Artischocken

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von Isabelle, 7. Juni 2004.

  1. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hi Ihr Lieben,

    ich liiiiiiiiebe Artischocken und habe mir nun endlich mal das frische Gemüse geholt und nicht das aus dem Glas :-D :-D

    Kann mir nun jemand erklären, wie ich den nun lecker zubereiten kann? Wie koch ich dieses Gemüse denn?

    Danke und Bussi
    Isabelle
     
  2. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Ich glaube, das hatten wir schon mal ... :jaja:

    In Deutschland sind ja Artischocken recht teuer, da kann man nicht verschwenderisch damit umgehen. Am besten Du kochst sie in Salzwasser, in dem ein paar ganze Knoblauchzehen und ein Spritzer Olivenoel zugegeben werden. Dann bereitest Du ein Vinaigrette aus Olivenoel, franzoesischem Senf (bloss keinen deutschen mittelscharfen Senf nehmen :nein: ), einem guten Essig, Salz und frischem Pfeffer zu und dann reisst Du die einzelnen Blaetter ab, dippst sie in die Vinairette und ziehst das unsere, weiche mit den Zaehnen ab. Ideal beim Fernsehen anstelle von Chips :-D

    Bei uns kostet das Kilo Artischocken in der Saison ungerechnet 30 Cent. Ich koche sie und schaele sie dann ab, bis nur die Artischockenboeden uebrig bleiben. Auf die Artischockenboeden kommt dann Hackfleischmischung und drumherum eine Tomatensosse mit frischem Koriander. Dann ab in den Ofen. Gerne dazu noch gefuellte Zuchini oder Auberginen. Dazu Reis.
     
  3. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    Boah, Vanessa - wo ist das *neidischschau*-Smily :)

    Liebe Gruesse und viel Spass beim Schlecken,
    :bussi: Claudi
     
  4. Isabelle

    Isabelle Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hey Vanessa,

    schickst Du mir welche :-D :-D :-D

    Vielen Dank für die Anleitung. Sag mal, ich schnibbel also den langen Stiel ab und schmeiss dann den kompletten "Kopf" mit allen Blättern ins heisse Wasser und schäle DANACH?? Hab ich das jetzt richtig verstanden?

    Lieben Gruss und dicken kuss für Dich und Bouba
    Isabelle
     
  5. Als Senf wuerde ich den Dijonsenf nehmen, der schmeckt lecker.

    Wie lange muss man die den ungefaehr kochen?

    LG Nicole
     
  6. cloudybob

    cloudybob Ich bin ich :)

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Herzen des Saarlandes ;-)
    Homepage:
    :winke: Niki,

    hoffentlich schlaegst du mich nicht, wenn ich jetzt sage, "bis sie gar sind" :eek: - kommt auf die Groesse der Artischocken an; eine etwa Kohlrabigrosse Artischocke braucht ca. 20-25 Minuten in kochendem Salzwasser, bis sie gar ist.

    :winke: Catherine,
    Meine Mutter macht gerne eine Vorspeise mit Artischockenboeden... kleine bis mittlere Artischocken dafuer "koepfen", mit Zitronensaft betraeufeln und dann knappe 15 Minuten kochen; abkuehlen lassen und den Artischockenboden vom "Heu" befreien und zur Seite legen.

    Dann eine Majonnaise mit Olivenoel & Knobi ruehren, hart gekochte Eier wuerfeln, alles mischen und die Artischockenboeden (2-3_ auf einem Salatblatt mit der Majo anrichten, Eier obendrauf - et bon appetit.

    Liebe Gruesse,
    Claudi & Co.
     
  7. Bruni

    Bruni Wichtel Moderatorin

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    St.Leon-Rot
    Jetzt war ich auf der Suche nach den Artischocken, und hab sie auch gefunden.

    http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=21562

    Wir essen sie auch sehr gern, aber hier sind sie einfach zu teuer. :jaja:
    In Spanien bekommen wir jede Woche eine Tasche voll geschenkt.
    Für Deutschland noch 2 Taschen zusätzlich mit. :bravo:
    Dann gibt es erst wieder im nächsten Spanienurlaub.
    Die Spanier schätzen das Gemüse gar nicht so wie wir.
    Ihr glaubts nicht, wir bringen denen dann hausmacher Dosenwurst dafür mit. ( Leberwurst, Griebenwurst, Schwartenmagen) :)

    Grüßle Bruni
     
  8. @cloudybob
    Nein, ich schlage nicht :wink: ! Dein Glueck, was? Muessen sie richtig "weich" sein zum Essen oder eher noch knackig?

    @Bruni
    Das glaub ich echt nicht :p !

    LG Nicole
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...