Anna verweigert schon wieder das Essen

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Anavlis, 3. April 2004.

  1. Ich hoffe ihr habt mal einen Rat für mich. Anna bekommt Backenzähne (3 Stück wo die Spitze schon durch ist) Appetit hat sie dabei leider keinen. Im Moment sieht ihr Essensplan so aus:

    6.30 - 7.00 Uhr 230 ml Milumil 3
    8.30 - 9.00 Uhr eine Scheibe Brot mit Marmelade, Frischkäse o.ä.
    zwischendurch mal eine Dinkelstange oder Obst
    Bis jetzt isst sie in der Regel alles auf.
    12.00 - 13.00 Uhr Mittagessen ca. 250-300 g Gemüse-Fleischbrei
    den nimmt sie mir im Moment überhaupt nicht ab - keinen Löffel
    15.00 Uhr nochmal Dinkelstange und Obst (meist ne Banane weil Madame ja Hunger hat und die auch gut verträgt)
    17.30 - 18.00 Uhr eine Scheibe Brot mit Frischkäse oder nur Butter (wird zur Hälfte aufgegessen) Milchbrei will sie gar nicht mehr
    19.00 Uhr 230 ml Milumil 3 wo sie sich schon megadrauf freut und die auch austrinkt.

    Leider ist es so das sie ab und zu auch die Flasche haben will. Wie kann ich ihr das Essen wieder scchmackhafter machen??? Das sie abgenommen hat kann ich nicht sagen. Ich will aber Montag eh mal zum Kinderarzt weil sie leichte Hautreaktionen hat. Da kann ich das gleich mal abklären lassen.

    Hoffe ihr habt ein paar Tips für mich.

    LG Silvana
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    die Zickenphase beim Mittagessen haben wir auch gerade hinter uns - ansonsten isst Anna doch super :bravo: So ähnlich sieht es bei uns auch aus. Nur möchte Madame halt nicht mehr löffeln, sondern selber essen, also alles was fingerfood ist geht, Löffel geht grad gar nicht.

    Ich bin da jetzt hart geblieben (auch wenn mein Mutter:herz: blutet dabei) und hab ihr immer wieder ihr Mittagessen angeboten, nichts anderes und auch nichts zwischendurch zum Knabbern. Seit gestern isst sie es zum Glück wieder. Wir mussten ein bißchen Diät leben wegen ihres Magen-Darm-Infekts und da hat sie sehr viele Bananen gegessen, mit dem Effekt, daß sie jetzt NUR noch Bananen essen will :) Also mußte ich da leider etwas härter durchgreifen. Die Mama Rabiata Nummer scheint also immerhin zu wirken *freu*

    Liebe Grüße

    Alex
     
  3. Hi Alex,

    erstmal danke für deine Antwort :-D Die Mama Rabiata Nummer zieht bei Anna gar nicht. Dann isst sie lieber gar nix. Außerdem weiß sie wo ihre Dinkelstangen sind und geht da auch schon selber bei. Ist nun aber nicht so das sie sich damit vollstopft. Klar auf den ersten Blick sieht der Essenplan gut aus von Anna aber sie isst ja nicht wirklich viel. Die 2 Scheiben Brot am Tag und das Obst ist nicht gerad viel. Ich hoffe es ist jetzt nur eine Phase wegen den Backenzähnen. Sie zählt ja so schon zu den schlanken Kindern, will ja nicht das der nächste Infekt sie wieder so umhaut. Sie soll ja schon etwas zuzusetzten haben.

    Naja euch aber erstmal ein schönes Wochenende. Übrigens wann gibts denn mal wieder Fotos von Madame zu sehen ??

    LG Silvana
     
  4. hallo silvana,

    die mama rabiata würde ich in dieser zeit nicht anwenden. wenn sie eindeutig zahnt, dann soll sie das essen, was ihr leichter fällt (damit meine ich nicht schoko anstatt gemüse, gell?). auch eine rückkehr zu der flasche ist normal in der zahnungsphase, darum ist auch nicht schlecht die flasche bis 2 jahre zu behalten, bis alle zähne draussen sind.

    gewöhne dich daran, dass sie immer wieder phasen haben wird, wo sie weniger isst. für die nächsten jahre! lerne, vertrauen zu deinem kind (und seinem magen :)) zu haben, solange es gesund ernährt wird. fange keinen machtkampf um das essen an, den wirst du immer verlieren. und last but not least, sei kein erbsenzähler - ich finde auch, anna isst gar nicht schlecht. die babyzeiten, wo die kinder 1000g/ml am tag gegessen/getrunken haben, sind vorbei.

    1. ich würde anna nicht erlauben, sich selbst zu bedienen. heute geht sie dinkelstangen holen, morgen eis aus der tiefkühltruhe (probiert laurin nämlich :-D). wenn sie hunger hat, soll sie dich fragen. das beugt auch knabbern vor den mahlzeiten vor, das den apettit verdirbt.
    2. versuche mittags anstatt brei, gemüse am stück, knackig gegart und langsam den anschluss an das familienessen. öl übers gemüse und dinkelstangen dazu, oder brot (etwas zum beissen). pellkartoffel in scheiben sind auch ganz gut geeignet. fingerfood halt. wenn sie den brei verweigert, dann ist auch die zeit des babyessens vorbei, liegt nicht nur an das zahnen.
    3. probiere halbe-halbe, zuerst milchbrei, dann brot, evtl auch umgekehrt. das hat laurin übergangsweise in dem alter akzeptiert.
    4. mit mehr milchflaschen und dinkelstangen kann sie diese zeit gut überbrücken, falls sie nichts anderes nimmt. wenn die zähne draussen sind, must du den weg zum normalen essen finden, aber wie gesagt, familienkost. das ist neu und interessant, es dürfte ihr gefallen.

    grüsse,
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...