Antibiotikum nach 1,5 Tagen wieder absetzen? Ist das sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von schnecke, 2. Mai 2013.

  1. schnecke

    schnecke Tourist

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo ihr Lieben!
    Ich habe ein Problem: ich war am Dienstag Abend mit meinem Sohn, 24 Monate, beim ärztlichen Notdienst, weil er (vorausgehend schon ein paar Tage) eine deftige Erkältung hatte, ihm den ganzen grün-gelber Schnodder aus der Nase lief und er abends dann plötzlich die ganze Zeit geweint hat und sich das Ohr gehalten hat.
    Der Arzt hat nur ins Ohr geschaut, meinte das Trommelfell sei rot und hat sofort Antibiotika aufgeschrieben ohne sonstige Untersuchung oder Befragung. Zusätzlich Fiebersaft und Ohrentropfen.
    Er war eigentlich die ganze Zeit wieder ganz friedlich, ich hab ihm das Antibiotikum gegeben, er hat die Nacht sehr gut geschlafen und gestern ging es ihm wieder gut (mal abgesehen vom Husten, aber selbst die Nase läuft kaum noch). Da hab ich schon überlegt, ob das AB überhaupt notwendig gewesen ist...
    Heute war ich bei unserem Kinderarzt, der konnte im Ohr nichts mehr sehen und meinte, ich soll das Antibiotikum direkt wieder absetzen.
    Jetzt bin ich aber total verunsichert und weiß nicht, was ich machen soll. Schade ich ihm mehr, als ich ihm helfe, wenn ich das AB jetzt nach 1,5 Tagen einfach absetze? Es ging ihm ja nach 11 Stunden Schlaf schon wieder viel besser, so schnell kann doch das AB auch nicht wirken, oder? Und über Ohrenschmerzen hat er seit Di Abend auch nicht mehr geklagt!
    Was sicher auch noch wichtig ist: er hatte die ganze Zeit über KEIN Fieber, nicht mal erhöhte Temperatur.
    Kann mir irgendjemand einen Rat geben? Hat da irgendjemand Erfahrung mit gemacht?
    Ich danke euch schon einmal!

    Lg, Sarah
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Antibiotikum nach 1,5 Tagen wieder absetzen? Ist das sinnvoll?

    Ich würds zu Ende geben. Grün-gelber Schnodder deutet meines Wissens nach auf Bakterien hin, dazu das mit dem Ohr... vielleicht hat Dein Sohn einfach nur sehr gut auf das AB angesprochen.

    LG,
    Mullemaus
     
  3. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Antibiotikum nach 1,5 Tagen wieder absetzen? Ist das sinnvoll?

    Hm, schwierig. Ich hätte wohl das AB auch weiter gegeben und wäre aufgrund der Besserung noch gar nicht wieder zum KiA gegangen. Wenn der aber sagt, ihr könnt es absetzen dann ist das Deine Bauchentscheidung ob Du das nun machst oder nicht.
    Zum Thema: wäre vielleichtnicht unbedingt nötig gewesen. Wenn wir bei solchen Diagnosen vom Notdienst ohne AB raus sind konnte man drauf warten, dass wir spätestens 2 Tage später eine saftige MOE hatten...
    Denke mal der Arzt beim Notdienst hat sich was dabei gedacht und es nicht einfach so nur aufgeschrieben.
    Hilft Dir auch nicht weiter, oder?
    LG Uta
     
  4. ElliS

    ElliS Shopping Queen

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    New Delhi/India
    AW: Antibiotikum nach 1,5 Tagen wieder absetzen? Ist das sinnvoll?

    Also, soviel ich weiss, sollte man das AB immer bis zum Ende geben, also so wies verordnet war, weil es sonst die AB Resitenz foerdert (sag man das so), also die Entstehung von resistenten Keimen.... Die Bakterien koennen auch schnell wiederkommen, und das will ja auch niemand...ich wuerde es weitergeben solange, wie der Arzt es angeordnet hat...

    Alles Gute
     
  5. schnecke

    schnecke Tourist

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antibiotikum nach 1,5 Tagen wieder absetzen? Ist das sinnvoll?

    Hallo ihr Lieben!
    Vielen Dank für eure Antworten! Einmal vorweg: Ich tendiere eigentlich auch eher zum weiter geben.
    zur Dauer hat der Arzt beim Notdienst gar nichts gesagt, das ist mir erst hinterher aufgefallen. Aber da ich für die Arbeit eine Krankmeldung gebraucht hätte, die ich beim Notdienst nicht bekomme, musste ich heute sowieso zum KiA, daher dachte ich mir, dass ich den dann auch fragen kann, wie lang wir AB nehmen sollen.
    Auch toll, der Notdienstarzt hatte mir nicht gesagt, welche Dosierung wir brauchen, in der Beilage steht was von bis. Ich hab mit der niedrigsten Dosierung angefangen.
    @ Uta: klar hast du Recht, die Ärzte denken sich schon was dabei. Allerdings waren wir noch nicht mal eine Minute bei ihm drin und es ist ja auch bekannt, dass so mancher Arzt dazu neigt, zu schnell AB zu verschreiben. Aber unser HausKiA hat sich bestimmt auch etwas dabei gedacht. Ich habe ihm auch gar nichts von meinen Bedenken erzählt, sondern nur gefragt, wie lange wir das AB noch nehmen sollen.
    Ach man, es ist zum Verzweifeln. Ich weiß nicht, was schlimmer ist: AB zu geben, obwohl es nicht notwendig ist, oder AB zu früh absetzen. Wahrscheinlich eher zu früh absetzen, oder?
    Ich hoffe, ihr versteht mich nicht falsch. Aber deine Arzt sagt Hüh, der andere sagt Hott. Vielleicht haben ja auch beide Recht? :(


    PS: falls der Eindruck entstanden ist: ich bin heute nicht zu KiA, um nach einer zweiten Meinung zu fragen! Sondern wegen der Krankmeldung und der Frage nach der Dauer, ich hatte damit gerechnet, dass er sagt, bis Sonntag, oder Montag vielleicht...
     
    #5 schnecke, 2. Mai 2013
    Zuletzt bearbeitet: 2. Mai 2013
  6. ElliS

    ElliS Shopping Queen

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    5.522
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    New Delhi/India
    AW: Antibiotikum nach 1,5 Tagen wieder absetzen? Ist das sinnvoll?

    Also ich finde es schon komisch, dass der Arzt nix ueber Dosierung und Dauer gesagt hat, denn das haengt ja schon vom Gewicht des Kindes ab (gerade wenn sie so klein sind) und der Diagnose...

    Aber ich denke, abbrechen ist schlimmer, wegen der Resistenz der Errgere, die dann gefoerdert wird. Nur mal als Beispiel, viele Schwierigkietne, TB zu behandeln heutzutage kommen vom unsachgemaessen, sprich zu zeitigen Abbruch von AB...

    Alles GUte
     
  7. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Antibiotikum nach 1,5 Tagen wieder absetzen? Ist das sinnvoll?

    Gib's zu Ende.

    Aber welches AB habt ihr denn? Ich kenn bei Schnodder / MOE nur das, das man 3 Tage gibt, da steht im Übrigen auch drin, dass bei akuter MOE eine einmalige Gabe genügen kann.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. antibiotika nur 2 tage nehmen

    ,
  2. antibiotika absetzen nach 1 tag

    ,
  3. antibiotika nach einmaliger einnahme absetzen

    ,
  4. antibiotika absetzen nach fehldiagnose,
  5. nach einer dosis Antibiotika abgebrochen,
  6. 1 mal antibiotikum gegeben,
  7. antibiotika kind abbrechen,
  8. Antibiotika nach einem tag absetzen,
  9. Antibiotikum abbrechen bei fehldiagnose,
  10. antibiotikum nach 1 tag absetzen
Die Seite wird geladen...