Antibiotika bei Schnupfen?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Juule, 24. September 2015.

  1. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    Seit Oskar vor einem Jahr die Polypen-OP hatte sind wir regelmäßig beim HNO zur Kontrolle.
    Gestern waren wir wieder dort, auch weil die Kinderärztin festgestellt hat, dass er wieder schlechter hört. Oskar hat momentan Schnupfen. Der Arzt hat in seine Nase geguckt und gesagt, dass da irgendwas entzündet ist, das ginge bis in die Nebenhöhlen und hat ihm für eine Woche Antibiotika verschrieben. Außerdem soll er Dienstag nicht zum Schwimmen was ihm das Herz bricht. Ich frage mich jetzt, ob das wirklich nötig ist. Wenn es wirklich so schlimm entzündet wäre, dass AB berechtigt sind, müsste das dann nicht wehtun? Er hat aber überhaupt keine Beschweren. Klar, er hat etwas Rotz, aber keine Schmerzen, kein Fieber oder sonst etwas.
    Heute muss ich bei der Kinderärztin ein Rezept holen, da frag ich vielleicht nochmal.
    Was sagt ihr? Kann das wirklich so schlimm sein?
    Danke Jule
     
  2. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Antibiotika bei Schnupfen?

    Hat er sich die Nebenhöhlen mit Ultraschall angeguckt?
    Wie verhält sich Oskar denn sonst wenn er krank ist? Hat er schnell Schmerzen? Ist er 'wehleidig', also dann auch schnell richtig krank?
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Antibiotika bei Schnupfen?

    nein, das muß nicht weh tun. Chronische Sinusitis tut überhaupt nicht weh und ist doch Auslöser für eine Menge Prozesse im Körper... ich kann zwar verstehen dass das mit dem AB dir jetzt nicht gefällt aber prinzipiell würde ich dem Arzt da schon vertrauen. wenn es dir gar nicht reingeht kannst du beim Kinderarzt ein großes Blutbild machen lassen, an den Werten erkennt man schon ob eine Entzündung irgendwo im Körper ist..
    mein Weg wäre jetzt eher wenn ich Anzeichen für die Entzündung sähe, die Therapie durchzuziehen bis das ausgeheilt ist und danach Prophylaxe zu betreiben, damit es nicht mehr kommt...
    dazu gehören regelmäßig Hände waschen, Nasenspülungen, vielleicht auch inhalieren falls es Belüftungsprobleme gibt, immer dafür zu Sorgen dass Sekrete gut abfliessen können...und die Immunlage zu stärken

    :winke:
     
  4. 321Mary

    321Mary Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    1.344
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Antibiotika bei Schnupfen?

    Bin auch kein Fan von AB, wie wohl die meisten, aber wenn sich der Schnupfen von einem Virusinfekt zu einer bakteriellen Entzündung entwickelt, hilft es wohl oft nichts. Laut unserem HNO auch daran zu erkennen, dass der Rotz grün bis orange ist und sehr fest.
     
  5. Juule

    Juule Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    AW: Antibiotika bei Schnupfen?

    Hallo,

    erstmal vielen lieben Dank für Eure Antworten!
    Vivi, nein er ist nicht oft krank. Ich weiß gar nicht mehr wann er es das letzte Mal war. Er hat halt quasi andauernd Schnupfen. Als schmerzempfindlich würde ich ihn allerdings schon einschätzen. In einigen Situationen wo er sich verletzt hat, denke ich "Hm, so schlimm kann es doch eigentlich nicht sein" (das sage ich natürlich nicht ;) ) Ultraschall hat der Arzt nicht gemacht.

    Lucie, du hilfst wie immer sehr! Danke! Was wären für dich denn Anzeichen einer Entzündung? Kann der Arzt diese durch die Nasenlöcher sehen? Ist Nasenspülung sowas wie Nasendusche? Das stell ich mir schwierig vor, aber ich werde es mal probieren. Und inhalieren meinst du mit einem Pariboy oder sowas? Das haben wir leider nicht. Gestern haben wir ihn über heißem Wasser mit Kamillentee inhalieren lassen. Hat das den gleichen Effekt?

    Marion, oranger Schnodder? Kenn ich so glaub ich gar nicht. Grünlich und sehr popelig ist es schon.
     
  6. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Antibiotika bei Schnupfen?

    Na wenn es grünlich ist, dann ist es meines Wissens, immer ein Anzeichen für eine Entzündung
     
  7. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Antibiotika bei Schnupfen?

    Ja, denk ich auch Silvia. :jaja:

    Dann würd ich das AB auch geben.

    Ultraschall wär natürlich etwas beruhigend gewesen... :roll:
     
  8. ElliS

    ElliS Shopping Queen

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    5.513
    Zustimmungen:
    166
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    New Delhi/India
    AW: Antibiotika bei Schnupfen?

    Also, meine machen Nasendusche mit Rhinowash ohne Probleme, mittlerweile auch alleine...und es dauert ja nur gut 30 sec jede Seite und hilft wirklich...kann man gut an einen Nebulizer anschliessen...ich moechte das Ding nicht mehr missen...

    Gute Besserung
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...