Angst vor Stuhlgang? Was mache ich?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Pluto, 22. Februar 2005.

  1. Hallo in die Runde,

    nachdem ich nun einige Einträge über Verstopfung und Trinkprobleme gelesen habe, bräuchte ich dennoch Euren Rat.

    Seit knapp 10 Tagen bekommt Nicholas (fast 7 Monate) Karotten. Seit gestern auch mit Kartoffeln. Mittlerweile isst er schon ein kleines Gläschen (125g). Leider trinkt er, wie bei einigen anderen von Euch, nicht einen Schluck Tee dazu. Er wartet immer ab, bis er anschließend wieder die MuMi bekommt. Über den Tag verteilt will er auch öfter wieder an die Brust.

    Leider habe ich das Gefühl, dass Nico unter zu festem Stuhl leidet.
    Seit der Beikost macht er richtige kleine "Würstchen", die sind zwar nicht extrem hart und trocken aber bereiten ihm scheinbar Schmerzen. Besonders gegen Abend, wenn er ins Bett gelegt wird, zieht er die Beine ruckartig an und stößt sie wieder weg. Auch die Nächte sind wesentlich unruhiger geworden, was wir von Nico nicht gewöhnt sind, da er sonst immer durchschläft.

    Ich habe jetzt Bedenken, dass Nico Angst vor dem "Groß"machen bekommt und den Stuhl weiter zurückhält. Gestern hat er nur noch ganz wenig ausgeschieden. Pipi macht er aber regelmäßig und ausreichend.

    Soll ich nun die Karotte lieber wieder absetzen? Was soll ich statt dessen füttern? Gibt es Getränke die besonders schmecken und auflockernd wirken? Oder bedeutet das, dass ich Saft nehmen muss und hierbei auf die Zähne rücksicht nehmen soll?

    Fragen über Fragen bei denen Ihr mir hoffentlich helfen könnt...

    Lieben Gruß
    Julia
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Angst vor Stuhlgang? Was mache ich?

    hallo julia,

    ich kann mich gut daran erinnern, dass es bei uns mit beginn der beikost ähnlich war....
    was meinst du mit "der stuhl bereitet ihm schmerzen"? schreit er, quält er sich? oder ist es einfach mühsamer als den weichen mumi-stuhl heruaszuschieben?

    der darm muss sich sicher auch erst an die feste nahrung gewöhnen. das muss er aber auch bei einem anderen gemüse... und unruhige nächte können auch auf hunger hindeuten, weil die beikostmahlzeit nicht kalorienrecht ist oder kaloriengerecht ergänzt wird. (gibst du öl an den brei? stillst du anschließend? )
    unruhige nächte können aber auch nur ein zeichen dafür sein, dass neues verarbeitet wird (und gemüse löffeln ist ein ganz neues erlebnis für babys sinne :wink:)

    ich glaube nicht, dass dein sohnemann angst vorm stuhlgang entwickelt. für ihn ist fester stuhl nur ungewohnt.....
    wenn du sagst, es quält ihn: also er schreit und hat über tage keinen stuhlgang mehr, würde ich das gemüse wechseln.
    http://www.babyernaehrung.de/karotte.htm nochmal zum nachlesen.

    öl nicht vergessen!

    und bei den getränken nicht auf süß zum überreden umsteigen. ein paar schlücke sind für den anfang prima.
    http://www.babyernaehrung.de/getraenke.htm

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...