, ob er sich mal die Mühe macht, euch nen reinen "Spielbesuch" zu gestatten.
    Sprich, ihr kommt ins Behandlungszimmer, werdet nett begrüßt, er redet ein wenig mit deiner Kleinen und ihr geht wieder. Evtl. danach noch ne Belohnung. Dann ist der Besuch nicht immer so negativ geprägt...

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  6. AW: Arztbesuche-Angst

    Hihi, da hatte ich ja auch schon geantwortet :)

    Naja, Arztkoffer haben wir auch und spielen tun wir sehr oft damit. Sie kommt bei meinen Arztbesuchen immer mit. Ich mache keinen Heel daraus was passieren kann - wobei ich es beim AA leider nicht genau wusste, weil ich mich da nicht auskannte.
    ich habe gestern auch noch ein Buch gekauft "beim Arzt", da sind praktischerweise auch Augenarzt und Zahnarzt mit drin. Das werden wir uns jetzt mal vornehmen...

    lg makay
     
  7. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    AW: Arztbesuche-Angst

    Hallo Makay,

    ich hab hier auch so ein Exemplar. Seit letztem Herbst (genau seit der U7) schreit er auch wenn er einen Arzt sieht. Im Wartezimmer ist noch alles in Ordnung, und sobald wir auf das Behandlungszimmer zugehen, schreit er los und schmeißt sich auf den Boden.
    Er hat keine schlechten Erfahrungen beim Arzt gemacht und es liegt nicht nur am Kinderarzt. Ich hatte die Zwerge schon beim Frauenarzt dabei, weil ich anrief wegen einem Termin und die Sprechstundenhilfe sagte, daß in einer halben Stunde was frei ist weil jemand abgesagt hat. Da wurde ihm nichts gemacht, aber er schrie trotzdem los. Er war aber bei fast jeder Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchung dabei und damals war noch alles in Ordnung.
    Ich hab dann bei Kais letzter U den Kinderarzt gefragt, woran das liegen könnte und er meinte, daß das unter anderem am Alter läge. Eine Art von Trotzphase, und ich könnte nicht viel machen, das ginge früher oder später von alleine wieder weg. Wir sollen ein bischen Doktor spielen das könnte helfen.
    Ich bin froh, daß nicht nur mein Großer so auf den Arzt reagiert.
    Schreib mal bitte, wie das Buch ist und ob es hilft, ja?
     
  8. AW: Arztbesuche-Angst

    @Buchstabensalat: so fortschrittlich sind die Kinderärzte hier bei uns nicht. Im Gegelteil, sie gehen recht wenig auf die Kinder ein, meine KiÄ ist noch das kleinste Übel von den 4 Vorhandenen. Aber Mathilda hatte ja jetzt auch wie gesagt mehrere harmlose Besuche.

    @Helga: das Buch ist nett. Heißt "Beim Arzt" und ist aus der Reihe mein allererstes Bildwörterbuch. Ich habe es gestern mit ihr intensiv zusammen angeschaut, vorgelesen, viel erklärt, gespielt dazu (Arztkoffer) und jetzt gerade sieht sie es sich wieder an. Muss aber nichts heissen, da sie sich gerne Bücher ansieht und bevorzugt natürlich die Neuen.

    am Kardonnerstag müssen wir wieder hin, da wird getropft. :-(

    lg makay
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...