AR-Nahrung_Verstopfung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Kathrin., 1. Juli 2010.

  1. Hallo an alle Mamis von Reflux-Babies!

    Dass die AR Nahrung einen harten Stuhl zur Folge hat, ist ja nichts Neues.

    Allerdings brüllt mein Kleiner jetzt bei jedem Stuhlgang.
    Wir haben gerade 2h auf dem Wickeltisch verbracht und im Endeffekt konnte er nur 2 kleine Hasenkügelchen los werden und der Rest steckt fest.

    Ich frage mich nun, ob ich evlt verschiedene Nahrungen mischen kann.
    D.h. die AR Nahrung z.B nur 2 mal am Tag und dann zum Gemüsebrei mittags (wir prführen den erst gerade ein) eine prebiotische Nahrung und abends den Brei auch mit prebiotischer Nahrung machen!?

    Oder darf man das nicht? Bekommt er dann Bauchweh?

    Meine Kinderärztin hat mir ein Gläschen Brine am Tag empfohlen, aber das hilft nicht wirklich. Außerdem trimme ich ihn dann ja nur auf süß....:bruddel:

    Vielen Dank für Antworten:)
     
  2. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: AR-Nahrung_Verstopfung

    Was für Gemüse fütterst Du denn?
    Falls das Karotte sein sollte, stopft die zusätzlich, dann würde ich auf Kürbis umsteigen..

    Ansonsten helfen bei Verstopfung Kümmelzäpfchen.
    Die Verdauung hat sich bei uns mit der Zeit von alleine reguliert, allerdings habe ich darauf geachtet, dass sie keine weiteren stopfenden Lebensmittel bekommen haben, d.h. keine Karotten, Reis (ist ja teilweise auch im Gläschen..) etc.

    Als Brei habe ich den Miluvit mit von Milupa gefüttert, da kannst Du auf jeden Fall etwas preb iotisches geben, da der an sich ja schon dick ist und dadurch besser drin bleibt.

    Ich wünsche Euch alles Gute!
    :winke:
     
  3. lausemaus

    lausemaus on the rocks

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    im schönen Oberbayern
    AW: AR-Nahrung_Verstopfung

    Welche AR-Nahrung fütterst Du denn? Mein Sohn bekommt seit dem 2. Monat Aptamil AR und hatte verdauungstechnisch gar keine Probleme.
     
  4. AW: AR-Nahrung_Verstopfung

    @ lausemaus:

    Er bekommt BEBA AR von Nestle.
    Die ist neu, und auch für Babys geeignet die vorher eine HA-Nahrung bekommen haben.

    Ist ja sehr interessant, dass ihr mit Aptamil AR keine Probleme hattet....
    Ich hab auch schon überlegt die Marke zu wechseln, und auf das ganze HA- Thema zu pfeifen.
    Aber bis jetzt habe ich mich noch nicht getraut.


    @Danielle:
    Gemüse bekommt er Kürbis!Und seit Montag auch Kartoffeln dazu. Habe auch schon überlegt die wieder weg zu lassen und Pastinake oder Zucchini zu geben.
    Allerdings sind doch Kartoffeln ganz wichtig für die Ernährung.:-(

    Habe ihm jetzt wieder einige Fläschchen mit Fencheltee gemacht und er hat nicht mehr so stark geweint.
    Allerdings kann das doch auch keine Dauerlösung sein!!!

    Den Milupa Brei habe ich schon im Regal stehen. Bisher verweigert er den Abendbrei total.
    Hab ihm bisher nur die "bösen, stopfenden" Reisflocken gegeben, wegen der Allergieprophylaxe.
    Aber das schmeise ich jetzt glaube ich über den Haufen. Er ist ja schon 5 Monate...

    Ich muss dazu sagen, der kleine Mann wird von BEBA nicht satt.
    Vor der Beikost Einführung waren wir in der Regel bei ca 1200ml! Und dann kam er auch wieder nachts, so dass ich am liebsten eine Folgemilch gegeben hätte.
    Aber wegen dem Reflux sollte ich das nicht laut KiÄ, sie empfahl mir dann Reisflocken in die Fläschen zu machen.
    Mache ich aber nur in die letze Abendflasche und etwas Brine dazu, weil er es vom Löffel nicht nimmt.

    Naja jetzt sind wir bei 1000 bis 1100ml....auch nicht so gut wie ich finde.

    Falls ich Aptamil AR mal ausprobiere: würdert ihr Fläschenweise wechseln oder gleich komplett?

    Danke, Grüße
     
  5. lausemaus

    lausemaus on the rocks

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    im schönen Oberbayern
    AW: AR-Nahrung_Verstopfung

    Soweit ich weiß, ist die Allergie-Prophylaxe doch nur in den ersten vier Monaten wichtig - von daher kannst du meiner Meinung nach ohne Probleme auf die Aptamil AR umsteigen. Ich bin damals von Hipp 1 gleich komplett auf die AR-Nahrung umgestiegen, mein Kinderarzt meinte eine fläschchenweise Umstellung wäre nicht nötig. Wie das von AR-Nahrung zu AR-Nahrung ist - keine Ahnung. Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich komplett umsteigen.

    Wie geschrieben, bei uns läuft das wirklich gut (mein Sohn ist mittlerweile 7 Monate alt und bekommt noch zwei Fläschchen am Tag). Festeren Stuhl hat er erst mit Brei-Einführung bekommen, v.a. bei Karotte, da muss er richtig arbeiten, aber als Verstopfung würde ich das auch noch nicht bezeichnen. Ach ja, einmal hatte er ziemliche Schwierigkeiten, aber da hatte ich ein paar Tage am Stück Karotte gegeben und das war dann doch zuviel des Guten... hab ihm dann rektal Fieber gemessen und schon flutschte das wieder.

    Toi, toi, toi!
     
  6. lausemaus

    lausemaus on the rocks

    Registriert seit:
    24. April 2010
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    im schönen Oberbayern
    AW: AR-Nahrung_Verstopfung

    Ach ja, hab gerade deinen ersten Beitrag nochmal gelesen... das mit dem Fieberthermometer würde ich probieren, wenn er sich so arg plagt und nur so Hasenköttelchen rauskommen. Das regt echt an, kann aber ein paar Minuten dauern.

    Das wird bestimmt bald wieder!

    Und zum Thema satt werden: ich hatte relativ früh auf 1er Milch umgestellt, weil mein Kind nicht satt wurde. Dann wars besser und durch die AR-Nahrung hat sich auch daran nichts geändert.

    :winke:
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: AR-Nahrung_Verstopfung

    Hallo,

    ganz wichtig, gib Rapsöl zu deinem Gemüsemus dazu. Das hilft bei schwerem Stuhlgang. Und in der 3. Woche noch das Fleisch. Dann hast du eine komplette Mahlzeit ersetzt.

    Du kannst auf HA jetzt langsam verzichten und eine andere Nahrung ausprobieren. Es kann einfach passieren dass ihm erstens die Nahrung besser schmeckt und er mehr mit Appetit trinkt, und mehr Trinkmenge = besserer Stuhlgang.

    Probiere ruhig den Aptamil Milchbrei aus - du kannst ihn auch am Nachmittag anbieten wenn dein Kind zu müde ist abends zu löffeln. Das beeinflusst den Stuhlgang auch ganz toll.

    Grüßle Ute
     
  8. AW: AR-Nahrung_Verstopfung

    :winke::winke:Hallöchen Ihr Lieben!

    Vielen Dank für die nützlichen Antworten!

    Ich habe noch in einem anderen Beitrag den Tip bekommen, die Milch mit Nestargel anzudicken.
    Ganz langsam führe ich das jetzt ein, d.h. ich dicke Aptamil 1 an.
    Er trinkt jetzt 220ml anstatt 170!! Glaube die schmeckt ihm tausend mal besser als die komische HA-AR Nahrung!! Somit Ute, hattest du damit schon mal recht!!

    Auch das Rapsöl mittags zeigt seine Wirkung!:bravo:

    Und von dem Aptamil Griesbrei bin ich total begeistert! Macht ihn super satt, schmeckt ihm und der Stuhlgang war gestern morgen schön hellgelb und matschig!!!

    JUHUU:) Hab mich wie eine irre gestern gefreut, dass mein Partner schon sagt, dass ich langsam verrückt werde;-) hihi

    Jetzt hoffe ich noch, dass er das Nestargel verträgt, dann ist alles gut:)

    Viele liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. hipp ar erfahrung

    ,
  2. hipp ar verstopfung erfahrung

    ,
  3. bei anti reflux milch harter stuhl

    ,
  4. erfahrung hipp anti reflux,
  5. hipp ar oder aptamil ar,
  6. hipp anti reflux harten stuhlgang,
  7. hipp anti reflux stuhlgang,
  8. beba ar erfahrungsberichte,
  9. reflux baby milch mit fencheltee,
  10. hipp ar nahrung erfahrung
Die Seite wird geladen...