Antibiotika ein MUSS ?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Saramaus, 16. Dezember 2008.

  1. Hallo,
    ich bin mal wieder total unsicher was die Medikamente für unseren Jannis angehen.
    Er hat jetzt seit letzen Donnersatg eine Bronchitis. Bin Freitag nochmal dagewesen weil er total gepfiffen hat und ich Angst bekam wegen einer Lungenentzündung. Da hat ie dann auhc noch eine beginnende Mittelohrentzündung festgestellt. Hatte uns zumindest Antibiotika verschrieben. Nun weigere ich mich ihm diese zu verabreichen da ich mir schon Sorgen mache er ist doch noch so klein. Wir inhalieren 4 mal am Tag mit Apsomol und Atrovent. Dazu bekommt er zweimal täglich Spasmo Mucosolvan. Heute war ich nochmal zur Kontrolle beim Arzt der Husten ist schon besser geworden er bellt nicht mehr so sehr. Hört sich so an als würde es sich lösen. Aber er röchelt schon noch ganz schön. Nun stellt sich mir die Frage ob wir ihm doch lieber das AB geben sollen??
    Unsere Sara hatte ja auch eine MOE die heute auch nochmal kontrolliert wurde, da hat sie auch nochmal AB verschrieben, da es dann aber schon die dritte Flasche wäre hat sie ihr eine etwas leichtere AB aufgeschrieben Infecto...??400. Dieselbe hat auch der Jannis bekommen nur 200. Also ich hoffe auf alle erfahrenen Mütter und Väter von Bronchitis, MOE, Fieber Husten Rotznasen geplagten Kindern.
    LG Susanne
     
  2. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Antibiotika ein MUSS ?

    na, ich wär zumindest dem Arzt gegenüber so offen, dass ich sage, dass ich das AB nicht geben werde. Dann kann man gemeinsam über die Gründe sprechen und ggf. andere Strategien suchen.
    Der Arzt geht nämlich meist davon aus, dass man die Verordnung auch durchführt und wenn es nicht besser wird, tappt er völlig im dunkeln, weil er meint, das AB hätte nicht geholfen :ochne:

    Bei einer heftigen Bronchitis bei einem so kleinen Kind - noch in Kombi mit beginnender MOE kein Antibiotikum zu geben finde ich ehrlich gesagt heftig.
    Das Komplikationsrisiko bei so einem Infektkomplex ist bestimmt um ein Vielfaches höher als das einer Antibiotikagabe. Und das Kind ist nachdem es sowas mitgemacht hat, hinterher so geschwächt, dass es sehr anfällig für den nächsten Infekt ist.
    Allerdings würde ich dann jetzt auch nicht einfach ohne Rücksprache anfangen sondern nochmal das Gespräch mit dem behandelnden Arzt suchen und die Therapie neu abstimmen und dann auch so durchführen wie vereinbart.

    Es ist oft so, dass sich auf einen viralen Infekt noch eine bakterielle Infektion aufpropft und damit ist dann das Immunsystem eines kleines Kindes massiv ge- zumeist aber überfordert. Ein Wechsel des Antibiotikums kommt auch vor, wenn der Arzt den Verdacht hat, dass das zuvorgegebene Präparat nicht gewirkt hat, z.B. weil die Keime resistent sind oder die Einnahmedauer nicht eingehalten wurde.

    lg und gute Besserung für Deine Mäuse :winke:
     
  3. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Antibiotika ein MUSS ?

    Bei so einem kleinen Kind wuerde ich die AB auch unbedingt geben, bei MOE und Bronchitis. Mein Sohn hatte das letztes jahr. Aber da war er schon 5! Von dem ganzen Mist (Lungenentzuendung, MOE usw) war er so geschwaecht, dass er schlussendlich an den Tropf musste:ochne:
    Ich war letzte Woche auch wieder beim HNO-Arzt mit Madam, der Arzt weiss, dass ich keine AB mag, und wir sind somit auch einige mal gut gefahren, mussten teilweise aber taeglich hin, zum nase reinigen usw. Aber beim letzten mal meinte er, das es besser waere, AB zu geben, es schaute SEHR nach einer beginnenden MOE aus. Was ich damit sagen will? Vertraue deinem Arzt, aber rede auch unbedingt mit ihm.
    Und bitte keine Experiemente mehr! Weihnachten steht vor der Tuer. Nichts ist schlimmer als ein krankes Kindzu Weihnachten. Gute Besserung!
     
  4. AW: Antibiotika ein MUSS ?

    Hallo,
    nur kurz zur Info habe mich entschlossen, ihm doch das AB zu geben. Habe mir auch gedacht das es besser für ihn ist damit das endlich weg geht. Also bin zur vernunft gekommen:hahaha:
    LG
    Susanne
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Antibiotika ein MUSS ?

    hallo Susanne,

    habe ich das jetzt richtig verstanden, verschrieben hat es der Arzt letzte Woche Donnerstag und Du fängst jetzt eine Woche später ohne Rücksprache mit dem Arzt an? Bitte klär das nochmal mit ihm, und vor allen Dingen wenn Du es jetzt anfängst nach der Rücksprache gebe es ihm auch zu Ende !!! nicht auf einmal wieder aufhören!

    Gute Besserung
    Su
     
  6. AW: Antibiotika ein MUSS ?

    Hallo,
    also verschrieben hatte sie es Freitag, gab es aber nicht mehr im Handel (????), daher musste ich Samstag nochmal ins Krankenhaus eines neues Rezept holen in der Kindernotfallpraxis ( Samstags die Hölle ). Daher hätte ich eh erst Sonntag anfangen können. Mit dem Kia was absprechen geht nicht da sie im Urlaub ist!!
    Ich hatte aber deswegen die Frage nicht gestellt sondern um zu erfahren ob es denn wirklich notwendig ist einem so kleinen Kind AB zu verabreichen.
    Also entweder hast du darauf eine Antwort für mich oder nicht, aber auf so eine Art kann ich gar nicht. Da schlägt man ja die Hacken zusammen wenn man das liesst!!
    LG
    Susanne
     
  7. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Antibiotika ein MUSS ?

    Na sag einmal :nein:

    Ich selber bin auch skeptisch AB gegenüber, was aber nicht heißen soll, dass ich sie generell ablehne - ich hinterfrage das auch gerne.

    Allerdings kenne ich auch genügend Leute, die AB`s wirklich nur ein paar Tage geben und dann eigenmächtig wieder damit aufhören - DAS wollte Su halt erwähnt haben.

    Und gerade bei einem kleineren Kind würde ich nicht auf eigene Faust handeln.

    Vielleicht ist es ja zum jetzigen Zeitpunkt wirklich nicht mehr erforderlich - wer soll das schon wissen ohne Rücksprache mit dem Arzt.

    Ich selber finde es auch verwunderlich, dass zwischen Verordnung des Arztes und der 1. Gabe 5 Tage liegen :???:
     
  8. AW: Antibiotika ein MUSS ?

    Bakterien entwickeln sich weiter, möglicherweise liegt der Infekt jetzt auch schon anders und ein anderes AB wäre angebracht!

    Ich würde auch unbedingt nochmal zum Arzt gehen. Und wenn der nicht da ist, eben zur Vertretung oder ins Kranknehaus.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...