Angst vor GEburt-welches KH nur??-

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von bea31, 17. Dezember 2004.

  1. Hallo ihr Lieben,

    ich bin jetzt i. d. 38.SSW. Und bald ist es ja soweit. Da ich ja vor 22 Monaten Zwillinge per Kaiserschnitt gekommen habe, fänd ich eine spontane Geburt ganz schön. Mich überraschen lassen wann es kommt. Allerdings hat der Kleine noch so viel Platz (viel Fruchtwasser und groß gedehnte Gebärmutter) das er sich immer hin u. her dreht. Mal BEL, mal SL, nun wieder Querlage.

    Jetzt war ich heute in einer kleineren KLinik zum Geburtsplanungsgespräch. Der Chefarzt dort hat mit mir einen Ultraschall gemacht und per Maßband einmal längs über meinen Bauch gemessen. Dann meinte er: Schätzgewicht 3800g. Boah! So groß. Ist das nicht ein bisschen veraltet mit dem Maßband? Der Arzt ist wohl so Mitte 50, geht auf die 60 zu. Meint ihr auf einen Arzt von der "alten Garde" ist genauso viel Verlass? Dann wird in diesem KH nur mit PDA der Kaiserschnitt gemacht, weil der Wundschmerz hinterher nicht so groß sei, wie mit spinalanh. und zwar deshalb, weil die Frauen ca.2 Tage den Kathether drin behalten und man Schmerzmittel zuführen kann. Dann hat man so einen Beutel und eine Pumpe. Sie sagten die Frauen seien damit sehr zufrieden, weil sie überhaupt keinen Wundschmerz hätten. Kennt das jemand von euch?`

    Ich hatte den sanften KS Misgav Ladach mit Spinalanh. Ich hatte so ca. 2 Tage zwar noch tierische Schmerzen aber dafür habe ich Tabletten bekommen. Ich habe auch mal gehört, die PDA wäre nicht so risikoreich wie die Spinalanh. weil es nicht so weit ins Rückenmark ginge. weniger Kopfschmerzen danach etc.

    Aber das man nach PDA noch mit einer Pumpe rumläuft habe ich noch nicht gehört. Na ja, vielleicht ist es ja tatsächlich besser. Oder heißt das vielleicht, durch die Kaiserschnittmethode ist der Wundschmerz dort größer das ein einfaches Schmerzmittel nicht ausreicht? Irgendwie bin ich jetzt total verunsichert.

    Auch sagte man mir das bei einem 2. Kaiserschnitt eine andere Methode gewählt wird und nicht mehr der sanfte. Weiß jemand hier warum?
    Mein FA konnte mir leider darauf keine Antwort geben.

    Jeder Arzt und Hebamme sagt einem, das man bei einem vorzeitigen Blasensprung liegend mit Krankenw. ins KH gebracht werden soll. Der Arzt meinte, das wäre nicht nötig. Wenn ich so gebracht werde reicht das auch.

    Ich wollte ja gerne in einem kleineren KH entbinden, in dem die Atmosphäre etwas familiärer ist und nicht so viel Hektik und Fließbandalltag herrscht. Aber irgendwie habe ich jetzt Angst das ich dort gut aufgehoben bin. Die Hebamme dort mit der ich gesprochen habe, machte einen sehr guten Eindruck. Ich will es ja drauf ankommen lassen und abwarten, vielleicht klappt ja auch eine normale Geburt. (Natürlich mit dem Risiko das die Narbe schlapp macht) aber die Ärzte meinen das man das rechtzeitig merkt. Ich hoffe es. Aber wenn dann doch etwas unvorhergesehenes eintritt, bin ich dann medizinisch gut versorgt?

    Was meint ihr, soll ich lieber wieder in die große Klinik gehen? Wer hat von euch schon mal einen 2. KS gehabt und mit welcher Methode? Oder etwas von dieser Pumpe gehört.

    Ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen, aber vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich. Das wäre schön.

    Liebe Grüße Bea:brrrr:
     
  2. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    AW: Angst vor GEburt-welches KH nur??-

    Hallo Bea,

    richtig raten kann ich dir da nichts, nur ein bischen erzählen von meine Geburten, vielleicht hilft das etwas.
    Silvans Geburt entete nach anfänglich normalem Beginn in einem KS mit PDA, ich hatte aber keinen Schlauch und auch sonst nichts und kaum Schmerzen.
    Florians Geburt gingen wir auch natürlich an in der Hoffnung auf eine normale Geburt. Leider endete dies in einem Not-KS. Es wurde die selbe alte Narbe oder zumindest fast die alte Narbe wieder aufgeschnitten, an einer Stelle ist sie nun doppelt. Auch danach hatte ich keine Schläuche und nur wenig Schmerzen.
    Einen Blasensprung hatte ich nicht, daher kann ich dazu nichts sagen.
    Ich hab beide Kinder in kleinen KH zur Welt gebracht und fand es gut. Beide hatten ein große KH als Not-KH in der Nähe, dfalls irgendwas mit dem Kind oder mir gewesen wäre. Das war die Sicherheit, die mir das nötige Vertrauen in die Sache gab, grad beim zweiten mal.
    Ich wünsche dir eine gute Geburt, und daß du bald mit den vielen Gedanken darum abschießen kannst und dich einfach drauf freuen kannst.
    LG UTE
     
  3. AW: Angst vor GEburt-welches KH nur??-

    hallo bea,

    zu kaiserschnitten und pda oder spinalanästhesie kann ich dir nichts sagen, sorry............auch hab ich das mit der pumpe noch nie gehört - also die frau, die mit mir nach paul´s geburt mit im zimmer lag, hatte sowas definitiv nicht am bauch nach dem ks..........

    was ich dir aber schreiben möchte ist, hör auf dein gefühl. daß du dir sorgen machst und ängste hast ist verständlich und normal. wenn du dich warum auch immer in dieser klinik nicht gut aufgehoben und beraten fühlst, dann laß es lieber! ich würde auf einen älteren arzt mehr zählen als auf einen jungen, dem die erfahrung noch fehlt - aber das ist meine persönliche meinung. zuviel medizintechnik bringt auch nicht immer klare aussagen über´s gewicht, das schwankt teilweise auch ganz schön von den us-messungen her.

    kannst du dir noch eine andere klinik anschauen? allerdings finde ich das jetzt schon reichlich spät, um sich sein "geburtsnest" zu suchen...............

    lieben gruß und alles gute, annew
     
  4. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Angst vor GEburt-welches KH nur??-

    Hmm,

    so wie Du erzählst, das Kind würde noch Purzelbäume schlagen, liegt es nich nicht fest im Becken.

    Deswegen solltest Du beim Blasensprung auf jedenfall liegend in die Klinik transportiert werden.
    Es könnte sonst passieren, das die Nabelschnur rausfällt und sich abklemmt.

    Liegt das Köpfchen fest im Becken ist das nicht möglich, weil alles zu ist.

    Und ich würde nicht in das KH gehen, wenn ich dort ein schlechtes Gefühl hätte.
    Dieser Arzt wär mir auch suspekt.f

    Ich gehe in ein großes KH, welches aber eine wunderschön ruhige Wochenstation hat. Keine Hektik etc...

    Bei Leonie war ich in einem kleinen evangelischem KH. da musste man sich bis zur 12 SSW zur Geburt anmelden. Ansonsten haben die einen nicht mehr aufgenommen.

    Ich würde sagen, das es von KH zu KH unterschiedlich ist.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, das in Hamburg die staatlichen KHs schrecklich sind:-(

    Lg
    Stefani
     
  5. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Angst vor GEburt-welches KH nur??-

    Hallo ,
    kann es sein,dass mit der Pumpe das Schmerzmittel gemeint ist?ich hab das mal gelesen,dass man das heute immer öfter so handhabt,dass der Patient das Schmerzmittel selbst dosieren kann(durch druck auf die Pumoe)
    Habe aber keine Ahnung ob das der Arzt gemeint hat.
    Frag doch nochmal(telefonisch?)nach und schau dir noch ein anderes KH an.

    Viele grüße-Claudia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...