Antibiotikum und Nutrofen mit Apfelsaft verdünnen?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Apfelkuchen, 15. Mai 2006.

  1. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo und :hilfe:
    Lina hat eine MOE und muss Antibiotikum(als Saft) und Nutrofen-Fiebersaft nehmen, was sie natürlich nicht will. Die einzige Chance, dass sie das trinkt, ist, wennich ihr das mit Apfelsaft verdünne.

    Es kommen 5 mg Nutrofen oder Antibiotikum in einen Meßbecher, da kommen dann noch 10 g A-Saft dazu. In so einem übersichtlichen kleinen Meßbecher sehe ich auch, dass sie wirklich alles auftrinkt.

    Frage: Darf man das verdünnen? Nicht, dass so die Wirksamkeit geschmälert wird??:???:
     
    #1 Apfelkuchen, 15. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. November 2011
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Antibiotikum und Nutrofen mit Apfelsaft verdünnen?

    Hallo,
    tja, das habe ich mich auch schon gefragt. lena hat AB nur in Apfelmus zu sich genommen. Aber eh sie es gar nicht nimmt und strikt verweigert, dann lieber verdünnt!!!
    Gute Besserung!
    :winke:
    Uta
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Antibiotikum und Nutrofen mit Apfelsaft verdünnen?

    Mit Apfelsaft auf eine so übersichtliche Menge verdünnt ist es kein Problem, wenigstens hast Du dann kein Problem, die Medikamente in sie reinzukriegen.
    Ich wünsche gute Besserung.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    AW: Antibiotikum und Nutrofen mit Apfelsaft verdünnen?

    Ich hole das Thema mal hoch ob das auch mit Fencheltee verdünnt geht? Emily hat eine Lungenentzündung und macht riesen aufstand beim Antibiotikaft und Hustensaft

    Frage ist nun kann ich das mit Fencheltee verdünnen und darf ich sogar noch Hustensaft dazu tun oder muss ich einen Abstand zwischen den Gaben einhalten?
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Antibiotikum und Nutrofen mit Apfelsaft verdünnen?

    Du kannst die Medikamente mit Fencheltee verdünnen, allerdings würde ich sie einzeln geben - also erst einen Schluck Tee mit dem AB, dann einen Schluck mit dem Hustensaft, dann einen mit Nurofen. Und danach ordentlich nachtrinken lassen! Mischen würde ich nicht - für den Fall, daß sie es wieder ausspuckt, weil es nicht schmeckt oder sie husten muß, weißt Du dann nicht, wieviel sie wovon bekommen hat. Außerdem ist das mit dem Mischen immer so eine Sache, ob sich das alles in recht geringem Volumen auch verträgt...
    Liebe Grüße und gute Besserung für Emily, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. fiebersaft verdünnen

    ,
  2. kann man fiebersaft verdünnen

    ,
  3. Nutroven

    ,
  4. kann man antibiotikasaft mit wasser verdünnen,
  5. kann man kindern fiebersaft auch verdünnt geben
Die Seite wird geladen...