Anna, Jungfer Ungeduld (Geburtshaus) III/III:

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von Connie, 11. Januar 2006.

  1. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    Wir kommen so langsam ins Finale...

    Göga trifft nach Parkplatzsuche um 1/4 nach 2 auch im Geburtshaus ein. Die Hebi guckt nach, was es denn so zu schreien gibt. Hoppla, der MuMu ist ganz auf, das geht jetzt aber fix! Sie kriegen mich doch noch aufs Bett. Ich knie, die Arme auf den Pezziball ausgestreckt. Göga steht neben dem Bett, vor mir. Ich halt mich an seinen Händen fest, wenn mir danach ist - sonst darf er mich nicht anfassen.

    Genau so, wie ich mir vorgestellt hatte dass es sein wird...

    Na geht das jetzt nicht bald mal vorwärts, so langsam nervts mich! Die letzten Wehen muss die Hebi mich ermahnen: nicht nach oben raus schreien, nach unten schieben. Noch eine Wehe veratmen, dann reisst es nicht --- zu spät. Das Köpfchen ist schon da.

    Um 14.46 Uhr ist unsere Kleine ganz auf der Welt. Und ich bin fertig mit selbiger. Göga nabelt ab. Ich bin froh, dass Anna auf dem Wickeltisch untersucht wird und ich Zeit hab zum Schnaufen.

    Der obligatorische Frauenarzt kommt grade noch rechtzeitig zum Zunähen. Dabei ist er extra mit dem Roller gefahren und ganz außer Puste, als er ankommt. Die große Heldin (ich) verzichtet auf Betäubung, es sind ja nur zwei Stiche - tut das sauweh, autsch! Autsch!

    Dann wird mein Schatz zu mir zurückgebracht. Ich kann es noch gar nicht fassen.

    Hallo, kleiner Mensch, ich bin Deine Mama - ich bin Mama...
    Komm her, ist schon gut, nicht meckern...
    Puh, bin ich erledigt...
    Ach Mausilein, das wird schon wieder... ich versprech Dir ich geb mein Bestes... wir schaffen das...

    Die Zeit steht still.

    Das erste Mal Stillen. Das erste Mal Aufstehen, Klo gehen. Da hängt wirklich nix mehr unten raus? (Dass die Plazenta geboren wurde, hab ich zwar mitgekriegt, aber WANN das war, kann ich heut nicht mehr sagen). Göga darf währenddessen Wickeln und Anziehen.

    Um halb 6 sind wir wieder zuhause mit diesem kleinen Menschenkind, das so hilflos und so zerbrechlich aussieht. Sie wird in der ersten Nacht gleich einen Atemaussetzer haben, blau anlaufen. Göga wird seine erste Krise kriegen, ich das erste Mal instinktiv das Richtige tun (sie umdrehen). Da werden wir uns ganz klar werden, WAS für eine schwere, schöne Aufgabe da vor uns liegt...

    Los geht die Babyzeit!

    Die ersten Telefonate mit der Familie, ich sag das für diesen Abend geplante, schon zig-mal verschobene Weihnachtsessen vom Büro ab.

    Stiefmama muss ihren Urlaub früher als geplant antreten, abends um 10 sind sie bei uns.

    Ich bin so froh dass die Geburt schnell und komplikationslos vonstatten bin und dass alles so gelaufen ist wie ich mir das vorgestellt/eingebildet habe. Sicher haben Yoga, Akupunktur und die Umgebung einen großen Anteil an diesem "Erfolg".
    Ich bin auch froh, dass meine Lieben mich bzw. uns bei dem Vorhaben, nicht in ein KH zu gehen, unterstützt haben und das möglich gemacht haben.

    Es gibt zwar im Nachhinein eine unschöne Streiterei mit meiner Krankenkasse, die dann doch nicht das bezahlt hat, was mir vorher zugesagt wurde. Dafür haben sie mich jetzt insgesamt 5 Jahre beitragsfrei am Hals! *ätsch*

    Und um endlich zum Schluss zu kommen:
    Wer genau mitgelesen hat, weiss auch woher unsere Kleine ihre noch heute deutlich ausgeprägte Ungeduld hat - und denkt nur nicht, dass der Papa geduldiger wäre als die Mama ;)

    Danke fürs Zulesen!

    LG,
     
  2. AW: Anna, Jungfer Ungeduld (Geburtshaus) III/III:

    Eine schöne, lange und mitreißende Reportage.
     
  3. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Anna, Jungfer Ungeduld (Geburtshaus) III/III:

    das hast du richtig schööön und spannend geschrieben. ich freu' mich schon auf den nächsten bericht :nix:
     
  4. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    AW: Anna, Jungfer Ungeduld (Geburtshaus) III/III:

    es war echt schön das zu lesen.

    LG jenny
    ps; wie lange müßen wir auf den nächsten Bericht noch warten *sfg*
     
  5. AW: Anna, Jungfer Ungeduld (Geburtshaus) III/III:

    :hahaha: Klasse war das :prima:

    Wo bekommt ihr jetzt eigentlich das 2. Baby??

    Meine alte Krankenkasse wollte doch tatsächlich nichts fürs Geburtshaus zahlen. Ich habe ihnen mit Kündigung gedroht, daraufhin wollten sie die Hälfte bezahlen. Daraufhin bin ich zur Kasse meines Mannes gewechselt, die haben alles bezahlt - ist bei denen Standart :prima:
     
  6. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Anna, Jungfer Ungeduld (Geburtshaus) III/III:

    Hallo,

    danke für Eure Kommentare. Schön, dass Ihr Euch die Mühe macht Euch durch meinen Roman zu lesen!

    Also der nächste Bericht kommt irgendwann nach dem 25.05., da ist ET ;)

    Wo genau das 2. zur Welt kommt, steht noch nicht fest.
    Ich aber auf jeden Fall in D entbinden.

    Mögliche Szenarien:
    1) Gögas Auslandsabordnung endet wie vorgesehen am 31.03., wir kommen im April zurück. Er kann zum ET und danach frei nehmen. Dann kann ich wieder im Geburtshaus in München.
    2) Gögas Auslandsabordnung endet erst später, er muss länger in Italien bleiben - wenn das eintrifft vermutlich über den ET hinaus. In dem Fall kann er nicht lang frei nehmen, Anna versorgen o.ä.
    Dann würden wir uns in unserem Zimmer bei den Schwiegis einquartieren und ich würde im KH Krumbach zu entbinden. Ich fände diese Alternative auch sehr angenehm, denn dann wüßte ich Anna und auch mich bestens versorgt ;)
    Aber wenn Göga mit in D ist, bleiben wir natürlich als Familie zusammen!

    Ja die KK wechseln wollt ich auch nachdem ich mit "meiner" DAK auch Riesen Probleme hatte was das Zahlen angeht. Vom GH haben sie einen Teil übernommen, aber für die Haushaltshilfe (meine StiefMa) haben sie im Nachhinein nur einen Bruchteil von dem gezahlt was versprochen war :nix:


    Weil ich vorher freiwillig versichert war, kann ich mich nicht bei Göga familienmiversichern lassen, sondern ich bei der neuen Versicherung wieder einen eigenen Vertrag abschließen. Durch die freiwillige Versicherung muss die DAK mich jetzt aber über die gesamte Elternzeit (also noch 3 Jahre, insgesamt 5 *ggg*) beitragsfrei versichern. Also hab ichs jetzt erstmal gelassen mit dem Wechseln. (Geschieht ihnen Recht, pah!)

    Alles Liebe und bis bald,
     
  7. AW: Anna, Jungfer Ungeduld (Geburtshaus) III/III:

    :hahaha: :prima:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...