@Anke Schlimmer Insektenstich bei Muttern

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Melli30, 3. April 2007.

  1. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    Hallo Anke und alle anderen!

    Vor 3 Wochen war es schon mal schön frühligshaft und ich hab hier schon Stechmücken getötet. Leider wurde ich auch gestochen, 4 mal recht nah beieinander seitlich kurz unterm Knie.
    Damals lag ich noch übel mit einer fetten Seitenstragangina danieder und als diese weg war, wurde der Stich nach ein paar Tagen schmerzhafter.
    Nun bin ich allergisch gegen Insektenstiche und alle 2 Jahr habe ich ein solches Teil, dass echt heftig ist.
    Die Stiche wuchsen zu einem großen, roten, heißen Teil zusammen (handgroß), kühlen und hochlegen brachte nichts (und geht mit 2 Kindern auch nur am Abend). Ich humpelte durch die Gegend und machte ich mich Freitag abend vor einer Woche auf zum Notdienst, der mir Amoxillin verschrieb.
    Ich dachte noch, komisch, sonst gibt es doch immer Kortison, aber war zu fertig, um zu reagieren. Es tat sich nichts, die Schwellung/Entzündung wurde nicht besser.
    Letzten Dienstags (nach 10 der 20 Tabletten) bin ich dann zu meinem Hausarzt, der mir eine Kortisonspritze gab und Ibuprofen 600 verschrieb. Das Kortison wirkte erst mal gut, der Schmerz ließ nach, die Schwellung wurde kleiner.
    Leider geht es aber nicht weg. Seit gestern ist es wieder heißer, röter und empfindlicher geworden. Also bin ich heute (der Stich ist jetzt genau 3 Wochen alt) wieder zum Arzt.
    Er meinte, das allergische würde womöglich nicht mehr im Vordergrund stehen, es könnte bakteriell sein. Sähe aus wie ein "ephy...-irgendwas" . Ich bekam nochmal ne Kortison-Spritze und Antibiotikum (Azithromycin) für 3 Tage. Außerdem einen Verband mit Rivanol. Wenn es nicht besser wird, soll ich Donnerstag nochmal hin.

    Jetzt hab ich echt Panik.
    Was kann mir damit passieren? Wird das aufgeschnitten, wenn es nicht besser wird?
    Fällt dir vielleicht noch was ein, was ich tun könnte?

    Besorgte Grüße,
    Melli
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: @Anke Schlimmer Insektenstich bei Muttern

    Melanie, es kann sein, daß sich da ein Erysipel, eine Wundrose, gebildet hat. Dann ist es allerdings eine mit einem sehr langen Verlauf (vielleicht, weil immer wieder Antibiotika gewirkt haben, das aber nicht 100 %ig).
    Neben all dem, was Du schon nimmst und machst, achte unbedingt darauf, daß Du das Bein ruhig hälst und hochlegst. Allein damit kann man schon einiges ausrichten. Kühlen ist auch nicht schlecht.
    Manchmal dauern solche Kombinationen aus Allergie + Infektion ein paar Wochen...
    Ich wünsch Dir gute Besserung, liebe Grüße, Anke

    PS: Schneiden würde man erst, wenn sich in der Tiefe Eiter ansammelt - das wird bei Dir wahrscheinlich nicht passieren.
     
  3. Melli30

    Melli30 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Köln
    AW: @Anke Schlimmer Insektenstich bei Muttern

    Liebe Anke,

    dankeschön für deine Antwort und die guten Wünsch!
    Hab mir Rivanol besorgt und mir heute noch 2 mal den Umschlag erneuert. Glaube das tut ganz gut.
    OK, Kortison und AB werden das Ihre tun.

    Was mir noch eingefallen ist:
    Kann dieses Erysipel mit der Seitenstrangangina zu tun haben bzw. mit deren Streptokokken? Gestochen wurde ich während der Angina, die mich echt brutal ins Bett gezwungen hat.
    Wie kann der Arzt ein Erysipel von einer allergischen Reaktion unterscheiden?
    Meine Freundin, Krankenschwester meinte letzte Woche schon, das sähe wie ein Erysipel aus und empfahl mir Rivanol.

    Liebe Grüße,
    Melanie
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: @Anke Schlimmer Insektenstich bei Muttern

    Melanie, das Erysipel kann man eigentlich vom Verlauf her von der allergischen Reaktion unterscheiden - manchmal ist es aber verdammt schwer, dann muß man evtl. den Patienten engmaschig beobachten, um eine sichere Diagnose zu stellen.
    Und ja, ein Erysipel kann mit einer Streptokokken-Angina zu tun haben - ein Erysipel wird ebenfalls durch Streptokokken ausgelöst, diese kann man evtl. auch beim Kratzen dorthin verschleppen.
    LG, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...